Strukturen der 3., 4. Liga, Regionalligareform, Aufstieg 3. Liga

Andere Vereine, andere Ligen, andere Fans

Moderatoren: Soccer_Scientist, Kane, kalimera

Benutzeravatar
Kane
Board Moderator
Beiträge: 5763
Registriert: 21.07.2011 15:24
Wohnort: Oldenburg-Nord

Re: Strukturen der 3., 4. Liga, Regionalligareform, Aufstieg 3. Liga

Beitragvon Kane » 19.03.2019 10:27

Tauziehen um Regionalliga-Reform: Das sind die Szenarien

"Am Dienstag sollen sich in Peißen die Vereine aus dem Norden, Nordosten und Bayern darauf einigen, wie ihre Regionalligen künftig aussehen und wie die Aufsteiger ermittelt werden. Drei Modelle haben Chancen. Lest hier, was für sie spricht – und was dagegen."
Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie gerne behalten.

"Wo Grenzen verschwinden, fängt die Freiheit an"

VfB-Erfolgsfan
VfB-Superfan
Beiträge: 134
Registriert: 27.09.2014 17:04

Re: Strukturen der 3., 4. Liga, Regionalligareform, Aufstieg 3. Liga

Beitragvon VfB-Erfolgsfan » 19.03.2019 12:57

Da das von mir favorisierte Model einer zweigleisigen 3.Liga nicht zur Disposition steht, kann ich mich danach am meisten mit dem 3.Model anfreunden, denn für unsern VfB böte die 1.Option noch schwierigere Grundvoraussetzungen in Richtung langer Reisen, unattraktiver Duelle.....dann lieber 4. Absteiger aus der 3.Liga und eine Aufstiegsrunde mit den drei Regionalligen Nord, Nordost und Bayern nach dem Motto "2 aus 3".....

Benutzeravatar
vfb-socke
VfB-Fan
Beiträge: 80
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Strukturen der 3., 4. Liga, Regionalligareform, Aufstieg 3. Liga

Beitragvon vfb-socke » 19.03.2019 14:13

Im Grunde ist diese Diskussion sehr schwer zu führen, da es einfach mehrere Optionen gibt, die alle jeweils eine Partei (Regionalligisten, Drittligisten, Ostvereine, reine Amateurvereine, usw.) stark benachteiligen. Nichtsdestotrotz würde ich die Option mit einer 22-Teams-starken dritten Liga favorisieren. Unsere 18er Ligen ganz oben sind im internationalen Vergleich sowie Überholt und ein traditionelles Relikt vergangener Zeiten. Mittlerweile ist eine 20er oder 22er Liga keine Besonderheit mehr. Ich finde es enorm wichtig, dass alle Meister das Recht haben aufzusteigen! Allein schon wegen einer Planungssicherheit der Meister. Relegation abschaffen! Nicht nur in Liga 4!

Benutzeravatar
soccer
VfB-Megafan
Beiträge: 1448
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Drielake

Re: Strukturen der 3., 4. Liga, Regionalligareform, Aufstieg 3. Liga

Beitragvon soccer » 19.03.2019 15:34

VfB-Erfolgsfan hat geschrieben:Da das von mir favorisierte Model einer zweigleisigen 3.Liga nicht zur Disposition steht, kann ich mich danach am meisten mit dem 3.Model anfreunden, denn für unsern VfB böte die 1.Option noch schwierigere Grundvoraussetzungen in Richtung langer Reisen, unattraktiver Duelle.....dann lieber 4. Absteiger aus der 3.Liga und eine Aufstiegsrunde mit den drei Regionalligen Nord, Nordost und Bayern nach dem Motto "2 aus 3".....


Du bist also noch für Aufstiegsspiele?
Es ist doch ansonsten stets allerorts rumposaunt worden: "Der Meister muss aufsteigen!"
Verbunden werden auch die Schwachen mächtig!

Benutzeravatar
Lyrico
VfB-Megafan
Beiträge: 2840
Registriert: 17.11.2008 21:09
Wohnort: Oldenburg

Re: Strukturen der 3., 4. Liga, Regionalligareform, Aufstieg 3. Liga

Beitragvon Lyrico » 19.03.2019 16:39

Ich denke da die 3. Liga wohl definitv nicht 5 Absteiger stellen wird bleiben die Optionen mit großer Regionalliga Nord vs. Aufstiegsspiele.
Und da ist es echt nicht leicht zu wählen. Eine große Liga wie dort geplant (mit der halben Nord/ost) hat vermutlich zu wenig reizvolle Teams um die weiten Strecken und damit deutlich höheren Kosten auszugleichen. Ich weiß nicht ob das in unserer jetzigen Lage wirklich so erstrebenswert ist.
Nur der VfB

das-zwölfte-bier
VfB-Megafan
Beiträge: 3472
Registriert: 12.09.2007 13:11
Wohnort: Oldenburg

Re: Strukturen der 3., 4. Liga, Regionalligareform, Aufstieg 3. Liga

Beitragvon das-zwölfte-bier » 19.03.2019 17:16

Aufstockung der 3 Liga wäre in meinen Augen das einzig sinnvolle damit der Osten nicht zerschlagen wird.
Posting © das-zwölfte-bier 2007 - 2018! Alle Rechte vorbehalten. Kein Verwenden, Zitieren und Kritisieren ohne Erlaubnis.

Benutzeravatar
Soccer_Scientist
Chief Technology Evangelist
Beiträge: 23857
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Cirque du Garrel
Kontaktdaten:

Re: Strukturen der 3., 4. Liga, Regionalligareform, Aufstieg 3. Liga

Beitragvon Soccer_Scientist » 19.03.2019 18:25

das-zwölfte-bier hat geschrieben:Aufstockung der 3 Liga wäre in meinen Augen das einzig sinnvolle damit der Osten nicht zerschlagen wird.


Wenn man einfach alles so lässt wie es war, muss der Osten auch nicht zerschlagen werden.
"Glauben Sie, dass der KZ-Häftling Carl von Ossietzky sein Leben für das demokratische Recht geopfert hat, Prominente beim Popeln zu knipsen und sie in der Bild-Zeitung mit Dreck bewerfen zu dürfen?" (Gerhard Henschel)

Benutzeravatar
pawo
VfB-Superfan
Beiträge: 139
Registriert: 05.11.2015 20:58

Re: Strukturen der 3., 4. Liga, Regionalligareform, Aufstieg 3. Liga

Beitragvon pawo » 19.03.2019 20:11

Vier Ligen, vier Meister – Regionalliga Reform jetzt!
„Meister müssen aufsteigen!“ lautet die Forderung, die in den letzten Jahren regelmäßig in deutschen Stadien propagiert wurde, was deutlich zeigt, wie allgegenwärtig die Problematik rund um die Aufstiegsregelung der Regionalligen ist. Einhergehend mit der bisweilen letzten Reform 2012, wurde die zuvor dreigleisige Regionalliga fünfgleisig. Dies hatte zur Folge, dass die drei bestehenden Aufstiegsplätze in einer Relegationsrunde ausgespielt werden, bestehend aus den Meistern jeder Liga und dem Zweiten der mitgliederstärksten Regionalliga Südwest. In der Konsequenz wurde damit der Ertrag einer gesamten Saison von Hin- und Rückspiel in der Relegation abhängig gemacht. Ein solches Verfahren ist mit den Grundsätzen des Sportes in keiner Weise vereinbar, ganz zu schweigen von den wirtschaftlich, teils existenziellen, Konsequenzen, die ein solcher Verbleib in der Regionalliga für die, oftmals ohnehin schon klammen, Vereine nach sich zieht.
Im Laufe der vergangenen Jahre kam auch bei immer mehr Funktionären langsam, aber sicher die Einsicht, dass der Status quo nicht weiter hinnehmbar ist, sodass die Weichen für eine erneute Reform gestellt werden sollten.
Die Möglichkeit dies mit Inhalt zu füllen, wurde aufgrund von Eitelkeiten innerhalb der Verbände und diverser anderer Unzulänglichkeiten verpasst. Vielmehr gab es eine Übergangslösung, die dem Fairnesscharakter nicht im Ansatz gerecht wird und die Vereine teils sogar zu einem Wettrüsten animiert, bei dem die Vereine gezwungen sind, ein hohes finanzielles Risiko einzugehen. Eine vom DFB ins Leben gerufene „ad-hoc AG“ machte nur durch mangelnde Transparenz, fehlende Kommunikation, Statements, die im Anschluss wieder revidiert wurden und durch ihre Auflösung, mangels neuer Lösungsansätzen, von sich reden.
Bereits zuvor hatte sich im Zuge des Zusammenschlusses „Fanszenen Deutschlands“ eine, eigens für diese Thematik geschaffene, Arbeitsgruppe eingefunden. Das erklärte Ziel war es die Notwendigkeit einer Reform präsent zu halten und die damit verbundenen Probleme auszuwerten. Mit einem Fragebogen für Vereine und Fanszenen, sowie mit persönlichen Gesprächen, wurde versucht eine mögliche Reform, unter Betrachtung aller problematischer Gesichtspunkte, zu evaluieren. Hieraus resultierend wurden Kernpunkte erarbeitet, die aus unserer Sicht für eine Regionalliga Reform unerlässlich sind, wenn man vermeiden will, sich in absehbarer Zeit mit einer erneuten Reform befassen zu müssen.
Die Kernpunkte und die Auswertungen der Fragebögen, wurden der ad-hoc-AG des DFB in einem persönlichen Austausch offengelegt. Dieser Austausch ist als
unzufriedenstellend zu bewerten, da immer wieder die Verantwortung von sich gewiesen wurde und auch die von uns gewonnenen Erkenntnisse nicht ausreichend weiterverwertet wurden.
Bis zum heutigen Tage liegt noch nicht ein einziger fundierter Reformvorschlag vor, vielmehr scheint es als hätten sich die Fronten zwischen den Beteiligten weiter verhärtet und das sich gegenseitig ausgesprochene Vertrauen scheint erloschen. Insbesondere die Rücknahme des Eingeständnisses, eines weiteren Absteigers in Liga 3, zugunsten einer Reform mit vier Ligen und vier Aufsteigern, ist eine mehr als deutliche Reaktion auf die stagnierenden Fortschritte.
Durch diese Entwicklung bestärkt ist es uns ein Anliegen, nunmehr einen eigenen Reformvorschlag zur Debatte zu stellen.
Dieser befasst sich neben der Kernproblematik „Aufstiegsregelung“, auch mit grundsätzlichen Problemen, wie fehlende ligaübergreifende Strukturen, der geografischen Aufteilung der Ligen und der Rolle von Zweitvertretungen innerhalb der Liga.
Wir hoffen, dass durch diesen Reformvorschlag nunmehr eine Grundlage gegeben ist, um sich endlich tiefgehend und ergebnisorientiert mit der Situation zu befassen. Die Regionalliga, in ihrer Form als Schnittstelle zwischen Amateur- und Profifußball, hat in den vergangenen Jahren an immer größerer Bedeutung gewonnen und sollte daher nicht weiter als Bühne für Unvermögen und Eitelkeiten der Funktionäre herhalten müssen. Viel eher sollte sie von Werten der sportlichen Fairness und Chancengleichheit geprägt sein. Daher fordern wir alle Beteiligten auf, persönliche Empfindlichkeiten hinter diesen Werten hintenanzustellen und basierend auf diesem Reformvorschlag eine Lösung zu erarbeiten in denen sich alle Beteiligten wiederfinden können.


Den gesamten Reformvorschlag gibt es als Download unter: https://filehorst.de/download.php?file=cGEbmqst
Bild

das-zwölfte-bier
VfB-Megafan
Beiträge: 3472
Registriert: 12.09.2007 13:11
Wohnort: Oldenburg

Re: Strukturen der 3., 4. Liga, Regionalligareform, Aufstieg 3. Liga

Beitragvon das-zwölfte-bier » 19.03.2019 20:38

Posting © das-zwölfte-bier 2007 - 2018! Alle Rechte vorbehalten. Kein Verwenden, Zitieren und Kritisieren ohne Erlaubnis.

Benutzeravatar
Kane
Board Moderator
Beiträge: 5763
Registriert: 21.07.2011 15:24
Wohnort: Oldenburg-Nord

Re: Strukturen der 3., 4. Liga, Regionalligareform, Aufstieg 3. Liga

Beitragvon Kane » 19.03.2019 21:55

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie gerne behalten.

"Wo Grenzen verschwinden, fängt die Freiheit an"

Benutzeravatar
Schwede
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 20889
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Dumpwater, FL

Re: Strukturen der 3., 4. Liga, Regionalligareform, Aufstieg 3. Liga

Beitragvon Schwede » 19.03.2019 22:39

47 Vertreter stimmten bei vier Enthaltungen für eine Beibehaltung der aktuell fünf Regionalligen. Für eine mögliche Zerschlagung der Nordost-Staffel stimmte keiner der Anwesenden.
Selbst wenn nur Verteter der Regionalligisten stimmberechtigt waren und die die Drittligisten nicht, was mir aus dem Artikel nicht abschließend klar wird, hätten nur 51 von 54 Klubs ihrer Meinung Ausdruck verliehen.
Teleportation will change everything.

Benutzeravatar
Dino
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 8103
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Elberfeld

Re: Strukturen der 3., 4. Liga, Regionalligareform, Aufstieg 3. Liga

Beitragvon Dino » 19.03.2019 23:04

Ich denke, es wird auf dem DFB-Bundestag eine deutliche Mehrheit für die Reduzierung auf vier anstatt fünf Regionalliga-Staffeln geben.Die Delegierten der Regional-Verbände des Südens und des Westens, die des Profi-Bereichs sowie die Mandatsträger des DFB werden dafür sorgen.
„Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.“
(Albert Camus)

Benutzeravatar
Fussballgott
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 5911
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Oh du schönes Donnerschwee!

Re: Strukturen der 3., 4. Liga, Regionalligareform, Aufstieg 3. Liga

Beitragvon Fussballgott » 20.03.2019 09:58

Dino hat geschrieben:Ich denke, es wird auf dem DFB-Bundestag eine deutliche Mehrheit für die Reduzierung auf vier anstatt fünf Regionalliga-Staffeln geben.Die Delegierten der Regional-Verbände des Südens und des Westens, die des Profi-Bereichs sowie die Mandatsträger des DFB werden dafür sorgen.


Wohl nicht:

Klubs: Klares Votum für fünfgleisige 4. Liga
http://www.fussball.de/newsdetail/klubs-klares-votum-fuer-fuenfgleisige-4-liga/-/article-id/199885#!/
Oldenburg war Blau-Weiss, Oldenburg ist Blau-Weiss, Oldenburg bleibt Blau-Weiss!

VfB-Erfolgsfan
VfB-Superfan
Beiträge: 134
Registriert: 27.09.2014 17:04

Re: Strukturen der 3., 4. Liga, Regionalligareform, Aufstieg 3. Liga

Beitragvon VfB-Erfolgsfan » 20.03.2019 10:37

Fussballgott hat geschrieben:
Dino hat geschrieben:Ich denke, es wird auf dem DFB-Bundestag eine deutliche Mehrheit für die Reduzierung auf vier anstatt fünf Regionalliga-Staffeln geben.Die Delegierten der Regional-Verbände des Südens und des Westens, die des Profi-Bereichs sowie die Mandatsträger des DFB werden dafür sorgen.


Wohl nicht:

Klubs: Klares Votum für fünfgleisige 4. Liga
http://www.fussball.de/newsdetail/klubs-klares-votum-fuer-fuenfgleisige-4-liga/-/article-id/199885#!/


Wohl doch, den so wie es verstanden habe, stellen die delegierten Vertreter aus der Regio Nord, Nordost und Bayern bzw. der 3.Liga aus dieser Region, die dieses Votum beschlossen haben, bei weitem nicht die Mehrheit an Deligierten für den DFB-Bundestag......

VfB-Erfolgsfan
VfB-Superfan
Beiträge: 134
Registriert: 27.09.2014 17:04

Re: Strukturen der 3., 4. Liga, Regionalligareform, Aufstieg 3. Liga

Beitragvon VfB-Erfolgsfan » 20.03.2019 10:42

soccer hat geschrieben:
VfB-Erfolgsfan hat geschrieben:Da das von mir favorisierte Model einer zweigleisigen 3.Liga nicht zur Disposition steht, kann ich mich danach am meisten mit dem 3.Model anfreunden, denn für unsern VfB böte die 1.Option noch schwierigere Grundvoraussetzungen in Richtung langer Reisen, unattraktiver Duelle.....dann lieber 4. Absteiger aus der 3.Liga und eine Aufstiegsrunde mit den drei Regionalligen Nord, Nordost und Bayern nach dem Motto "2 aus 3".....


Du bist also noch für Aufstiegsspiele?
Es ist doch ansonsten stets allerorts rumposaunt worden: "Der Meister muss aufsteigen!"


Notgedrungen in Anerkennung der politischen Realitäten und Mehrheitsverhältnisse.....ich bevorzuge das Modell einer zweigleisigen 3.Liga, in die dann alle Regionalliga-Meister aufsteigen....wird es aber aufgrund des Widerstandes der 3.Liga-Vereine nicht geben, was ich teilweise sogar nachvollziehen kann aufgrund der mangelhaften finanziellen Ausstattung, aber das ist ein grundlegendes infrastrukturelles Problem, kein inhaltliches. Und wenn das halt nicht kommt, dann lieber eine Aufstiegsrunde als eine Zusammenlegung von Nord und Nordost......

Johann Ohneland
VfB-Megafan
Beiträge: 2400
Registriert: 01.10.2012 19:16
Wohnort: Hannover

Re: Strukturen der 3., 4. Liga, Regionalligareform, Aufstieg 3. Liga

Beitragvon Johann Ohneland » 20.03.2019 10:46

VfB-Erfolgsfan hat geschrieben:
Fussballgott hat geschrieben:
Dino hat geschrieben:Ich denke, es wird auf dem DFB-Bundestag eine deutliche Mehrheit für die Reduzierung auf vier anstatt fünf Regionalliga-Staffeln geben.Die Delegierten der Regional-Verbände des Südens und des Westens, die des Profi-Bereichs sowie die Mandatsträger des DFB werden dafür sorgen.


Wohl nicht:

Klubs: Klares Votum für fünfgleisige 4. Liga
http://www.fussball.de/newsdetail/klubs-klares-votum-fuer-fuenfgleisige-4-liga/-/article-id/199885#!/


Wohl doch, den so wie es verstanden habe, stellen die delegierten Vertreter aus der Regio Nord, Nordost und Bayern bzw. der 3.Liga aus dieser Region, die dieses Votum beschlossen haben, bei weitem nicht die Mehrheit an Deligierten für den DFB-Bundestag......

Das stimmt. Allerdings ist der BFV im DFB wohl der mächtigste Regionalverband. Ich bin daher mal gespannt, wie das ausgeht. Der Westen und Südwesten sind dabei in der angenehmen Situation, dass eigentlich fast egal ist was passiert, da ihre Ligen wohl bestehen bleiben.
"And then we entered the Age of Enlightenment, where reason finally ruled over superstition."
"Then what happened?"
"Genocide, mostly." ---> http://existentialcomics.com/

Benutzeravatar
Ggaribaldi
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 11370
Registriert: 20.05.2006 17:30
Wohnort: Bukarest & Lemberg

Re: Strukturen der 3., 4. Liga, Regionalligareform, Aufstieg 3. Liga

Beitragvon Ggaribaldi » 20.03.2019 13:07

Man koennte die Reg Bayern auch versuchen in Oestereich einzugliedern. Dann waeren eigentlich alle Probleme geloest
Mein System kennt keine Grenzen

PiR
VfB-Megafan
Beiträge: 3578
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Oldenburg

Re: Strukturen der 3., 4. Liga, Regionalligareform, Aufstieg 3. Liga

Beitragvon PiR » 20.03.2019 17:02

Ggaribaldi hat geschrieben:Man koennte die Reg Bayern auch versuchen in Oestereich einzugliedern. Dann waeren eigentlich alle Probleme geloest


Und die Qualität der österreichischen Liga deutlich erhöht.

VfB-Erfolgsfan
VfB-Superfan
Beiträge: 134
Registriert: 27.09.2014 17:04

Re: Strukturen der 3., 4. Liga, Regionalligareform, Aufstieg 3. Liga

Beitragvon VfB-Erfolgsfan » 22.03.2019 08:39

Wißt ihr woran mich diese ganze Regio "Wie machen wir das in Zukunft" Kacke zunehmend erinnert......mit dem Brexit-Gedöns :omg:

VfB-Erfolgsfan
VfB-Superfan
Beiträge: 134
Registriert: 27.09.2014 17:04

Re: Strukturen der 3., 4. Liga, Regionalligareform, Aufstieg 3. Liga

Beitragvon VfB-Erfolgsfan » 22.03.2019 11:24

http://www.kicker.de/news/fussball/regionalliga/startseite/745100/artikel_vier-regionalliga-staffeln_fanszenen-mit-vorschlag.html

Und es geht lustig weiter....kein uninteressanter Vorschlag, aber angesichts der Mehrheitsverhältnisse in den Entscheidungsgremien meiner Meinung nach leider absolut unrealistisch.....

- Regio Bayern mit Baden-Würtemberg sind dann auch Fahrzeiten von bis zu 6 Std.......
- Die Proficlubs wollen ihre Zweitvertretungen im grossen Wettbewerb antreten lassen....
......


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste