Das Leipziger Fußballdrama

Andere Vereine, andere Ligen, andere Fans

Moderatoren: Soccer_Scientist, Kane, kalimera

Benutzeravatar
REINER
VfB-Megafan
Beiträge: 2691
Registriert: 28.03.2007 12:32
Wohnort: Hude

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon REINER » 11.04.2010 10:18

mikrowellenpete hat geschrieben:Mein Ticket fürs Derby liegt schon parat. :)


..und wie war´s?
Bolzplatzszene seit 1987

Benutzeravatar
mikrowellenpete
VfB-Megafan
Beiträge: 3175
Registriert: 15.05.2009 12:59
Wohnort: Kreis München

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon mikrowellenpete » 11.04.2010 17:51

REINER hat geschrieben:
mikrowellenpete hat geschrieben:Mein Ticket fürs Derby liegt schon parat. :)


..und wie war´s?

War weitaus spannender, als sich ein 0:0 anhört. Im Grunde eine gerechte Punkteteilung. 45. Minute in der 1. Halbzeit vereitelt ein Lok-Spieler eine klare Torchance per Hand, erhält Rot, Sachsen vergab dann den Elfer. Zum Halbzeitpfiff flogen dann ein paar Böller, insgesamt alles friedlich. Lok kämpferisch mit 10 Mann sehr stark, Sachsen schwach im Abschluss.
Durch die Sperrung der Festwiese vor dem Stadion und Fantrennung blieben Unruhen aus.
"Die machen sich immer permanent Gedanken, wie kann man was reformieren. Da sitzen dann irgendwelche Leute in ihren dicken Sesseln, auf was weiß ich für einem Board, wie sich das nennt, Regelboardwerk oder wie die Heinis da oben heißen. Und entscheiden, so jetzt entscheiden wir mal." (Horst Heldt)

Benutzeravatar
JanW
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 14294
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon JanW » 11.04.2010 21:54

also total langweilig
Das sind Augenblicke im Fussball, da fliegen dir richtig die Backsteine in die Fresse !

JanW on Tour - Der Blog
https://bremer1897.wordpress.com

Benutzeravatar
mikrowellenpete
VfB-Megafan
Beiträge: 3175
Registriert: 15.05.2009 12:59
Wohnort: Kreis München

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon mikrowellenpete » 12.04.2010 08:30

JanW hat geschrieben:also total langweilig

Nee, war ein spannendes Fußballspiel vor über 12000 Zuschauern.
"Die machen sich immer permanent Gedanken, wie kann man was reformieren. Da sitzen dann irgendwelche Leute in ihren dicken Sesseln, auf was weiß ich für einem Board, wie sich das nennt, Regelboardwerk oder wie die Heinis da oben heißen. Und entscheiden, so jetzt entscheiden wir mal." (Horst Heldt)

Benutzeravatar
Soccer_Scientist
Chief Technology Evangelist
Beiträge: 23877
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Cirque du Garrel
Kontaktdaten:

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Soccer_Scientist » 12.04.2010 08:45

Der mumpskranke Sebastian Krummbiegel (die Prinzen) war gestern bei Arndt Zeigler und hat zugegeben, dass er für "Pauli", Roter Stern Leipzig und RB Leipzig sympathisiert.
"Nicht alles was man oben reinsteckt, kommt unten wieder raus"

Benutzeravatar
mikrowellenpete
VfB-Megafan
Beiträge: 3175
Registriert: 15.05.2009 12:59
Wohnort: Kreis München

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon mikrowellenpete » 12.04.2010 08:51

Der läuft in Leipzig generell überall rum, wo was los ist und fühlt sich dabei immens wichtig.
"Die machen sich immer permanent Gedanken, wie kann man was reformieren. Da sitzen dann irgendwelche Leute in ihren dicken Sesseln, auf was weiß ich für einem Board, wie sich das nennt, Regelboardwerk oder wie die Heinis da oben heißen. Und entscheiden, so jetzt entscheiden wir mal." (Horst Heldt)

Benutzeravatar
Roberto
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 16561
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: am Hafen

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Roberto » 12.04.2010 09:19

Soccer_Scientist hat geschrieben:Der mumpskranke Sebastian Krummbiegel (die Prinzen) war gestern bei Arndt Zeigler und hat zugegeben, dass er für "Pauli", Roter Stern Leipzig und RB Leipzig sympathisiert.


Hatte er eine dieser Revoluzer-Kappen auf?
"Ich lege hier - für den Fall meines Todes - das Bekenntnis ab, daß ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte, und mich schäme, ihr anzugehören." - Arthur Schopenhauer

Benutzeravatar
Schwede
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 20929
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Dumpwater, FL

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Schwede » 12.04.2010 10:27

Soccer_Scientist hat geschrieben:Der mumpskranke Sebastian Krummbiegel (die Prinzen) war gestern bei Arndt Zeigler und hat zugegeben, dass er für "Pauli", Roter Stern Leipzig und RB Leipzig sympathisiert.

Grandiose Kombination! :roll:
Teleportation will change everything.

Benutzeravatar
herrvonbödefeld
VfB-Megafan
Beiträge: 3526
Registriert: 01.06.2007 21:33
Wohnort: Oldenburg/Etzhorn
Kontaktdaten:

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon herrvonbödefeld » 12.04.2010 10:42

Südschwede hat geschrieben:
Soccer_Scientist hat geschrieben:Der mumpskranke Sebastian Krummbiegel (die Prinzen) war gestern bei Arndt Zeigler und hat zugegeben, dass er für "Pauli", Roter Stern Leipzig und RB Leipzig sympathisiert.

Grandiose Kombination! :roll:



abartige Kombination!
St Pauli und RB Leipzig!
Nee, das geht mal gar nicht!
VfB Fan seit 1987

EWE Baskets /OTB Fan seit 1994

16.06.1991
VfB Oldenburg-SC Freiburg 2:2
letztes Spiel in der Hölle des Nordens und ich war dabei!:-)

Benutzeravatar
Soccer_Scientist
Chief Technology Evangelist
Beiträge: 23877
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Cirque du Garrel
Kontaktdaten:

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Soccer_Scientist » 12.04.2010 10:58

herrvonbödefeld hat geschrieben:abartige Kombination!
St Pauli und RB Leipzig!
Nee, das geht mal gar nicht!


Beides unerträglicher Kommerz.

Aber Roter Stern Leipzig passt nicht.
"Nicht alles was man oben reinsteckt, kommt unten wieder raus"

Benutzeravatar
Roberto
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 16561
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: am Hafen

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Roberto » 12.04.2010 11:51

Ich finde alle 3 Vereine scheiße!
"Ich lege hier - für den Fall meines Todes - das Bekenntnis ab, daß ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte, und mich schäme, ihr anzugehören." - Arthur Schopenhauer

Benutzeravatar
REINER
VfB-Megafan
Beiträge: 2691
Registriert: 28.03.2007 12:32
Wohnort: Hude

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon REINER » 17.04.2010 09:30

Roberto hat geschrieben:Ich finde alle 3 Vereine scheiße!


Es kommt ja nicht oft vor, aber da muß ich Robert ja mal 100% zustimmen!

Ich würde soooooooooo gerne nächste Saison mit dem VfB gegen die Komerzbullen spielen....
Bolzplatzszene seit 1987

Benutzeravatar
DjMars
VfB-Megafan
Beiträge: 2110
Registriert: 10.06.2007 23:00
Wohnort: Nord-Ofenerdiek

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon DjMars » 17.04.2010 12:21

REINER hat geschrieben:
Roberto hat geschrieben:Ich finde alle 3 Vereine scheiße!


Es kommt ja nicht oft vor, aber da muß ich Robert ja mal 100% zustimmen!

Ich würde soooooooooo gerne nächste Saison mit dem VfB gegen die Komerzbullen spielen....


Hmm... Problem wäre nur, dass die ihre Mannschaft warscheinlich weiter aufrüsten und (nahezu) jeden Gegner in Grund und Boden spielen.
Es wäre besser an der Verhütung des Elends zu arbeiten, als die Zufluchtsorte für die Elenden zu vermehren

Denis Diderot

Benutzeravatar
Roberto
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 16561
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: am Hafen

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Roberto » 18.04.2010 16:52

REINER hat geschrieben:Ich würde soooooooooo gerne nächste Saison mit dem VfB gegen die Komerzbullen spielen....


Warum?
"Ich lege hier - für den Fall meines Todes - das Bekenntnis ab, daß ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte, und mich schäme, ihr anzugehören." - Arthur Schopenhauer

Benutzeravatar
REINER
VfB-Megafan
Beiträge: 2691
Registriert: 28.03.2007 12:32
Wohnort: Hude

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon REINER » 26.07.2010 16:21

Mateschitz will das große Geld lieber in Leipzig investieren

Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz hat in einem Interview größere Investitionen für sein Salzburger Fußball-Team ausgeschlossen.

"Für unsere Bundesliga wäre dies sowohl sportlich, als auch finanziell eine nicht sinnvolle und nicht vertretbare Maßnahme", erklärte Mateschitz. Die Strategie sei weiterhin, "in fünf bis sieben Jahren mit dem stärksten Team mit Leipzig in der Bundesliga zu spielen und in Österreich mit einem 'Quasi U-21-Team' mit einem möglichst hohen Anteil an Spielern aus unseren Akademien".

Ist aus einer ursprünglich rationalen Entscheidung für den Fußball bei Ihnen zwischenzeitlich eine gefühlsmäßige emotionale Einstellung, ähnlich wie beim Eishockey, geworden?
Mateschitz: "Jeder Weg zum Erfolg ist auch ein emotionaler, man muss sich 100 Prozent mit dem Ziel und dem Inhalt identifizieren. So ist es für uns auch im Fußball, wobei ich zugegebener Maßen unterschätzt habe, welche Ausmaße eine emotionale Einstellung zum Fußballsport erreichen kann."

Sie haben einmal gesagt, nicht das Erreichen des Ziels ist spannend, sondern der Weg und da gehören auch Schnapsideen dazu. Wie viel Schnapsidee war dabei, als Sie die am Boden liegende Salzburger Austria übernommen haben?
Mateschitz: "Es kamen einige Faktoren zusammen: Der Zeitpunkt zwischen der Weltmeisterschaft in Deutschland und der Europameisterschaft bei uns war - wenn man je einsteigen will - der idealste. Der Wunsch, die Salzburger Austria vor dem Konkurs zu bewahren. Und eine alte Idee von uns, Salzburg zur Sporthauptstadt Österreichs zu machen, wobei neben Eishockey natürlich auch Fußball dazugehört."

Fünf Jahre läuft jetzt das Projekt Fußball. Wie zufrieden sind Sie mit der Entwicklung?
Mateschitz: "Sehr zufrieden. Wir haben in New York vor einigen Wochen unser neues 25.000-Zuseher-Stadion eröffnet, spielen vor vollem Haus und führen die Tabelle an. RB Leipzig steigt fix auf und spielt nächstes Jahr in der 4. Liga. In Österreich sind wir in den fünf Jahren nur Meister und Vizemeister geworden. Die Akademie in Ghana läuft perfekt und macht viel Freude. Die Akademie in Brasilien detto, und man muss dabei natürlich bedenken: International braucht man ganz einfach mehr Jahre zur erfolgreichen Aufbauarbeit."

Wurden Ihrer Meinung nach auch Fehler gemacht?
Mateschitz: "Keine wesentlichen. Das Gesamtkonzept Fußball läuft nach Plan."

Die Installierung von Dietmar Beiersdorfer für fünf Jahre. Die Vertragsverlängerung mit Huub Stevens bis 2012. Alles klare Zeichen für Kontinuität, die es bisher so nicht gab. Warum?
Mateschitz: "Kontinuität ist nur mit den richtigen Leuten möglich und sinnvoll. Mit Dietmar Beiersdorfer und Huub Stevens glauben wir, diese jetzt gefunden zu haben."

Die bisherigen Erfolge in Salzburg waren eher bescheiden, zumal Sie in einem Interview gemeint haben, wir engagieren uns sicher nicht, um "nur" österreichischer Meister zu werden.
Mateschitz: "Auch die internationalen Erfolge waren im Rahmen des Möglichen gut. Umso mehr, als wir einmal nur an einer fragwürdigen Schiedsrichterentscheidung an der Champions League gescheitert sind."

Mittelfristig, meinten Sie, wollen Sie Red Bull Salzburg unter die Top 15 in Europa positionieren. Wie lange wird man noch dafür brauchen?
Mateschitz: "Solange nicht die gesamte Österreichische Bundesliga auf einem signifikant höheren Niveau spielt, wird dieses Ziel nicht realisierbar sein. Es müssten also mehrere Klubs ähnliche Strategien entwickeln und in den Fußball investieren. Ich glaube auch, dass es die Investoren dafür gäbe, hätte man sie nicht durch die hinreichend bekannten Fälle davongejagt. Es gilt neben der sportlichen Leistung und dem Niveau des Fußballs, auch sein Image wieder zu Recht zu rücken."

Ist eine regelmäßige Teilnahme in der Champions League eher mit einem deutschen als mit einem österreichischen Klub realistisch?
Mateschitz: "Sicherlich mit einem deutschen Klub, da diese Liga, wie jeder weiß, ihren Mannschaften mehr abverlangt."

In den letzten Jahren wurde immer wieder kritisiert, dass für den internationalen Erfolg zu wenig investiert wurde. Wird das für die neue Saison, mit der Chance auf die Champions League anders sein?
Mateschitz: "Nein, das wird nicht der Fall sein, die Problematik ist klar: Für unsere Bundesliga wäre dies sowohl sportlich als auch finanziell, eine nicht sinnvolle und nicht vertretbare Maßnahme. Hier bezeichnen Sportjournalisten unsere Fußballer schon jetzt als Millionärsteam. Trotzdem können sie innerhalb der Champions League kaum die erforderliche Qualität und Wettbewerbsfähigkeit erreichen. Wie ja ohnehin bekannt ist, ist unsere Strategie, in fünf bis sieben Jahren mit dem stärksten Team mit Leipzig in der Deutschen Bundesliga zu spielen und in Österreich mit einem quasi U-21 Team mit einem möglichst hohen Anteil an Spielern aus unseren Akademien, was aber nicht heißen soll, dass diese Mannschaft nicht im Stande sein soll, auch um den Meistertitel mitzuspielen und auch durchaus an internationalen Spielen in der Europa League teilzunehmen. Dies wäre erst in Frage zu stellen, wenn die österreichische Bundesliga zu den stärksten Ligen in Europa aufschließen könnte."

Wird es neben Salzburg, New York und Leipzig noch weitere Standorte geben?
Mateschitz: "Nein, diesbezüglich gibt es derzeit keine weiteren Pläne."

Wird Red Bull für das Projekt New York prominente Fußballer verpflichten, um im hart umkämpften Sportmarkt in den USA erfolgreich bestehen zu können?
Mateschitz: "In New York werden derartige Schritte sehr wohl sportlich wie auch medial notwendig und sinnvoll sein."

Raul gilt als einer der Kandidaten. Für Sie als großer Real-Fan müsste das der Coup schlechthin sein?
Mateschitz: "Was mögliche Verpflichtungen betrifft, führen wir derzeit einige Gespräche, Raul ist jedoch nicht darunter."

Red Bull Racing gilt als WM-Favorit in der Formel 1. Die Eishockey-Spieler gewinnen das Salute Turnier und den Confederation-Cup und die Fußballer sind am guten Weg. Wie bewerten Sie diese Erfolge und wo sehen sie Ihre Prioritäten?
Mateschitz: "Es ist sehr wichtig und tut natürlich allen dafür Verantwortlichen gut, wenn unsere Bemühungen und Anstrengungen auch die entsprechenden sportlichen Erfolge nach sich ziehen, soll heißen - wir freuen uns enorm."
Bolzplatzszene seit 1987

InMemoriamWernerFuchs
VfB-Megafan
Beiträge: 1913
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Bei Keek, Kleine Bruderusstraße 42. Unna

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon InMemoriamWernerFuchs » 26.07.2010 16:57

REINER hat geschrieben:Durch den Film "Kategorie C" bin ich auf die Leipziger Fuballszene aufmerksam
geworden: Rechts gegen lings, alt gegen jung, Ultras gegen Hools und alle gegen Red Bull. Das kann noch heiter werden.....


Na da hast du ja lange gebraucht :mrgreen:

cody
VfB-Megafan
Beiträge: 3429
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: london
Kontaktdaten:

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon cody » 27.07.2010 13:52

geil, in salzburg dann also bald die zweitmannschaft der pisser. da kann man echt nur sagen recht so
meine liebe, meine heimat, mein leben (3,4 /spießer) - da lappan hood forever!
lappan-g's sind keine verbrecher!

Online
Benutzeravatar
Toni Tore
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 6036
Registriert: 27.05.2006 09:12
Wohnort: Bauerschaft Etzhorn

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Toni Tore » 27.07.2010 14:26

Geh mir weg mit Red Bull!

Salzburg ist komplett weiß-violett!!!

Nach vier Aufstiegen in Folge spielt de Austria in der Saison 2010/2011 endlich wieder in der 3. Liga!

http://www.youtube.com/watch?v=D4o4DMKwrsg
"Wir schlugen Hertha, wir schlugen Pauli, wir schlugen Meppen sowieso, Hannover 96, Bayer Uerding', das war 'ne Show!"

Ganja
VfB-Megafan
Beiträge: 3974
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Bundesstadt

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Ganja » 08.08.2010 11:38

Zum gleichen Thema:

" [...] Nicht einen Euro, wenn wir nicht die Kontrolle, die Verantwortung und die Geradlinigkeit innehaben", lautet das Credo von Mateschitz.


Brechreiz.

Nicole
VfB-Megafan
Beiträge: 926
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Scottish Borders

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Nicole » 08.08.2010 14:47

Eilmeldung! Ortsderby aufgrund des Hochwasser-Katastrophenalarms in Sachsen abgesagt
08.08.2010

Das eigentlich für Sonntag, 08.08.2010, um 14 Uhr angesetzte Leipziger Ortsderby zwischen dem 1. FC Lok und dem FC Sachsen in der NOFV-Oberliga Süd musste am späten Samstagabend um 23.10 Uhr aufgrund des unter anderem im Landkreis Görlitz ausgerufenen Katastrophenalarms kurzfristig abgesagt werden. Das hat das sächsische Innenministerium in Übereinkunft mit dem Nordostdeutschen Fußballverband entschieden und die Verantwortlichen beider Klubs von der Absage unterrichtet. Sämtliche zur Verfügung stehenden Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei, auch jene für die Partie vorgesehenen Sicherheitskräfte, sind bereits ins Katastrophengebiet entsendet worden, um bei der Evakuierung der Einwohner zu helfen. Nachdem im polnischen Radomierzyce (Radmeritz) eine Staumauer gebrochen ist, rollt eine Flutwelle die Neiße entlang in Richtung Ostsachsen. „Bei diesem Ausnahmezustand ist es logisch, dass der Fußball in den Hintergrund rückt", sagte Steffen Kubald, 1. Vorsitzender des 1. FC Lok. Ein neuer Spieltermin steht noch nicht fest.
Hinweis: Alle bislang erworbenen Karten für das Heimspiel des 1. FC Lok gegen den FC Sachsen behalten ihre Gültigkeit. Außerdem können die Inhaber gültiger Tickets ab Montag, 09.08.2010, ihre Karten an den Kassen der Arena Leipzig zurückgeben und erhalten den Eintrittspreis rückerstattet.


http://www.lok-leipzig.com/de/info/aktu ... derby.html



Nur gut, dass ich das noch rechtzeitig VOR Fahrtantritt mitbekommen habe... :roll:


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste