Fußball Krawalle

Andere Vereine, andere Ligen, andere Fans

Moderatoren: kalimera, Soccer_Scientist, Kane

Benutzeravatar
Dino
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 7741
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Elberfeld

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Dino » 17.02.2015 21:51

Mein Vorschlag: die werden auch als Boyz betrachtet und behandelt. Zumindest ein Schläger war ja auf einem Video gut zu erkennen. Er wurde im Übrigen von einem Polizisten am Weiterprügeln gehindert.

Wenn hier gegenüber Kollektivstrafen eine ablehnende Haltung ausgedrückt wird, hat das schon seine Berechtigung. In Sachen dieser weißverkleideten Jecken scheint es mir aber recht eindeutig, dass die sich schon durch ihre einheitliche Kostümierung auch als Kollektiv betätigen und darstellen wollten.
Was eine strafrechtliche Würdigung der Vorfälle anbelangt, wird man auf individuellen Schuldnachweisen bestehen müssen.
Ob man aber Leute, die mal wieder sehr deutlich gemacht haben, wes Geistes Kinder sie sind, noch weiter im Stadion haben will, ist dagegen eine andere Sache. Der FC Köln will wohl inzwischen nicht mehr.
„Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.“
(Albert Camus)

Benutzeravatar
Soccer_Scientist
Chief Technology Evangelist
Beiträge: 23685
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Cirque du Garrel
Kontaktdaten:

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Soccer_Scientist » 17.02.2015 22:00

Man kann deutlich sehen, wie die Kölner Malergesellen aus ihrem Block getrieben wurden, um anschließend vom aufhetzten Gladbacher Mob verprügelt zu werden. Dafür sollen sie jetzt auch noch bestraft werden. Was ist das für eine Justiz?
In Gefahr und größter Not, bringt der Mittelweg den Tod.

Benutzeravatar
JanW
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 14253
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon JanW » 17.02.2015 23:23

Okusz hat geschrieben:Und was passiert mit den Gladbachern die hemmungslos drauf geprügelt haben?


Irgendwas wird schon passieren, nur das wird sicher nicht in den Medien hochgepusht...

Johann Ohneland hat geschrieben:Ich bin mir ziemlich sich, dass Jan sich nicht nur auf den Platzsturm, sondern auch auf so Aktionen wie die "Kacke- und Pissewürfe" vor paar Jahren bezieht und etliche weitere Idiotien, die von den Boyz und der Horde ausgegangen sind.


Korrekt. Wobei ich da besonders noch das letzte Heimspiel gegen die Bayern von vor ein paar Jahren im Kopf habe.
Das sind Augenblicke im Fussball, da fliegen dir richtig die Backsteine in die Fresse !

JanW on Tour - Der Blog
https://bremer1897.wordpress.com

Ganja
VfB-Megafan
Beiträge: 3971
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Bundesstadt

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Ganja » 17.02.2015 23:30

In einer Szene ist zu sehen, dass offenbar zwei Ordner der Borussia einen weiß gekleideten Kölner Randalierer festhalten und ihn gegen eine Wand drücken. Währenddessen prügelt augenscheinlich ein Mönchengladbacher Fan mehrere Sekunden auf den Kölner ein.

"Gegen den Mönchengladbacher Fan läuft ein Ermittlungsverfahren", sagte ein Polizeisprecher am Dienstag dem WDR. "Die Ordner sind ebenfalls namentlich bekannt und werden vernommen - ob als Beschuldigte oder als Zeugen ist noch offen."


http://www1.wdr.de/themen/aktuell/fussb ... r-100.html

Benutzeravatar
Feuerlein
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 11409
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: 0ldenburg
Kontaktdaten:

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Feuerlein » 18.02.2015 06:06

Ganja hat geschrieben:
In einer Szene ist zu sehen, dass offenbar zwei Ordner der Borussia einen weiß gekleideten Kölner Randalierer festhalten und ihn gegen eine Wand drücken. Währenddessen prügelt augenscheinlich ein Mönchengladbacher Fan mehrere Sekunden auf den Kölner ein.

"Gegen den Mönchengladbacher Fan läuft ein Ermittlungsverfahren", sagte ein Polizeisprecher am Dienstag dem WDR. "Die Ordner sind ebenfalls namentlich bekannt und werden vernommen - ob als Beschuldigte oder als Zeugen ist noch offen."


http://www1.wdr.de/themen/aktuell/fussb ... r-100.html


also der gladbacher muss auch zwingend ein sv bekommen, der schlägt ja nur drauf ein. die ordner, naja, wahrscheinlich in dem moment lieber den kölner festgehalten als den gladbacher zu hindern.

schön finde ich:

"Wir werden aber niemanden bestrafen, der sich gegen brutale Straftäter gewehrt hat." Denn es dürften nicht Ursache und Wirkung verwechselt werden: "Die Gewalt ging von den Kölner Straftätern aus", so Aretz.

Nach Angaben von Aretz handelt es sich um eine


äh naja, in den videos sehe ich eig keine wirkliche gewalt der kölner^^ sie gehen aufs spielfeld, posen rum, dann rennen se vor der anrückenden polizei weg. gewalt geht eig nur von den gladbachern aus, die die kölner rabiat aufhalten^^
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gähn...

Salondissident
VfB-Fan
Beiträge: 97
Registriert: 27.01.2015 10:42

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Salondissident » 18.02.2015 10:46

Selbst wenn die Boyz Köln schon allgemein als unsymphatischer Haufen daherkommen, so sind allgemeine Stadionverbote gegen Mitglieder dieser Gruppe doch unschön. Einerseits wiederhole ich die allseits geltende Unschuldsvermutung. Andererseits besteht außer dem Aussperren der gesamten die Gruppe noch immer die Möglichkeit nur die nachweisbar straffälligen auszusperren und ansonsten die Farben der Gruppe (Zaunfahne, Schwenker, ...) zu untersagen.

Hmm... Einen gesamten Verein scheiße zu finden, weil ein kleiner Teil sich danebenbenimmt? Magst den VfB nicht? ;)

Revo
VfB-Megafan
Beiträge: 2627
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Hamburg-Altona
Kontaktdaten:

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Revo » 18.02.2015 13:19

Nicht jeder muss meinen Humor verstehen. ;-)

Aber mal wieder zur Sache: Die Boyz haben sich halt verkalkuliert, zumindest sofern sie überhaupt nachgedacht haben. (Dass sowas auch schnell mal im Affekt aus der Emotion heraus anders läuft als gedacht, wissen wohl einige von uns ganz gut...) Wären mehr Kölner mitgelaufen, hätte die Polizei sich vermutlich eher damit begnügt, alle wieder in den Block zu schicken. So waren die wenigen Platzstürmer nunmal die Dummen, die nun ihren Kopf hinhalten müssen. Sicherlich nicht zu unrecht, aber man sollte eben prinzipiell bei den Fakten bleiben: Beim Platzsturm sind die meisten Kölner offenbar nicht gewalttätig in Erscheinung getreten.
Dass sie nun dennoch als Gruppe bestraft werden, finde ich zwar wegen der vorangegangenen Vergehen nachvollziehbar. Im Prinzip ist es aber eine unzulässige Kollektivstrafe.
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)

Benutzeravatar
Tonyx
VfB-Megafan
Beiträge: 1926
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Outback Mittelhessen
Kontaktdaten:

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Tonyx » 18.02.2015 16:12

http://www.hammerspvg.de/index.php/sais ... faellt-aus

Finde grade keinen anderen Thread, wo das passt.

Benutzeravatar
Senf
VfB-Megafan
Beiträge: 4587
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Schratzelloch

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Senf » 18.02.2015 16:15

Jetzt wird es komplett irre. Da beim Spiel Gladbach gegen Köln wohl wenig strafrechtlich relevantes passiert ist, schlägt Dr. Jan Forth, ein Beisitzer vom DFB-Bundesgericht, eine Änderung des Strafrechts vor. Es soll der Artikel 123a ins Strafgesetzbuch eingeführt werden. Der so aussehen könnte:

§ 123a StGB. Störung von Sportveranstaltungen.
(1) Wer als Zuschauer bei einer Sportgroßveranstaltung innerhalb des befriedeten Veranstaltungsgeländes

1.Sicherheitskontrollen umgeht,
2.sicherheitsrelevanten Anweisungen des Sicherheitspersonals oder von Polizeieinsatzkräften nicht Folge leistet oder diese Personen zu nötigen versucht oder Gewalt gegen sie einsetzt,
3.Absperrungen übersteigt oder überwindet,
4.Einrichtungen beschädigt,
5.sich am Absingen oder Skandieren diskriminierender oder menschenverachtender Parolen beteiligt,
6.Spruchbänder mit diskriminierendem oder menschenverachtenden Inhalt öffentlich macht oder bei sich führt,
7.pyrotechnisches Material mit sich führt oder abbrennt,
8.Gegenstände in den Veranstaltungsinnenraum wirft, soweit diese Gegenstände bei ihrer Verwendung als Wurfgeschoss geeignet sind, Menschen zu verletzen,
9.in einer Aufmachung, die geeignet und den Umständen nach darauf gerichtet ist, die Feststellung der Identität zu verhindern, teilnimmt oder Gegenstände mit sich zu führt, die geeignet und den Umständen nach dazu bestimmt sind, die Feststellung der Identität zu verhindern,
10.entgegen eines Verbots des Veranstalters alkoholische Getränke anbietet oder bei sich führt,
11.ohne hierzu berechtigt zu sein, den Veranstaltungsinnenbereich betritt,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) In den Fällen von Absatz 1 Nr. 1, 3 und 11 ist der Versuch strafbar.

http://www.janforth.de/kriminelle-chaot ... s-stadion/
>>unsere Existenzen sind reine Unterhaltungsmechanismen...<<

Benutzeravatar
kalimera
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 9492
Registriert: 09.08.2011 20:08

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon kalimera » 18.02.2015 16:26

Tonyx hat geschrieben:http://www.hammerspvg.de/index.php/saison-27/erste-mannschaft/1734-spiel-gegen-lippstadt-faellt-aus

Finde grade keinen anderen Thread, wo das passt.

Sicherheitsbedenken der Polizei
Das für den 21. Februar 2015 geplante Oberligaspiel der Hammer SpVg gegen den SV Lippstadt 08 findet aufgrund von Sicherheitsbedenken der örtlichen Polizei nicht statt. Hintergrund der polizeilichen Anordnung ist der für Samstag angekündigte Besuch einer größeren Anzahl szenebekannter Anhänger des VfB Oldenburg, die in der EVORA-Arena auf die miteinander befreundeten Anhänger SV Lippstadts und RW Ahlens treffen würden. Da es zuletzt Spannungen zwischen Teilen der Gruppierungen gab, kann die Sicherheit der Zuschauer nicht garantiert werden.
...

Johann Ohneland
VfB-Megafan
Beiträge: 2211
Registriert: 01.10.2012 19:16
Wohnort: Hannover

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Johann Ohneland » 18.02.2015 16:51

Senf hat geschrieben:Jetzt wird es komplett irre. Da beim Spiel Gladbach gegen Köln wohl wenig strafrechtlich relevantes passiert ist, schlägt Dr. Jan Forth, ein Beisitzer vom DFB-Bundesgericht, eine Änderung des Strafrechts vor. Es soll der Artikel 123a ins Strafgesetzbuch eingeführt werden. Der so aussehen könnte:

§ 123a StGB. Störung von Sportveranstaltungen.
(1) Wer als Zuschauer bei einer Sportgroßveranstaltung innerhalb des befriedeten Veranstaltungsgeländes

1.Sicherheitskontrollen umgeht,
2.sicherheitsrelevanten Anweisungen des Sicherheitspersonals oder von Polizeieinsatzkräften nicht Folge leistet oder diese Personen zu nötigen versucht oder Gewalt gegen sie einsetzt,
3.Absperrungen übersteigt oder überwindet,
4.Einrichtungen beschädigt,
5.sich am Absingen oder Skandieren diskriminierender oder menschenverachtender Parolen beteiligt,
6.Spruchbänder mit diskriminierendem oder menschenverachtenden Inhalt öffentlich macht oder bei sich führt,
7.pyrotechnisches Material mit sich führt oder abbrennt,
8.Gegenstände in den Veranstaltungsinnenraum wirft, soweit diese Gegenstände bei ihrer Verwendung als Wurfgeschoss geeignet sind, Menschen zu verletzen,
9.in einer Aufmachung, die geeignet und den Umständen nach darauf gerichtet ist, die Feststellung der Identität zu verhindern, teilnimmt oder Gegenstände mit sich zu führt, die geeignet und den Umständen nach dazu bestimmt sind, die Feststellung der Identität zu verhindern,
10.entgegen eines Verbots des Veranstalters alkoholische Getränke anbietet oder bei sich führt,
11.ohne hierzu berechtigt zu sein, den Veranstaltungsinnenbereich betritt,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) In den Fällen von Absatz 1 Nr. 1, 3 und 11 ist der Versuch strafbar.

http://www.janforth.de/kriminelle-chaot ... s-stadion/


Da wäre ich jetzt erstmal relativ entspannt. Das ist so krude und wirr fomuliert, dass ich allerhöchstens der AfD zutrauen würde, so einen Unsinn aufzugreifen. Zumal der DFB sich sicherlich keinen Gefallen damit tut, sich weiter das Straf- und Zivilrecht ins Haus zu holen. Irgendwann kommt dann nämlich die ordentliche Gerichtsbarkeit auf die Idee, den Laden komplett zu übernehmen, wie es sich teilweise schon im Fall Wilhelmshaven, Plauen oder bei manchen Strafverfahren nach überharten Fouls darstellt. Kann mir auch nicht vorstellen, dass Polizei und Justiz sonderlich viel Lust haben, sich mit so nem Kram die Arbeitszeit zu verdoppeln.
"And then we entered the Age of Enlightenment, where reason finally ruled over superstition."
"Then what happened?"
"Genocide, mostly." ---> http://existentialcomics.com/

Benutzeravatar
BMP
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 11774
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Vor den Toren Oldenburgs

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon BMP » 18.02.2015 16:56

Geil da wird ein Spiel abgesagt, weil da Fangruppen unterwegs sind, die sich angeblich nicht grün sind. Da ist ja noch nicht mal was passiert und es findet erst gar nicht statt.
Bild
Eisvögel USC Freiburg - 2013 Deutscher Pokalsieger
Eisvögel USC Freiburg - 2018 Direkter Wiederaufstieg in die DBBL

Benutzeravatar
Senf
VfB-Megafan
Beiträge: 4587
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Schratzelloch

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Senf » 18.02.2015 16:59

Die Sache mit Hamm taucht auch schon in diversen Regionalmedien auf:
http://www.reviersport.de/297131---hamm ... dt-ab.html
http://www.wa.de/sport/regionalsport/ha ... 44833.html
http://www.lippewelle.de/sport/hammer-s ... enken-aus/
http://www.derpatriot.de/Angst-vor-Rand ... 99218ff-ds

Im Hammer Fanforum gab es auf die Meldung bislang nur ein "hä?" mit dem Verweis aufs Weltenende:
http://hammerspvg.sport4um.de/t988f2005 ... a-Uhr.html

Ähnlich habe ich das auch aufgenommen.
Zuletzt geändert von Senf am 18.02.2015 17:02, insgesamt 1-mal geändert.
>>unsere Existenzen sind reine Unterhaltungsmechanismen...<<

Johann Ohneland
VfB-Megafan
Beiträge: 2211
Registriert: 01.10.2012 19:16
Wohnort: Hannover

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Johann Ohneland » 18.02.2015 17:02

Nanü. Wie kommt denn das zustande? Sicher, dass die nicht irgendwelche Vereine verwechseln?
"And then we entered the Age of Enlightenment, where reason finally ruled over superstition."
"Then what happened?"
"Genocide, mostly." ---> http://existentialcomics.com/

Benutzeravatar
Senf
VfB-Megafan
Beiträge: 4587
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Schratzelloch

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Senf » 18.02.2015 17:07

Wird noch wirrer:
SV Lippstadt 08 hat Oberliga Westfalens Beitrag geteilt.

Entegegen einiger Medienberichte können wir bisher keine offizielle Spielabsage bestätigen!

Laut unserem kommissarischen Sicherheitsbeauftragten Daniel Craes, stehen die Vereine aktuell in Verbindung mit dem Verband und der Polizei. Er betonte jedoch, dass unsere Fans keinen Grund für eine mögliche Absage darstellen!

https://www.facebook.com/svlippstadt08
>>unsere Existenzen sind reine Unterhaltungsmechanismen...<<

Benutzeravatar
BMP
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 11774
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Vor den Toren Oldenburgs

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon BMP » 18.02.2015 17:11

Was sagt uns das? Zwei angeblich verfeindete Fangruppen müssen sich nur ankündigen und jeglicher Spielbetrieb wird eingestellt. Man wartet gar nicht mehr ob was oder ob nichts passiert.
Bild
Eisvögel USC Freiburg - 2013 Deutscher Pokalsieger
Eisvögel USC Freiburg - 2018 Direkter Wiederaufstieg in die DBBL

Benutzeravatar
Dino
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 7741
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Elberfeld

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Dino » 18.02.2015 17:26

Senf hat geschrieben:Jetzt wird es komplett irre. Da beim Spiel Gladbach gegen Köln wohl wenig strafrechtlich relevantes passiert ist, schlägt Dr. Jan Forth, ein Beisitzer vom DFB-Bundesgericht, eine Änderung des Strafrechts vor. Es soll der Artikel 123a ins Strafgesetzbuch eingeführt werden. Der so aussehen könnte:

§ 123a StGB. Störung von Sportveranstaltungen.
(1) Wer als Zuschauer bei einer Sportgroßveranstaltung innerhalb des befriedeten Veranstaltungsgeländes

1.Sicherheitskontrollen umgeht,
2.sicherheitsrelevanten Anweisungen des Sicherheitspersonals oder von Polizeieinsatzkräften nicht Folge leistet oder diese Personen zu nötigen versucht oder Gewalt gegen sie einsetzt,
3.Absperrungen übersteigt oder überwindet,
4.Einrichtungen beschädigt,
5.sich am Absingen oder Skandieren diskriminierender oder menschenverachtender Parolen beteiligt,
6.Spruchbänder mit diskriminierendem oder menschenverachtenden Inhalt öffentlich macht oder bei sich führt,
7.pyrotechnisches Material mit sich führt oder abbrennt,
8.Gegenstände in den Veranstaltungsinnenraum wirft, soweit diese Gegenstände bei ihrer Verwendung als Wurfgeschoss geeignet sind, Menschen zu verletzen,
9.in einer Aufmachung, die geeignet und den Umständen nach darauf gerichtet ist, die Feststellung der Identität zu verhindern, teilnimmt oder Gegenstände mit sich zu führt, die geeignet und den Umständen nach dazu bestimmt sind, die Feststellung der Identität zu verhindern,
10.entgegen eines Verbots des Veranstalters alkoholische Getränke anbietet oder bei sich führt,
11.ohne hierzu berechtigt zu sein, den Veranstaltungsinnenbereich betritt,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) In den Fällen von Absatz 1 Nr. 1, 3 und 11 ist der Versuch strafbar.

http://www.janforth.de/kriminelle-chaot ... s-stadion/


Abgesehen davon, dass hier Verstöße gegen die Hausordnung (Stadionordnung) und andere bloße Ordnungswidrigkeiten mit einigen ohnehin schon strafrechtlich relevanten Delikten in einen Topf geworfen werden und dann völlig undifferenziert mit "Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe" geahndet werden sollen, leidet dieser Herr Dr. Jan Forth wohl an schlimmer Lageweile und/oder an einer als deutlich zu gering empfundenen öffentlichen Aufmerksamkeit, was seine Person anbelangt.

Wie viel Quatsch darf man als Dr. der Jurisprudenz eigentlich verzapfen, ohne dass der Dr.-Titel mal näher unter die Lupe genommen wird?
Oder ist das noch vor dem Aschermittwoch verzapft worden, dann gilt natürlich auch hierfür Narrenfreiheit (mit uijuijui und auauau).

Wenn dass typisch für das Niveau der DFB-Juristen ist, dann wundert es nicht, dass DFD/NFV den Rechtsstreit mit dem SV Wilhelmshaven so krachend vor die Wand gefahren haben, es offensichtlich selbst aber immer noch nicht merken.
Zuletzt geändert von Dino am 18.02.2015 17:30, insgesamt 1-mal geändert.
„Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.“
(Albert Camus)

Benutzeravatar
Senf
VfB-Megafan
Beiträge: 4587
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Schratzelloch

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Senf » 18.02.2015 17:30

Noch eine Artikel:
http://www.media-sportservice.de/index. ... -liga-mspw



Hamm scheint im übrigen mit dem VfB Hüls befreundet zu sein:
Bild

Seit einigen Jahren besteht von einigen VfB-Fans eine enge Freundschaft zu Fans der Hammer Spielvereinigung. Man besucht sich, so oft wie es geht. Die Fans aus Hamm waren schon oft bei wichtigen VfB-Spielen anwesend und unterstützten gemeinsam mit unseren Fans das Team. Da durfte und sollte natürlich nie die Fahne der Hammer fehlen. Es gab auch schon den einen oder anderen Gegenbesuch der VfB-Fans und das wird es auch in Zukunft weiter geben. Eine schöne und lobenswerte Sache in der heutigen Zeit.

http://www.vfb-huels.de/fussball/fans.html

Oldenburg und Hüls, kann ja mal schon verwechselt werden :?
>>unsere Existenzen sind reine Unterhaltungsmechanismen...<<

Johann Ohneland
VfB-Megafan
Beiträge: 2211
Registriert: 01.10.2012 19:16
Wohnort: Hannover

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Johann Ohneland » 18.02.2015 17:50

Dino hat geschrieben:
Senf hat geschrieben:Jetzt wird es komplett irre. Da beim Spiel Gladbach gegen Köln wohl wenig strafrechtlich relevantes passiert ist, schlägt Dr. Jan Forth, ein Beisitzer vom DFB-Bundesgericht, eine Änderung des Strafrechts vor. Es soll der Artikel 123a ins Strafgesetzbuch eingeführt werden. Der so aussehen könnte:

§ 123a StGB. Störung von Sportveranstaltungen.
(1) Wer als Zuschauer bei einer Sportgroßveranstaltung innerhalb des befriedeten Veranstaltungsgeländes

1.Sicherheitskontrollen umgeht,
2.sicherheitsrelevanten Anweisungen des Sicherheitspersonals oder von Polizeieinsatzkräften nicht Folge leistet oder diese Personen zu nötigen versucht oder Gewalt gegen sie einsetzt,
3.Absperrungen übersteigt oder überwindet,
4.Einrichtungen beschädigt,
5.sich am Absingen oder Skandieren diskriminierender oder menschenverachtender Parolen beteiligt,
6.Spruchbänder mit diskriminierendem oder menschenverachtenden Inhalt öffentlich macht oder bei sich führt,
7.pyrotechnisches Material mit sich führt oder abbrennt,
8.Gegenstände in den Veranstaltungsinnenraum wirft, soweit diese Gegenstände bei ihrer Verwendung als Wurfgeschoss geeignet sind, Menschen zu verletzen,
9.in einer Aufmachung, die geeignet und den Umständen nach darauf gerichtet ist, die Feststellung der Identität zu verhindern, teilnimmt oder Gegenstände mit sich zu führt, die geeignet und den Umständen nach dazu bestimmt sind, die Feststellung der Identität zu verhindern,
10.entgegen eines Verbots des Veranstalters alkoholische Getränke anbietet oder bei sich führt,
11.ohne hierzu berechtigt zu sein, den Veranstaltungsinnenbereich betritt,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) In den Fällen von Absatz 1 Nr. 1, 3 und 11 ist der Versuch strafbar.

http://www.janforth.de/kriminelle-chaot ... s-stadion/


Abgesehen davon, dass hier Verstöße gegen die Hausordnung (Stadionordnung) und andere bloße Ordnungswidrigkeiten mit einigen ohnehin schon strafrechtlich relevanten Delikten in einen Topf geworfen werden und dann völlig undifferenziert mit "Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe" geahndet werden sollen, leidet dieser Herr Dr. Jan Forth wohl an schlimmer Lageweile und/oder an einer als deutlich zu gering empfundenen öffentlichen Aufmerksamkeit, was seine Person anbelangt.

Wie viel Quatsch darf man als Dr. der Jurisprudenz eigentlich verzapfen, ohne dass der Dr.-Titel mal näher unter die Lupe genommen wird?
Oder ist das noch vor dem Aschermittwoch verzapft worden, dann gilt natürlich auch hierfür Narrenfreiheit (mit uijuijui und auauau).

Wenn dass typisch für das Niveau der DFB-Juristen ist, dann wundert es nicht, dass DFD/NFV den Rechtsstreit mit dem SV Wilhelmshaven so krachend vor die Wand gefahren haben, es offensichtlich selbst aber immer noch nicht merken.


Ich hab das spaßeshalber mal an zwei/drei Juristen weitergeleitet. Das ganze hat dort für ziemliche Erheiterung und Begeisterung gesorgt. Gilt auch für den Kram, den der Typ außerhalb des Themenbereichs Verbandsrecht geschrieben hat. :mrgreen:
"And then we entered the Age of Enlightenment, where reason finally ruled over superstition."
"Then what happened?"
"Genocide, mostly." ---> http://existentialcomics.com/

Benutzeravatar
Südschwede
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 20675
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Dumpwater, FL

Re: Fußball Krawalle

Beitragvon Südschwede » 18.02.2015 20:07

Senf hat geschrieben:Noch eine Artikel:
http://www.media-sportservice.de/index. ... -liga-mspw

Hamm scheint im übrigen mit dem VfB Hüls befreundet zu sein:

Langsam bin ich echt von den Socken, was sich diverse Medien und Polizeiorgane ausdenken wenn ein arbeitsarmer Mittwoch mal so richtig lang wird. Dass dann auch noch der VfB Oldenburg anstelle des VfB Hüls genannt wird, setzt dem ganzen die Krone auf.
H O F F M A N N · R A U S :!:

"VfB Oldenburg - klatschpappenfrei since 1897"


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste