Tour de France 2011

Sport, der nichts mit Fußball am Hut hat

Moderatoren: kalimera, Soccer_Scientist, James, Bankwärmer

Benutzeravatar
herrvonbödefeld
VfB-Megafan
Beiträge: 3526
Registriert: 01.06.2007 21:33
Wohnort: Oldenburg/Etzhorn
Kontaktdaten:

Tour de France 2011

Beitragvon herrvonbödefeld » 02.07.2011 02:03

Heute gehts los. In diesem jahr ging das bei mir aber irgendwie unter. mag wohl am Damenfußball liegen.:-)
VfB Fan seit 1987

EWE Baskets /OTB Fan seit 1994

16.06.1991
VfB Oldenburg-SC Freiburg 2:2
letztes Spiel in der Hölle des Nordens und ich war dabei!:-)

Benutzeravatar
Südschwede
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 20488
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Dumpwater, FL

Re: Tour de France 2011

Beitragvon Südschwede » 02.07.2011 02:18

Hätte ich nun auch komplett verpennt. Nun wollte ich gerade schauen wann das wo übertragen wird und wundere mich dass es bei der ARD Livebilder geben soll. Dabei hatten ARD/ZDF sich doch mit lautstarkem Getöse der Entrüstung von der Tour verabschiedet. Rolle rückwärts?

Sei es drum, die komplettere Übertragung wird es eh bei Eurosport geben die schon ab 14.00 Uhr live dabei sind.

Zum Schmökern noch der Wikipedia-Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Tour_de_France_2011
#TrumpImpeachmentParty

"VfB Oldenburg - klatschpappenfrei since 1897"

Benutzeravatar
herrvonbödefeld
VfB-Megafan
Beiträge: 3526
Registriert: 01.06.2007 21:33
Wohnort: Oldenburg/Etzhorn
Kontaktdaten:

Re: Tour de France 2011

Beitragvon herrvonbödefeld » 02.07.2011 02:23

also ich habe im Videotext geschaut und bei ARD und ZDF heute nix gefunden.
VfB Fan seit 1987

EWE Baskets /OTB Fan seit 1994

16.06.1991
VfB Oldenburg-SC Freiburg 2:2
letztes Spiel in der Hölle des Nordens und ich war dabei!:-)

Benutzeravatar
Südschwede
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 20488
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Dumpwater, FL

Re: Tour de France 2011

Beitragvon Südschwede » 02.07.2011 02:30

"ARD 16.05 bis 17.30 Uhr: Sportschau live, Tour de France 1. Etappe"

sagen übereinstimmend tvtv.de und mein Satreceiver.
#TrumpImpeachmentParty

"VfB Oldenburg - klatschpappenfrei since 1897"

Benutzeravatar
JanW
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 14132
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Tour de France 2011

Beitragvon JanW » 02.07.2011 09:59

wer guckt sich so eine unseriöse scheiße eigentlich , außer der sportnutte , noch an ? UND VORALLEM WOZU ?
Das sind Augenblicke im Fussball, da fliegen dir richtig die Backsteine in die Fresse !

JanW on Tour - Der Blog
https://bremer1897.wordpress.com

MarS
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 5350
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Pfaffstätten, Österreich

Re: Tour de France 2011

Beitragvon MarS » 02.07.2011 16:15

Ich glaube, ARD und ZDF hatten vor Jahren die Rechte für viele Jahre daran erworben und müssen das jetzt noch zuende senden. Es wird allerdings nicht mehr verlängert, und nächstes (?) Jahr war es das dann auch.

Benutzeravatar
DjMars
VfB-Megafan
Beiträge: 2096
Registriert: 10.06.2007 23:00
Wohnort: Nord-Ofenerdiek

Re: Tour de France 2011

Beitragvon DjMars » 02.07.2011 17:53

Was für ein Scheiß, Radsport ist so ein geiler Sport, aber es macht wirklich wenig Spaß es zu gucken, wenn man weiß das der Sieger (A.C.) nachweislich gedopt ist und trotzdem mitfährt. :evil:
Es wäre besser an der Verhütung des Elends zu arbeiten, als die Zufluchtsorte für die Elenden zu vermehren

Denis Diderot

Benutzeravatar
Südschwede
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 20488
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Dumpwater, FL

Re: Tour de France 2011

Beitragvon Südschwede » 03.07.2011 21:39

DjMars hat geschrieben:... aber es macht wirklich wenig Spaß es zu gucken, wenn man weiß das der Sieger (A.C.) nachweislich gedopt ist und trotzdem mitfährt. :evil:

Sieger? Wieso Sieger? Ist die Tour schon vorbei und hat A.C. schon gewonnen?

Gestern hat er sich in den Staub gelegt und auf Andy Schleck bereits auf der ersten Etappe 74 Sekunden verloren und heute überschreibt Spiegel Online seinen Artikel zum Mannschaftszeitfahren mit
"Schleck und Evans fahren Contador davon".

Na mal schauen wer es in diesem Jahr schafft, ich hab das Gefühl dass Cadel Evans gute Chancen hat.

PS: Thor Hushovd hat sich den Etappensieg geholt. Sehr schön!
#TrumpImpeachmentParty

"VfB Oldenburg - klatschpappenfrei since 1897"

Benutzeravatar
DjMars
VfB-Megafan
Beiträge: 2096
Registriert: 10.06.2007 23:00
Wohnort: Nord-Ofenerdiek

Re: Tour de France 2011

Beitragvon DjMars » 04.07.2011 12:36

Trotzdem nervt mich einfach diese Inkonsequenz. Es ist schlimm genug das gedopt wird und viele Fälle unentdeckt bleiben, aber jemanden weiter fahren zu lassen der nachweislich gedopt hat, lässt einen nicht daran glauben, dass man wirklich an einem sauberen Sport interessiert ist.

A.C. stand ja auch schon auf der Fuentes-Liste...
Es wäre besser an der Verhütung des Elends zu arbeiten, als die Zufluchtsorte für die Elenden zu vermehren

Denis Diderot

Benutzeravatar
Lachi
VfB-Megafan
Beiträge: 318
Registriert: 26.04.2011 12:00
Wohnort: Fidifehn

Re: Tour de France 2011

Beitragvon Lachi » 07.07.2011 15:26

ich verstehe ehrlich gesagt die Regeln nicht ganz! Also wann für was Punkte vergeben werden. Das frage ich mich jahr für Jahr.
Heil dir, o Oldenburg!
Heil deinen Farben!
Gott schütz dein edles Roß,
Er segne deine Garben!
Heil deinem Volke, Heil!
Das treu dir zugewandt,
Das du so hoch beglückst,
Mein Vaterland! :-)

Kridde
VfB-Megafan
Beiträge: 1127
Registriert: 20.06.2008 11:33
Wohnort: rock bottom

Re: Tour de France 2011

Beitragvon Kridde » 08.07.2011 16:02

das ist eigentlich ganz einfach
An Feiertagen tu nicht viel,
Sondern geh zum Fußballspiel.

- Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Lachi
VfB-Megafan
Beiträge: 318
Registriert: 26.04.2011 12:00
Wohnort: Fidifehn

Re: Tour de France 2011

Beitragvon Lachi » 09.07.2011 15:37

Kridde hat geschrieben:das ist eigentlich ganz einfach



erklär.

ich verstehe z.B nicht wieso manch ein Fahrer áuf den letzten 200 Metern plötzlich das Tempo rausnimmt und den anderen den Vortritt gibt. Gestern ist auch wieder einer rechts rangefahren und hat anderen Fahrern den Vortritt gegeben. Wieso will man nichjt selbst gewinnen? Versteh ich nicht.
Heil dir, o Oldenburg!
Heil deinen Farben!
Gott schütz dein edles Roß,
Er segne deine Garben!
Heil deinem Volke, Heil!
Das treu dir zugewandt,
Das du so hoch beglückst,
Mein Vaterland! :-)

Kridde
VfB-Megafan
Beiträge: 1127
Registriert: 20.06.2008 11:33
Wohnort: rock bottom

Re: Tour de France 2011

Beitragvon Kridde » 09.07.2011 20:35

Lachi hat geschrieben:erklär.


Also, es gibt Sprintwertungen und Bergwertungen. Der Sprinter mit den meisten Punkten trägt ein grünes und der beste Bergfahrer ein Trikot mit komischen roten Punkten. Man kann sagen, dass die Führenden in der Sprint- und Bergwertung beim Kampf um das gelbe Trikot in der Regel keine allzugroße Rolle spielen, weil sie Spezialisten sind und ihr Augenmerk auf bestimmte Etappen und nicht auf die gesamte Rundfahrt legen.
Die Punkte für Berg- und Sprintwertungen, die ähnlich wie Ziellinien aussehen, kann man an bestimmten Punkten im Streckenverlauf ergattern (z. B. an einem Berggipfel, sehr häufig auch im Etappenziel). Die Anzahl der Punkte und die Anzahl der Fahrer, die Punkte erhalten, ist bei jeder Berg- und Sprintwertung vorher festgelegt.

Lachi hat geschrieben:ich verstehe z.B nicht wieso manch ein Fahrer áuf den letzten 200 Metern plötzlich das Tempo rausnimmt und den anderen den Vortritt gibt. Gestern ist auch wieder einer rechts rangefahren und hat anderen Fahrern den Vortritt gegeben. Wieso will man nichjt selbst gewinnen? Versteh ich nicht.


Viele der Mannschaften bei der Tour haben Sprintspezialisten. Das sind besonders endschnelle Fahrer, die relativ kräftig gebaut sind und im Hochgebirge dafür so ihre Schwierigkeiten haben. Damit diese Sprinter ihre Endschnelligkeit für den Etappensieg zur Geltung bringen können, müssen sie im Schlussspurt besonders gut positioniert werden. Dafür gibt es bei den Sprintteams sogenannte Anfahrer, die "den Sprint anziehen", also mit hohen Tempo ihren Sprintkapitänen Windschatten geben und sie nahe der Ziellinie bringen. Ist der Zielbereich in Sicht, klinken sich die Anfahrer (auch aus Erschöpfung) aus und überlassen den Sprintern das Feld. Es ist allerdings auch schon vorgekommen, dass die Sprinter ihren Anfahrern tempomäßig gar nicht folgen konnten, oder dass ein Anfahrer einen Sprint gewonnen hat.
An Feiertagen tu nicht viel,
Sondern geh zum Fußballspiel.

- Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Lachi
VfB-Megafan
Beiträge: 318
Registriert: 26.04.2011 12:00
Wohnort: Fidifehn

Re: Tour de France 2011

Beitragvon Lachi » 10.07.2011 15:57

danke
Heil dir, o Oldenburg!
Heil deinen Farben!
Gott schütz dein edles Roß,
Er segne deine Garben!
Heil deinem Volke, Heil!
Das treu dir zugewandt,
Das du so hoch beglückst,
Mein Vaterland! :-)

Benutzeravatar
herrvonbödefeld
VfB-Megafan
Beiträge: 3526
Registriert: 01.06.2007 21:33
Wohnort: Oldenburg/Etzhorn
Kontaktdaten:

Re: Tour de France 2011

Beitragvon herrvonbödefeld » 10.07.2011 16:58

Hat noch jemand gerade den Crash bei der Tour de France gesehen???? Alter Schwede
VfB Fan seit 1987

EWE Baskets /OTB Fan seit 1994

16.06.1991
VfB Oldenburg-SC Freiburg 2:2
letztes Spiel in der Hölle des Nordens und ich war dabei!:-)

Benutzeravatar
DjMars
VfB-Megafan
Beiträge: 2096
Registriert: 10.06.2007 23:00
Wohnort: Nord-Ofenerdiek

Re: Tour de France 2011

Beitragvon DjMars » 11.07.2011 21:42

Verdacht gegen Kolobnew

Die Tour hat ihren ersten Doping-Fall

Radprofi Kolobnew: Offenbar positiv getestet

Es ist der zehnte Tag der Tour de France, und nun gibt es auch einen Doping-Fall: Alexander Kolobnew vom Team Katjuscha ist positiv auf eine Substanz getestet worden, die zur Maskierung anderer Doping-Mittel verwendet wird. Weiterfahren darf der 30-Jährige vorerst dennoch.
Info

Hamburg - Schwere Stürze, viele Verletzte und nun auch der erste Doping-Fall: Alexander Kolobnew vom Team Katjuscha wurde auf der 98. Tour de France positiv getestet. In der A-Probe des Russen wurde das Diuretikum Hydrochlorothiazid nachgewiesen, ein Mittel, das häufig zur Maskierung anderer Doping-Substanzen benutzt wird. Das gab der Radsport-Weltverband UCI am Montagabend bekannt.

Der 30 Jahre alte Vizeweltmeister von 2009 wurde dennoch nicht von der Frankreich-Rundfahrt ausgeschlossen, denn das Mittel steht nicht auf der UCI-Dopingliste. In diesem Fall kann die UCI auch keine provisorische Sperre aussprechen.

Das Mittel ist klassifiziert als spezielle Substanz, die von der Wada als "anfällig für eine glaubwürdige Nicht-Doping-Erklärung" definiert ist. Die Strafe für solch einen positiven Test reicht von einer Verwarnung bis zu einer zweijährigen Sperre.

Die UCI machte in einem Statement aber deutlich, dass sie "zuversichtlich ist, dass das Team die notwendigen Schritte unternimmt, um die Tour de France in Ruhe weiterlaufen zu lassen". Katjuscha Sportdirektor Bart Leysen erklärte, dass im laufe des Motagsbends noch eine Entscheidung fallen würde, ob Kolobnew weiter fahren darf. Auf die Frage, ob Kolobnew im Rennen bleiben würde, sagte Leysen: "Ich glaube nicht."

Kolobnew, der im Gesamtklassement auf dem 69. Platz 22:15 Minuten hinter Spitzenreiter Thomas Voeckler (Frankreich) liegt, hat vier Tage Zeit, um die Öffnung der B-Probe zu beantragen. Die positive A-Probe stammt aus einer Kontrolle vom 6. Juli und war im Welt-Anti-Doping-Agentur-Labor in Chatenay-Malabry untersucht worden.
Es wäre besser an der Verhütung des Elends zu arbeiten, als die Zufluchtsorte für die Elenden zu vermehren

Denis Diderot

Benutzeravatar
Südschwede
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 20488
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Dumpwater, FL

Re: Tour de France 2011

Beitragvon Südschwede » 12.07.2011 17:16

André Greipel hat gerade als erster Deutscher bei der diesjährigen Tour eine Etappe gewonnen.
#TrumpImpeachmentParty

"VfB Oldenburg - klatschpappenfrei since 1897"

der neue cody
VfB-Megafan
Beiträge: 2105
Registriert: 20.03.2011 22:50
Wohnort: london

Re: Tour de France 2011

Beitragvon der neue cody » 13.07.2011 01:00

fuer mich ist er schon jetzt der tour-sieger der herzen
kriminelle polizisten abschieben

Benutzeravatar
James
Board Moderator
Beiträge: 12676
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Irgendwo Elisa-Beet-Strasse

Re: Tour de France 2011

Beitragvon James » 13.07.2011 09:53

der neue cody hat geschrieben:fuer mich ist er schon jetzt der tour-sieger der herzen

Als ob Du Fahrrad- von Lkw-Rennen unterscheiden könntest...
"Jeder, der unser Abzeichen trägt, soll wissen, was er ihm schuldig ist." (Alb. Schultze)

Benutzeravatar
Godzilla77
VfB-Megafan
Beiträge: 3089
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: 0

Re: Tour de France 2011

Beitragvon Godzilla77 » 14.07.2011 00:04

DjMars hat geschrieben:
Verdacht gegen Kolobnew

Die Tour hat ihren ersten Doping-Fall

Radprofi Kolobnew: Offenbar positiv getestet

Es ist der zehnte Tag der Tour de France, und nun gibt es auch einen Doping-Fall: Alexander Kolobnew vom Team Katjuscha ist positiv auf eine Substanz getestet worden, die zur Maskierung anderer Doping-Mittel verwendet wird. Weiterfahren darf der 30-Jährige vorerst dennoch.
Info

Hamburg - Schwere Stürze, viele Verletzte und nun auch der erste Doping-Fall: Alexander Kolobnew vom Team Katjuscha wurde auf der 98. Tour de France positiv getestet. In der A-Probe des Russen wurde das Diuretikum Hydrochlorothiazid nachgewiesen, ein Mittel, das häufig zur Maskierung anderer Doping-Substanzen benutzt wird. Das gab der Radsport-Weltverband UCI am Montagabend bekannt.

Der 30 Jahre alte Vizeweltmeister von 2009 wurde dennoch nicht von der Frankreich-Rundfahrt ausgeschlossen, denn das Mittel steht nicht auf der UCI-Dopingliste. In diesem Fall kann die UCI auch keine provisorische Sperre aussprechen.

Das Mittel ist klassifiziert als spezielle Substanz, die von der Wada als "anfällig für eine glaubwürdige Nicht-Doping-Erklärung" definiert ist. Die Strafe für solch einen positiven Test reicht von einer Verwarnung bis zu einer zweijährigen Sperre.

Die UCI machte in einem Statement aber deutlich, dass sie "zuversichtlich ist, dass das Team die notwendigen Schritte unternimmt, um die Tour de France in Ruhe weiterlaufen zu lassen". Katjuscha Sportdirektor Bart Leysen erklärte, dass im laufe des Motagsbends noch eine Entscheidung fallen würde, ob Kolobnew weiter fahren darf. Auf die Frage, ob Kolobnew im Rennen bleiben würde, sagte Leysen: "Ich glaube nicht."

Kolobnew, der im Gesamtklassement auf dem 69. Platz 22:15 Minuten hinter Spitzenreiter Thomas Voeckler (Frankreich) liegt, hat vier Tage Zeit, um die Öffnung der B-Probe zu beantragen. Die positive A-Probe stammt aus einer Kontrolle vom 6. Juli und war im Welt-Anti-Doping-Agentur-Labor in Chatenay-Malabry untersucht worden.


Womit die Tour bemerkenswerter Weise weniger Dopingtäter hat als die Frauen-WM-zumindest bis jetzt...


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast