Fußball Krawalle

Andere Vereine, andere Ligen, andere Fans

Moderatoren: kalimera, Soccer_Scientist, Kane

Benutzeravatar
Soccer_Scientist
Chief Technology Evangelist
Beiträge: 23700
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Cirque du Garrel
Kontaktdaten:

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Soccer_Scientist » 01.06.2018 10:33

Fan_von_Ingo_Lemcke hat geschrieben:is zwar nur ne Buh-levard Meldung aber klingt irgendwie doch recht fürsorglich:


Ja. Ich nehme an, die deutschen Hooligans wussten das noch gar nicht.
In Gefahr und größter Not, bringt der Mittelweg den Tod.

Benutzeravatar
FightingPuck1897
VfB-Megafan
Beiträge: 4675
Registriert: 21.08.2005 08:38
Wohnort: Donnerschwee

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon FightingPuck1897 » 01.06.2018 11:44

Zumal es diese Ansagen vor jedem Turnier gibt.
"Sie fahren soviele Kilometer nur für ein Stadion? Sie sind verrückt"

Benutzeravatar
foley_artist
VfB-Megafan
Beiträge: 788
Registriert: 28.08.2009 14:16
Wohnort: Bürgerfelde Süd

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon foley_artist » 01.06.2018 13:13

FightingPuck1897 hat geschrieben:Zumal es diese Ansagen vor jedem Turnier gibt.

Puck kennt sich da ja bestens aus.
Hallo i bims, ein Atmo Hopper.

Benutzeravatar
JanW
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 14253
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon JanW » 01.06.2018 17:44

Er hört auch immer zu und hält sich dran. Was meinst du warum er noch nicht bei einer EM oder WM im Ausland war...
Das sind Augenblicke im Fussball, da fliegen dir richtig die Backsteine in die Fresse !

JanW on Tour - Der Blog
https://bremer1897.wordpress.com

Bankwärmer
Board Moderator
Beiträge: 2494
Registriert: 10.10.2006 20:54

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Bankwärmer » 02.06.2018 18:20

WWR hat geschrieben:
Boah. ich finde das provozierende Banner auch zur Eskalation führen können, wenn diese nicht entfernt werden. Man denke an die Zielscheiben Banner auf denen Hopp zu sehen war. Die Eskalation muss ja nicht immer eine körperliche Gewalt sein. Durch solche Banner schießt man sich, meiner Meinung nach, selbst ins Knie. Jeder weiß doch das dieses medial in einer Art und Weise aufbereitet wird, das die Fans grundsätzlich nur Idioten sind. Dies führt zwangsläufig dazu, dass Vereine und Polizei noch aufmerksamer werden.
Das hierbei pauschalisiert wird (seitens der Sicherheitskräfte und auch der Polizei) ist doch vollkommen logisch. Es muss ja nur ein Idiot dabei sein, der seinen Banner auch wörtlich nimmt. Und leider gibt es solche Idioten.

Der Fan selber tut sich damit keinen gefallen. Ich glaube ach fest das wir keine Pyrodiskussion hätten, wenn "nur" Bengalos eingesetzt würden. Aber wenn man nach Hamburg, Mannheim oder sonst wohin schaut, gibt es leider fast überall Idioten die einfach komplett durchdrehen. Da gibt es auch nichts zu beschönigen. Wenn sich die Fanszenen auf einen dezenten Pyroeinsatz konzentrieren würden und den Idioten ihre Grundlage nehmen (Anerkennung), könnte es in Stadien wieder ein wenig entspannter zwischen Polizei und Fans werden.



Dazu hätte ich noch ein Kommentar. Ich fände es fatal, wenn sich die Fans anpassen würden, nur weil Medien/Journalisten nicht fähig sind, reflektiert über Spruchbänder zu berichten. Selbstverständlich sind FadenkreuzBanner und manch anderes Spruchband ebenfalls nicht reflektiert, aber nur aus Angst es könnte skandalisierend berichtet werden, möglichst konforme Meinungsäußerungen abzuliefern, kann nicht der Anspruch einer Fanszene sein.

Zum Pyro, da bin ich im Moment auch ziemlich genervt, denn alle wirklich vernünftigen Argumente, die damals zur Kampagne "Pyro legalisieren" und auch danach gebracht wurden, werden durch solche Aktionen ausgehebelt, besonders wenn so generalisierend und unreflektiert darüber berichtet wird.
Ihr baut Swimming-Pools für eure Brut, doch die ertrinkt da viel zu selten drin. Love A - Ramones

Benutzeravatar
Dino
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 7775
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Elberfeld

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Dino » 26.09.2018 00:17

Der Abzug von 3 Punkten in der laufenden Saison als Strafe für den SVW Mannheim wegen der Krawalle beim Relegationsspiel SV Waldhof Mannheim gegen den KFC Uerdingen wurde vom DFB-Bundesgericht in zweiter und letzter verbandsgerichtlichen Instanz bestätigt. Damit wurde erstmalig ein Punkteabzug als Verbandsstrafe für Zuschauerausschreitungen verhängt.
Ob der SV Waldhof noch versuchen wird, etwa über das internationale Sportgericht CAS oder über die ordentliche Gerichtsbarkeit, diesen Punkteabzug noch zu kippen, bleibt abzuwarten.

Für mich stellt sich aus rechtlicher Sicht vor allem die Frage, ob die für die Drittliga-Aufstiegsrelegation gültigen Verbandsstatuten überhaupt einen Punkteabzug für Zuschauerausschreitungen und dadurch verursachte Spielabbrüche vorsehen, bzw. zum Zeitpunkt des Relegationsspiels gegen Uerdingen im Mai dieses Jahres vorgesehen haben.
Falls nicht, dürfte es dem DFB ähnlich ergehen, wie beim verfügten Zwangsabstieg des SV Wilhelmshaven. Dieser ist von der ordentlichen Gerichtsbarkeit rechtskräftig für nicht rechtens befunden worden, weil,die Verbandsstatuten eine solche Strafe für das fragliche Vergehen gar nicht vorgesehen hatten.
„Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.“
(Albert Camus)

Asa
VfB-Megafan
Beiträge: 258
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Hamm

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Asa » 26.09.2018 13:40

In der OL Baden-Württemberg sollen übrigens auch dem SSV Reutlingen wegen Fehlverhalten seiner Fans 3 Punkte abgezogen werden. Urteil ist aber noch nicht rechtskräftig
Grund für die Strafen sind laut Pressemitteilung des Württembergischen Fußball-Verbands das »sportwidrige Verhalten« der SSV-Anhänger im Spiel bei der TSG Backnang am 25. August. Kurz vor Spielende verpasste ein Fan aus dem Reutlinger Lager dem Backnanger Ersatz-Torhüter Michael Quattlender eine Ohrfeige, ein anderer warf einen befüllten Getränkebecher auf den Backnanger Trainerassistenten.

Mehr: https://www.gea.de/sport/ssv-reutlingen_artikel,-punktabzug-und-geldstrafe-f%C3%BCr-den-ssv-reutlingen-_arid,6087199.html

Benutzeravatar
Oldenburger79
VfB-Megafan
Beiträge: 2450
Registriert: 08.09.2014 09:39
Wohnort: Oldenburg-Eversten

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Oldenburger79 » 29.10.2018 14:13

Da waren ja mal wieder sehr schlaue Menschen unterwegs.
So etwas zerstört den Fußball nachhaltiger als jedes Montagsspiel.

https://www.welt.de/sport/fussball/article182848098/Randale-in-Dortmund-Hertha-Fans-attackieren-Polizei-mit-abgebrochenen-Stangen.html

Benutzeravatar
foley_artist
VfB-Megafan
Beiträge: 788
Registriert: 28.08.2009 14:16
Wohnort: Bürgerfelde Süd

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon foley_artist » 29.10.2018 14:30

Oldenburger79 hat geschrieben:Da waren ja mal wieder sehr schlaue Menschen unterwegs.
So etwas zerstört den Fußball nachhaltiger als jedes Montagsspiel.

https://www.welt.de/sport/fussball/article182848098/Randale-in-Dortmund-Hertha-Fans-attackieren-Polizei-mit-abgebrochenen-Stangen.html

Vielleicht sollte erstmal hinterfragt werden wieso Cops wegen Pyrotechnik einen Block stürmen und wahllos durch das Sprühen von Pfefferspray ca. 35 Verletzte verursachen. Versteh mich nicht falsch, das was danach folgte (Demontage der Sanitäranlagen und wüste Prügelei) finde ich natürlich auch nicht in Ordnung.
Hallo i bims, ein Atmo Hopper.

Benutzeravatar
Oldenburger79
VfB-Megafan
Beiträge: 2450
Registriert: 08.09.2014 09:39
Wohnort: Oldenburg-Eversten

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Oldenburger79 » 29.10.2018 14:37

Versteh mich nicht falsch, aber da war schon mehr los als nur demolierte Sanitäranlagen und Angriffe auf die Polizei.

Die Ultras seien mit teils abgebrochenen Fahnenstangen gegen die Polizisten vorgegangen und hätten die Beamten mit Tritten und Faustschlägen attackiert, teilte die Polizei mit. Eine Polizistin wurde den Angaben zufolge verletzt. Die Beamten hätten die Fahne der Fans zur Verhinderung von Straftaten sicherstellen wollen.
Vermummte Berliner hätten „massive Pyrotechnik“ in Form von Rauchtöpfen, Bengalos und Blinkern gezündet. Zehn Besucher hätten sich in der Sammelstelle mit Verletzungen der Atemwege gemeldet.


Natürlich ist überzogene Gewalt der Polizei auch nicht in Ordnung. Aber was da wieder ablief geht auch nicht. Damit zerstört man doch jede Möglichkeit auf einen vernünftigen Dialog.

Benutzeravatar
say
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 6106
Registriert: 29.10.2006 20:20

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon say » 29.10.2018 14:57

Ich heiße das absolut nicht gut, aber wer wegen ein bisschen Pyro einen vollbesetzten Block mit Reizgas stürmt, darf sich zumindest nicht wundern, wenn das nicht auf Gegenliebe stößt.

Diese Maßnahme war nicht nötig, bei all der Überwachungstechnik.
Bild

WWR
VfB-Megafan
Beiträge: 156
Registriert: 06.04.2006 13:24
Wohnort: Oldenburg

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon WWR » 29.10.2018 15:32

Ach Leute....Die böse Polizei! Ich kann diesen scheiß nicht mehr hören.
Da sind Kinder im Block, vielleicht Asthmatiker. Da nimmt von diesen s.g. "Fans" keiner Rücksicht drauf. Als Polizist wäre ich auch massiv dagegen vorgegangen. Diesen Spinnern ist sonst ja auch nicht beizuwohnen. Legliches "in Schutz nehmen" dieser Assis bei gleichzeitiger Kritik an der Polizei ist nur sehr schwer nachzuvollziehen
Erich Ribbeck:

"Die beiden haben nicht mehr gezeigt, als man von ihnen gesehen hat."

Johann Ohneland
VfB-Megafan
Beiträge: 2238
Registriert: 01.10.2012 19:16
Wohnort: Hannover

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Johann Ohneland » 29.10.2018 16:16

Wie in jedem anderen Rechtsstaat auch, gilt in Deutschland das Prinzip der Verhältnismäßigkeit einer staatlichen Maßnahme. Dies bedeutet, dass Vertreter, die in ihrem Dienst die Bundesrepublik Deutschland vertreten, bei der Wahl ihrer Handlungen abwägen müssen, ob die zu erwartende Folge eines Nichteingreifens (unwahrscheinlicher Fall, dass ein Asthmatiker mitten in einem Ultra-Block auf einmal feststellt, dass er das nicht aushält und ggf. einen Hustenkrampf bekommt - ich bin selber Asthmatiker, das vielleicht als Info) schwerwiegender ist, als die Folgen eines Eingreifensv (sichere "Verletzte" durch Einsatz von Pfefferspray und Gefährdung der eigenen Beamten). Zudem muss sichergestellt werden, dass der Zweck der Maßnahme (Identitätsfeststellung) nicht mit leichteren Mitteln erreichbar wäre. Hier geben sich schon gewisse Fragen, ob das so ein sonderlich sinnvoler Einsatz war. Das ist auch unabhängig davon, ob man das Ursprungsdelikt (Ordnungswidrigkeit) jetzt besonders verwerflich findet oder nicht. Letztendlich hat - so meine Meinung - die Sicherheitshysterie also mal wieder Opfer auf beiden Seiten hervorgebracht, die mit einer Anpassung der Hausordnungen und Sicherheitsvorschriften relativ leicht vermeidbar wäre. Man muss gar nicht die Polizei böse finden, um einzelne Einsätze kritisieren zu können.
"And then we entered the Age of Enlightenment, where reason finally ruled over superstition."
"Then what happened?"
"Genocide, mostly." ---> http://existentialcomics.com/

Benutzeravatar
Marcel
VfB-Megafan
Beiträge: 1344
Registriert: 08.01.2013 19:05

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Marcel » 29.10.2018 17:04

Die Polizei hätte auch anders handeln können. Wollte Sie nicht, also gab es ein Echo. Passiert.
Sektion Hessen 8)

Benutzeravatar
Frank aus Oldb
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 8107
Registriert: 17.11.2008 19:27
Wohnort: Exil in Ofen, schräg gegenüber (!) vonne Klappse
Kontaktdaten:

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Frank aus Oldb » 29.10.2018 17:33

Marcel hat geschrieben:Die Polizei hätte auch anders handeln können. Wollte Sie nicht, also gab es ein Echo. Passiert.

ok, interessant. wie wäre dein vorgehen gewesen?
Bild
Frei nach George Best: "Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst."

Benutzeravatar
Ggaribaldi
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 11100
Registriert: 20.05.2006 17:30
Wohnort: Bukarest & Lemberg

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Ggaribaldi » 29.10.2018 17:41

Pyro ignorieren (solange nichts in Richtung Menschen geworfen wird), wie in vielen anderen Laendern auch. Kein Pfefferspray in Gruppen von Menschen spruehen, weil es immer auch Unbeteiligte trifft. Abgesehen davon ist das Zerlegen der Toiletten natuerlich ziemlich wiederlich und auch das sonstige Verhalten der Fans fragwuerdig.
Mein System kennt keine Grenzen

Benutzeravatar
BMP
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 11808
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Vor den Toren Oldenburgs

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon BMP » 29.10.2018 18:28

"Kein Pfefferspray in Gruppen von Menschen spruehen", wieso dann Rauch in Gruppen von Menschen hochgehen lassen?
Bild
Eisvögel USC Freiburg - 2013 Deutscher Pokalsieger
Eisvögel USC Freiburg - 2018 Direkter Wiederaufstieg in die DBBL

Benutzeravatar
BMP
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 11808
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Vor den Toren Oldenburgs

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon BMP » 29.10.2018 18:33

Marcel hat geschrieben:Die Polizei hätte auch anders handeln können. Wollte Sie nicht, also gab es ein Echo. Passiert.

Das kann kein Echo sein. Das ist eher Stille Post, bei der sich bei jeder Weitergabe etwas verändern kann. Die Polizei kommt in der Regel nicht ins Stadion, um den Fans die Plätze auf der Tribüne streitig zu machen. Oder nach deiner Auffassung müsste die Polizei das Echo der Fans sein.
Bild
Eisvögel USC Freiburg - 2013 Deutscher Pokalsieger
Eisvögel USC Freiburg - 2018 Direkter Wiederaufstieg in die DBBL

Benutzeravatar
Frank aus Oldb
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 8107
Registriert: 17.11.2008 19:27
Wohnort: Exil in Ofen, schräg gegenüber (!) vonne Klappse
Kontaktdaten:

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Frank aus Oldb » 29.10.2018 18:36

das ist doch eh kein pefferspray, das ist doch cs gas.
Bild
Frei nach George Best: "Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst."

Johann Ohneland
VfB-Megafan
Beiträge: 2238
Registriert: 01.10.2012 19:16
Wohnort: Hannover

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Johann Ohneland » 29.10.2018 20:26

BMP hat geschrieben:"Kein Pfefferspray in Gruppen von Menschen spruehen", wieso dann Rauch in Gruppen von Menschen hochgehen lassen?

Da besteht schon ein kleiner Unterschied in der Intention der Handlung oder meinst du nicht? Das eine ist direkt auf Ausschaltung und Zerstreuung des Gegenüber gerichtet, das andere wird - größtenteils von den Anwesenden zumindest hingenommen - als Stimmungselement eingesetzt. Hinzukommt die größere Gefährlichkeit von Pffeferspray. Gerade wenn hier Asthmatiker genannt werden. Die Anzahl der Toten und Schwerverletzten bei Pfefferspray ist um ein deutliches höher als bei Rauch oder Pyro. Da werden also Äpfel mit Birnen verglichen. Das, was die Polizei wollte, wäre auch einfacher erreichbar gewesen. Außer es ging um mediale Selbstdarstellung. Dann ist der Einsatz natürlich gelungen.
"And then we entered the Age of Enlightenment, where reason finally ruled over superstition."
"Then what happened?"
"Genocide, mostly." ---> http://existentialcomics.com/


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste