Fußball Krawalle

Andere Vereine, andere Ligen, andere Fans

Moderatoren: kalimera, Soccer_Scientist, Kane

Benutzeravatar
JanW
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 14247
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon JanW » 25.05.2018 20:24

Sehr ihr Hamburg? So wird Pyro gezündet :lol:
Und die Bullen in Polen sind auch nicht wirklich aus Zucker. Da wird auch mal scharf geschossen.. Kein Grund zum Mitleid.
Das sind Augenblicke im Fussball, da fliegen dir richtig die Backsteine in die Fresse !

JanW on Tour - Der Blog
https://bremer1897.wordpress.com

Benutzeravatar
BMP
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 11728
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Vor den Toren Oldenburgs

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon BMP » 25.05.2018 23:35

War das jetzt Natur- oder Kunstrasen? Mal ehrlich, das hat mit Support nur noch Null zu tun. Das war weder eine Choreo noch hat das den Charakter positiver Stimmung. Das man mit der Polizei kein Mitleid haben sollte, ist schon eine seltsame Einstellung. Klar das sind Menschen, die machen ihren Job und da gibt es auch welche die gelegentlich zu weit gehen. Aber die Polizei ist in der Regel nicht der Agressor. Manchmal denke ich, auch wenn es nicht richtig ist, die Typen, die Pyro missbrauchen und absichtlich den Platz stürmen sind selber Schuld, wenn sie sich einen einfangen. Das muss man anders herum auch kein Mitleid haben.
Bild
Eisvögel USC Freiburg - 2013 Deutscher Pokalsieger
Eisvögel USC Freiburg - 2018 Direkter Wiederaufstieg in die DBBL

Johann Ohneland
VfB-Megafan
Beiträge: 2172
Registriert: 01.10.2012 19:16
Wohnort: Hannover

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Johann Ohneland » 26.05.2018 12:13

Gelegentlich zu weit gehen, ist aber ne sehr euphemistische Umschreibung für die Zustände in Osteuropa. Das kann man mit Westeuropa kaum vergleichen und hier läuft ja schon einiges verquer. Gleiches gilt natürlich aber auch für die Fanszenen. Beide Seiten haben sich da fast gegenseitig verdient. Unabhängig davon finde ich persönlich Gewalt eher nur bedingt sinnvoll.
"And then we entered the Age of Enlightenment, where reason finally ruled over superstition."
"Then what happened?"
"Genocide, mostly." ---> http://existentialcomics.com/

Benutzeravatar
ewigfan
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 9128
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: 26180
Kontaktdaten:

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon ewigfan » 26.05.2018 21:45

Im Gegensatz zu Dir finde ich Gewalt unbedingt sinnlos! :D
Ist mir klar, das dein Satz nicht unbedingt als Gegenteil meines gedacht war, aber Mitleid oder Verständnis für Pfosten wie im o.g. Video habe ich exakt Null.
ewig währt am längsten!

!!! E G A L !!! A N G R I E P E N !!!

Johann Ohneland
VfB-Megafan
Beiträge: 2172
Registriert: 01.10.2012 19:16
Wohnort: Hannover

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Johann Ohneland » 26.05.2018 22:44

Völlig klar. Grundsätzlich ist Gewalt aber Teil des menschlichen Zusammenlebens. Heißt ja auch nicht umsonst Staatsgewalt.
"And then we entered the Age of Enlightenment, where reason finally ruled over superstition."
"Then what happened?"
"Genocide, mostly." ---> http://existentialcomics.com/

Benutzeravatar
BMP
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 11728
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Vor den Toren Oldenburgs

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon BMP » 26.05.2018 23:01

Johann Ohneland hat geschrieben:Völlig klar. Grundsätzlich ist Gewalt aber Teil des menschlichen Zusammenlebens. Heißt ja auch nicht umsonst Staatsgewalt.

Und die geht vom Volke aus. :wink:
Bild
Eisvögel USC Freiburg - 2013 Deutscher Pokalsieger
Eisvögel USC Freiburg - 2018 Direkter Wiederaufstieg in die DBBL

Benutzeravatar
Oldenburger79
VfB-Megafan
Beiträge: 2245
Registriert: 08.09.2014 09:39
Wohnort: Oldenburg-Eversten

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Oldenburger79 » 28.05.2018 14:28

Finde ich völlig bescheuert und daneben wenn man wegen irgendwelchen Vorkomnissen wo mal die Polizei eventuell überreagiert hat gleich alle unter Generalverdacht stellt.
Gewalt hat im Stadion nichts zu suchen, wer das anders sieht soll draussen bleiben.
Die Polizei kann von mir aus gerne jeden verprügeln der sich daneben benimmt.

Benutzeravatar
Oldenburger79
VfB-Megafan
Beiträge: 2245
Registriert: 08.09.2014 09:39
Wohnort: Oldenburg-Eversten

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Oldenburger79 » 28.05.2018 14:31

https://rp-online.de/sport/fussball/dfb-verurteilt-randale-bei-amateur-tag-das-sind-keine-fussballfans_aid-22812719

Absolut asozial was da vermeintliche Fußballfans an Pyrotechnik verwendet haben.
Und ein Einlaufkind wurde auch verletzt.
Da muss man sich nicht wundern wenn der Dialog zwischen Fans und DFB nicht wirklich ein Ergebnis hat.

Die sogenannten Ultras schimpfen über den DFB dass er den Fußball kaputt macht, doch durch sie selber liegt er bald in Scherben wenn das so weiter geht. Dann wird es nur noch Geisterspiele geben und man kann Spiele nur noch über Sky sehen.

Johann Ohneland
VfB-Megafan
Beiträge: 2172
Registriert: 01.10.2012 19:16
Wohnort: Hannover

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Johann Ohneland » 28.05.2018 15:06

Oldenburger79 hat geschrieben:Finde ich völlig bescheuert und daneben wenn man wegen irgendwelchen Vorkomnissen wo mal die Polizei eventuell überreagiert hat gleich alle unter Generalverdacht stellt.
Gewalt hat im Stadion nichts zu suchen, wer das anders sieht soll draussen bleiben.
Die Polizei kann von mir aus gerne jeden verprügeln der sich daneben benimmt.

Hey, ich bin ja gegen Gewalt und so. Aber wenn es die Leute trifft, die mir nicht passen, kann es nie genug Gewalt geben... Wird schon richtig sein. Wie damals beim Hallenturnier in Cloppenburg. Da muss man einfach mal durchgreifen...

Idioten kann man wegen meiner gerne aussortieren, aber diese uneingeschränkte Gewaltphantasie finde ich etwas befremdlich
"And then we entered the Age of Enlightenment, where reason finally ruled over superstition."
"Then what happened?"
"Genocide, mostly." ---> http://existentialcomics.com/

Benutzeravatar
BMP
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 11728
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Vor den Toren Oldenburgs

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon BMP » 28.05.2018 15:16

Johann Ohneland hat geschrieben:
Oldenburger79 hat geschrieben:Finde ich völlig bescheuert und daneben wenn man wegen irgendwelchen Vorkomnissen wo mal die Polizei eventuell überreagiert hat gleich alle unter Generalverdacht stellt.
Gewalt hat im Stadion nichts zu suchen, wer das anders sieht soll draussen bleiben.
Die Polizei kann von mir aus gerne jeden verprügeln der sich daneben benimmt.

Hey, ich bin ja gegen Gewalt und so. Aber wenn es die Leute trifft, die mir nicht passen, kann es nie genug Gewalt geben... Wird schon richtig sein. Wie damals beim Hallenturnier in Cloppenburg. Da muss man einfach mal durchgreifen...

Idioten kann man wegen meiner gerne aussortieren, aber diese uneingeschränkte Gewaltphantasie finde ich etwas befremdlich

Das ist jetzt provokant überzogen. Das Beispiel Cloppenburg taugt da gar nicht. Und es ist schon eine Einschränkung vorhanen. Es geht um Personen, die unverantwortlich mit Pyro umgehen, die absichtlich die Schlägerei suchen, die aus eigenem Ego den Platz stürmen.
Bild
Eisvögel USC Freiburg - 2013 Deutscher Pokalsieger
Eisvögel USC Freiburg - 2018 Direkter Wiederaufstieg in die DBBL

Johann Ohneland
VfB-Megafan
Beiträge: 2172
Registriert: 01.10.2012 19:16
Wohnort: Hannover

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Johann Ohneland » 28.05.2018 15:20

Nö. Da steht Personen, die sich daneben benehmen sollen verprügelt werden. Das ist leider eine ziemlich eindimensionale gewaltverherrlichende Aussage. Kann man machen, aber dann sollte man nicht so tun, als ob man grundsätzlich gegen Gewalt wäre. Vielmehr geht es dann um die Frage subjektiv legitimer Gewalt.
"And then we entered the Age of Enlightenment, where reason finally ruled over superstition."
"Then what happened?"
"Genocide, mostly." ---> http://existentialcomics.com/

Benutzeravatar
BMP
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 11728
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Vor den Toren Oldenburgs

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon BMP » 28.05.2018 15:23

Johann Ohneland hat geschrieben:Nö. Da steht Personen, die sich daneben benehmen sollen verprügelt werden. Das ist leider eine ziemlich eindimensionale gewaltverherrlichende Aussage. Kann man machen, aber dann sollte man nicht so tun, als ob man grundsätzlich gegen Gewalt wäre. Vielmehr geht es dann um die Frage subjektiv legitimer Gewalt.

Personen, die durch übermäßigen Alkohol negativ auffallen, rumpöbeln oder kotzen, um die geht es in dieser Diskussion gar nicht. Deshalb braucht man sie auch nicht gesondert erwähnen.
Bild
Eisvögel USC Freiburg - 2013 Deutscher Pokalsieger
Eisvögel USC Freiburg - 2018 Direkter Wiederaufstieg in die DBBL

Johann Ohneland
VfB-Megafan
Beiträge: 2172
Registriert: 01.10.2012 19:16
Wohnort: Hannover

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Johann Ohneland » 28.05.2018 15:27

Und wie sieht es mit provozierenden oder provokativen Bannern aus? Ist das jetzt das eine oder das andere? Oder was ist mit Leuten, die kurz betrunken aneinandergeraten. Oder was ist in Fällen, wo sich einfach nur gewehrt wird oder bei denen die Agression nicht von Fanseite ausgeht. Oder wenn die lokale NPD freundlich aus sem Stadion gebeten wird. Alles schon vorgekommen. Derartige Aussagen ohne Abwägung zielen auf Auflösung rechtsstaatlicher Prinzipien. Körperliche Gewalt durch die Polizei kann situationsabhängig ein probates Mittel sein. Kann aber auch genau zum Gegenteil führen. Die Frage der Legitimität einer Handlung würde ich persönlich nicht am Beschäftigungsverhältnis festmachen. Aber das darf man natürlich anders sehen.

Edit: Und bevor das falsch verstanden wird, ich persönlich finde Gewaltausübung in 99 Prozent der Fälle quatsch. Aber die Gleichsetzung Pyro=Gewalt ist einfach Unfug. Beim Skispringen spricht auch niemand von Ausschreitungen und da wird mehr als beim Fußball gezündelt. Man sollte sich nicht auf diese Moralpanik-Diskurs einlassen. Wenn die Amis, die Ösis und die Norweger das hinbekommen, Pyro legal ohne Verletzte anwenden zu lassen, dann müsste das auch hier gehen. Keinesfalls will ich auch sagen, dass es sich bei Fans um Unschuldslämmer handelt. Wer scheiße baut, sollte dafür auch gerade stehen. Aber so eindimensionale Forderungen sind halt auch nicht besser als "Scheiß DFB" oder "Fußballfans sind Verbrecher".
Zuletzt geändert von Johann Ohneland am 28.05.2018 15:41, insgesamt 1-mal geändert.
"And then we entered the Age of Enlightenment, where reason finally ruled over superstition."
"Then what happened?"
"Genocide, mostly." ---> http://existentialcomics.com/

Benutzeravatar
BMP
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 11728
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Vor den Toren Oldenburgs

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon BMP » 28.05.2018 15:41

Provozierende Banner führen zur Eskalation, wenn man meint, diese aus der Menge entfernen zu müssen. Das aufhängen oder zeigen ist grundsätzlich erstmal mal kein Krawall. Du sprichts auch von Repressalien seitens der Polizei, selbst wenn du es nicht direkt ansprichst. Da einige ein gespaltenes Verhältnis dazu haben, ist es trotzdem nicht sinnvoll jedesmal das volle Geschütz aufzufahren. Es kommt doch darauf an, was man selbst aus so einer Situation macht. Wenn es um Auflösung staatlicher Prinzipien geht, sollte man sich selber fragen, wie man es mit Regeln des Zusammenlebens hält.
Bild
Eisvögel USC Freiburg - 2013 Deutscher Pokalsieger
Eisvögel USC Freiburg - 2018 Direkter Wiederaufstieg in die DBBL

Johann Ohneland
VfB-Megafan
Beiträge: 2172
Registriert: 01.10.2012 19:16
Wohnort: Hannover

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Johann Ohneland » 28.05.2018 15:45

BMP hat geschrieben:Provozierende Banner führen zur Eskalation, wenn man meint, diese aus der Menge entfernen zu müssen. Das aufhängen oder zeigen ist grundsätzlich erstmal mal kein Krawall. Du sprichts auch von Repressalien seitens der Polizei, selbst wenn du es nicht direkt ansprichst. Da einige ein gespaltenes Verhältnis dazu haben, ist es trotzdem nicht sinnvoll jedesmal das volle Geschütz aufzufahren. Es kommt doch darauf an, was man selbst aus so einer Situation macht. Wenn es um Auflösung staatlicher Prinzipien geht, sollte man sich selber fragen, wie man es mit Regeln des Zusammenlebens hält.


Das ist deine Deutung, dass das kein Krawall ist. Medial ist das schon anders behandelt worden. Inklusive Forderungen zum polizeilichen Durchgreifen. Das Ding ist halt, dass aus grundgesetzlicher Perspektive eigentlich dem staatlichen Handel größere Einschränkungen unterliegen als dem privaten. Das kehrt man zwar immer weiter um (siehe Polizeiaufgabengesetz), aber ich erwarte in der Tat von professionell ausgebildeten Personen mit überdurchschnittlicher Vergütung eine größere Reflexion als von Einzelpersonen.

Der Lakmustest ist doch, will man einen polizeilichen Blocksturm während der Frankfurter Siegesfeier und will Boateng vom Balkon des Römer holen, weil er Pyro zündet oder sagt man, es kommt halt drauf an. Letzteres wird mit der Ursprungsaussage verneint.

Edit: Wenn man sagt, die Typen gestern in Mannheim haben aus meiner Sicht eins ins Fressbrett verdient, dann würde ich dem sogar wahrscheinlich zu stimmen. Wobei man sicherlich die enorme Emotionalität der Situation in Rechnung stellen sollte und es auch nicht wie an der Grenze zu Gaza war. Was mich stört ist, wenn das verallgemeinert wird und da dann eben auch die Grenzen verloren gehen. Freifahrtsscheine haben noch keiner Seite gut getan.
"And then we entered the Age of Enlightenment, where reason finally ruled over superstition."
"Then what happened?"
"Genocide, mostly." ---> http://existentialcomics.com/

WWR
VfB-Megafan
Beiträge: 151
Registriert: 06.04.2006 13:24
Wohnort: Oldenburg

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon WWR » 28.05.2018 16:19

BMP hat geschrieben:Provozierende Banner führen zur Eskalation, wenn man meint, diese aus der Menge entfernen zu müssen. Das aufhängen oder zeigen ist grundsätzlich erstmal mal kein Krawall. Du sprichts auch von Repressalien seitens der Polizei, selbst wenn du es nicht direkt ansprichst. Da einige ein gespaltenes Verhältnis dazu haben, ist es trotzdem nicht sinnvoll jedesmal das volle Geschütz aufzufahren. Es kommt doch darauf an, was man selbst aus so einer Situation macht. Wenn es um Auflösung staatlicher Prinzipien geht, sollte man sich selber fragen, wie man es mit Regeln des Zusammenlebens hält.


Boah. ich finde das provozierende Banner auch zur Eskalation führen können, wenn diese nicht entfernt werden. Man denke an die Zielscheiben Banner auf denen Hopp zu sehen war. Die Eskalation muss ja nicht immer eine körperliche Gewalt sein. Durch solche Banner schießt man sich, meiner Meinung nach, selbst ins Knie. Jeder weiß doch das dieses medial in einer Art und Weise aufbereitet wird, das die Fans grundsätzlich nur Idioten sind. Dies führt zwangsläufig dazu, dass Vereine und Polizei noch aufmerksamer werden.
Das hierbei pauschalisiert wird (seitens der Sicherheitskräfte und auch der Polizei) ist doch vollkommen logisch. Es muss ja nur ein Idiot dabei sein, der seinen Banner auch wörtlich nimmt. Und leider gibt es solche Idioten.

Der Fan selber tut sich damit keinen gefallen. Ich glaube ach fest das wir keine Pyrodiskussion hätten, wenn "nur" Bengalos eingesetzt würden. Aber wenn man nach Hamburg, Mannheim oder sonst wohin schaut, gibt es leider fast überall Idioten die einfach komplett durchdrehen. Da gibt es auch nichts zu beschönigen. Wenn sich die Fanszenen auf einen dezenten Pyroeinsatz konzentrieren würden und den Idioten ihre Grundlage nehmen (Anerkennung), könnte es in Stadien wieder ein wenig entspannter zwischen Polizei und Fans werden. Da bin ich mir sicher. Aber Bilder wie beim Pokalfinale und jetzt gerade in Mannheim werden jede Diskussion zwischen Fanszene und Vereinen nur verhärten. Und das zu Recht. Und damit wird auch ein etwaiges Polizeiaufgebot größer und das Verhältnis schwieriger.

Das es Polizeigewalt gibt. ja. Aber das ist auch nur eine Minderheit. Und ehrlich: ich habe gelegentlich auch Verständnis. Denn leider benehmen sich zu viele einfach daneben. Und der Polizist ist halt der Depp.

Bei aller Kritik am derzeitigen zustand des von uns allen geliebten Sports, müssen gerade wir Fans den Vereinen und damit auch den Funktionären weh tun. Einfach mal ein Jahr kein Support! Den Damen und Herren Funktionäre wird genau das am meisten weh tun. Pyro, Banner und Co helfen nichts. Kein Support, keine Stimmung und es wird sich etwas ändern. Denn am ende lebt davon der Fußball. Von den Emotionen. Ohne diese Emotionen ist der Fußball nichts. Auch nicht für die vielen Eventfans.
Erich Ribbeck:

"Die beiden haben nicht mehr gezeigt, als man von ihnen gesehen hat."

Benutzeravatar
BMP
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 11728
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Vor den Toren Oldenburgs

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon BMP » 28.05.2018 16:30

Es gibt immer mehrere Meinungen, letztich auch eine Frage des Kontexts. Aber wenn man sich hier aktuell mit dem Thema Krawall und Personen beim Fußball beschäftigt, denke ich liegt der Kern, um den es geht, erstmal bei den drei Punkten, die ich vorher schon genannt habe. Die anderen Aspekte haben zwar ihre Berechtigung, aber einige nutzen sie auch allgemein, um sich dem eigentlichen Anliegen zu entziehen. Polizei gehört nicht wie ein Ball zum Fußballspiel, aber es gibt Verhaltensmuster, die dieses notwendig machen. Wer gewalttätiges Verhalten für richtig hält muss nicht den Wehleidigen machen, wenn es zu Gegenreaktionen kommt. Die Reaktion, das man es solchen Personen gönnt, das es ihnen an den Kragen geht, ist auch eine Reaktion darauf, wie ignorant das Thema immer wieder abgetan wird. Die dazugehörigen Bilder und entsprechende Stadiondurchsagen nerven nur noch. "Unterlassen sie das Abbrennen von ... bla bla bla ... ." Unnötige Verzögerungen und Unterbrechungen, die kein Mensch braucht.
Bild
Eisvögel USC Freiburg - 2013 Deutscher Pokalsieger
Eisvögel USC Freiburg - 2018 Direkter Wiederaufstieg in die DBBL

Benutzeravatar
BMP
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 11728
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Vor den Toren Oldenburgs

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon BMP » 28.05.2018 16:40

Ok! Banner können durch ihre Provokation zu Krawallen führen.

Andererseits, wenn unsere Demokratie außerhalb der Stadien Nazis aushalten soll, dann sind die Sticheleien in den Stadien nichts dagegen.
Bild
Eisvögel USC Freiburg - 2013 Deutscher Pokalsieger
Eisvögel USC Freiburg - 2018 Direkter Wiederaufstieg in die DBBL

WWR
VfB-Megafan
Beiträge: 151
Registriert: 06.04.2006 13:24
Wohnort: Oldenburg

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon WWR » 28.05.2018 16:43

ist es trotzdem nicht sinnvoll jedesmal das volle Geschütz aufzufahren.


@BMP: ich hab dich da mal zitiert...

Klar ist das volle Geschütz aus unserer Sicht nicht immer nötig. Aber man sieht ja auch das dieses "volle Geschütz" nicht grundsätzlich unnötig ist. Das Beispiel Mannheim (wo die Polizei super reagiert hat) zeigt es doch deutlich. Offenbar wird das volle Geschütz gebraucht um die Idioten (die von den meisten Fans gedeckt werden) in Schach zu halten. Daran haben wir als Fans doch auch selber schuld. Wenn ich jetzt lese wie die Pyro in Mannheim ins Stadion gekommen ist, muss man sich doch fast schämen. Da wurde offenbar das Vertrauen des Vereines (oder eigene Dummheit?) ausgenutzt. Wir sprechen von einem Relegationsspiel zur dritten Liga bei denen es 45 Verletzte gab! Wir als Fans haben gerade keine Argumente. Und das ist, gelinde gesagt, zum kotzen! Denn niemand kann garantieren das Bilder wie in Mannheim, zukünftig nicht auch in Oldenburg, Rehden, Oer-Erkenschwick und vielleicht sogar Brinkum oer Wanne-Eickel zu sehen sind!
Erich Ribbeck:

"Die beiden haben nicht mehr gezeigt, als man von ihnen gesehen hat."

WWR
VfB-Megafan
Beiträge: 151
Registriert: 06.04.2006 13:24
Wohnort: Oldenburg

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon WWR » 28.05.2018 16:44

BMP hat geschrieben:Ok! Banner können durch ihre Provokation zu Krawallen führen.

Andererseits, wenn unsere Demokratie außerhalb der Stadien Nazis aushalten soll, dann sind die Sticheleien in den Stadien nichts dagegen.


Wird denn tatsächlich alles ausgehalten? Ich finde ja irgendwie nicht...Aber das ist eh ein anderes Thema.
Erich Ribbeck:

"Die beiden haben nicht mehr gezeigt, als man von ihnen gesehen hat."


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste