Das Leipziger Fußballdrama

Andere Vereine, andere Ligen, andere Fans

Moderatoren: kalimera, Soccer_Scientist, Kane

Benutzeravatar
Senf
VfB-Megafan
Beiträge: 4583
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Schratzelloch

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Senf » 02.05.2017 17:45

RB Leipzig will keine Politik im Stadion
Mit ihrer Kritik an Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz sorgte die Leipziger Fangruppe Red Aces für Aufsehen. Nun meldet sich der Klub zu Wort.
[...]
Gegenüber der Mitteldeutschen Zeitung bestätigte Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff nun, dass der Klub Banner mit politischem Inhalt im Stadion nicht genehmige, dafür seien „ein Stadion und Fußballspiel nicht gedacht.“

Dennoch sei RB Leipzig für seine „vielfältige Fankultur und Meinungsfreiheit bekannt“.[...]

https://fanzeit.de/rb-leipzig-will-keine-politik-im-stadion/32963
>>unsere Existenzen sind reine Unterhaltungsmechanismen...<<

Benutzeravatar
Dino
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 7386
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Elberfeld

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Dino » 02.05.2017 17:51

Es reicht ja auch völlig, wenn der Boss von Red Bull seine reaktionären Ansichten in Interviews unters Volk bringt. Zustimmung von den Stadionrängen braucht er nicht, und Widerspruch duldet er nicht, weder im Stadion noch im Unternehmen Red Bull.
„Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.“
(Albert Camus)

Benutzeravatar
Lyrico
VfB-Megafan
Beiträge: 2706
Registriert: 17.11.2008 21:09
Wohnort: Oldenburg

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Lyrico » 08.05.2017 13:50

Bild

Hertha Fans schmuggeln anti RB Banner in den Gästeblock welches dann durch RB selbst hochgehalten wird

https://fanzeit.de/hertha-fans-legen-leipziger-rein/33059
Nur der VfB

Benutzeravatar
Senf
VfB-Megafan
Beiträge: 4583
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Schratzelloch

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Senf » 16.05.2017 18:22

RB Leipzig
Gegen den Milliardär

Die Fans von RB Leipzig werden kaum ernst genommen. Dabei gibt es eine aktive, junge Szene. Sie gilt als eher links – und greift sogar den Mäzen Dietrich Mateschitz an.
[...]

http://www.zeit.de/sport/2017-05/rb-leipzig-fans-ultras-mateschitz-politik
>>unsere Existenzen sind reine Unterhaltungsmechanismen...<<

Benutzeravatar
Oldenburger79
VfB-Megafan
Beiträge: 1991
Registriert: 08.09.2014 09:39
Wohnort: Oldenburg-Eversten

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Oldenburger79 » 02.06.2017 21:14

Würden die dafür auch auf den Profifußball in Leipzig verzichten?

PiR
VfB-Megafan
Beiträge: 3435
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Oldenburg

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon PiR » 02.06.2017 22:22

Senf hat geschrieben:
RB Leipzig
Gegen den Milliardär

Die Fans von RB Leipzig werden kaum ernst genommen. Dabei gibt es eine aktive, junge Szene. Sie gilt als eher links – und greift sogar den Mäzen Dietrich Mateschitz an.
[...]

http://www.zeit.de/sport/2017-05/rb-leipzig-fans-ultras-mateschitz-politik


Ich finde ja durchaus interessant, dass das aufgegriffen wird, aber das kann ich nun mal so überhaupt nicht ernst nehmen. Die haben sich ganz bewusst entschieden einen Konzern zu unterstützen, dessen alleiniges Ansinnen es ist, den Wert der Marke RedBull zu steigern und jetzt sind sie dagegen. Glauben die Mateschitz will Kritik hören, wenn schon die ganzen Todesfälle bei den RedBull Extremsportlern unter den Teppich gekehrt werden. :roll:

Benutzeravatar
Dino
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 7386
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Elberfeld

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Dino » 02.06.2017 23:36

Senf hat geschrieben:
RB Leipzig
Gegen den Milliardär

Die Fans von RB Leipzig werden kaum ernst genommen. Dabei gibt es eine aktive, junge Szene. Sie gilt als eher links – und greift sogar den Mäzen Dietrich Mateschitz an.
[...]

http://www.zeit.de/sport/2017-05/rb-leipzig-fans-ultras-mateschitz-politik

Ich kann diese Fans auch nicht verstehen. Entweder Red Bull mit allem, was dazu gehört, Herr Mateschitz natürlich inbegriffen, oder alles andere, aber eben nicht Red Bull. Ein RB Leipzig ohne Red Bull und Mateschitz ist so etwas wie die Quadratur des Kreises. Ein Widerspruch in sich und an sich, ein No-Go.
„Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.“
(Albert Camus)

Revo
VfB-Megafan
Beiträge: 2559
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Hamburg-Altona
Kontaktdaten:

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Revo » 03.06.2017 15:59

Chemie Leipzig ist heute aufgestiegen. 8)
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)

Benutzeravatar
Blaue Elise
VfB-Megafan
Beiträge: 4318
Registriert: 17.07.2009 16:30

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Blaue Elise » 03.06.2017 16:42

Die haben mich als Aushilfe eingestellt, ich bin da die kleinste Nummer und Heinz Wäscher guckt mich mit dem Arsch nicht an! (Peter Schlönzke)

Gegen den modernen Fangesang!

Benutzeravatar
Lyrico
VfB-Megafan
Beiträge: 2706
Registriert: 17.11.2008 21:09
Wohnort: Oldenburg

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Lyrico » 20.06.2017 21:43

Beide RB Vereine dürfen in der Königsklasse (bzw. Die Quali dazu) starten.

Es wurde also geschaft, dass Red Bull in Salzburg nur noch als normaler Sponsor angesehen wird.

https://fanzeit.de/rb-leipzig-darf-in-der-champions-league-starten/33515
Nur der VfB

Benutzeravatar
Senf
VfB-Megafan
Beiträge: 4583
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Schratzelloch

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Senf » 21.06.2017 10:14

Champions League für Leute, die schönen und erfolgreichen Fußball gucken wollen. Das Leipziger Derby für Leute, die ein Interesse an gewachsener Fankultur und gegenseitiger Antipathie zweier Fanszenen haben. Irgendwie ganz schön geil was in Leipzig gerade geht.
>>unsere Existenzen sind reine Unterhaltungsmechanismen...<<

Benutzeravatar
vfb-socke
VfB-Neueinsteiger
Beiträge: 32
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon vfb-socke » 21.06.2017 10:30

Senf hat geschrieben:Champions League für Leute, die schönen und erfolgreichen Fußball gucken wollen. Das Leipziger Derby für Leute, die ein Interesse an gewachsener Fankultur und gegenseitiger Antipathie zweier Fanszenen haben. Irgendwie ganz schön geil was in Leipzig gerade geht.

Also wenn ich die Wahl hätte zwischen Lok-Chemie in der RL und RB-Real in der CL, wüsste ich wo ich hin gehen würde :wink:

Benutzeravatar
Senf
VfB-Megafan
Beiträge: 4583
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Schratzelloch

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Senf » 21.06.2017 10:54

vfb-socke hat geschrieben:
Senf hat geschrieben:Champions League für Leute, die schönen und erfolgreichen Fußball gucken wollen. Das Leipziger Derby für Leute, die ein Interesse an gewachsener Fankultur und gegenseitiger Antipathie zweier Fanszenen haben. Irgendwie ganz schön geil was in Leipzig gerade geht.

Also wenn ich die Wahl hätte zwischen Lok-Chemie in der RL und RB-Real in der CL, wüsste ich wo ich hin gehen würde :wink:


Wahrscheinlich wäre es sogar möglich beide Partien zu sehen.
>>unsere Existenzen sind reine Unterhaltungsmechanismen...<<

Benutzeravatar
Dino
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 7386
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Elberfeld

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Dino » 21.06.2017 12:51

Der herrlicher Bayern-München-Song der Toten Hosen ist inzwischen auch schon um die 18 Jahre alt (aber immer noch gerne gehört!). Es wäre an der Zeit, dass die Toten Hosen oder eine Gruppe der heutigen Generation uns mal mit einem ähnlich gelungenen Song über den "Leipziger" Dosenverein erfreuen würde.
Ich jedenfalls würde als Zuschauer nie zu RB ... gehen.
„Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.“
(Albert Camus)

Benutzeravatar
Lyrico
VfB-Megafan
Beiträge: 2706
Registriert: 17.11.2008 21:09
Wohnort: Oldenburg

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Lyrico » 29.06.2017 14:30

Nur der VfB

Benutzeravatar
Ggaribaldi
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 10786
Registriert: 20.05.2006 17:30
Wohnort: Bukarest

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Ggaribaldi » 30.06.2017 15:11

Da kann in Leipzig so viele Vereine gründen wie man will, irgendwann bricht die primitive gewaltsuchende Natur des Zonenbewohners doch durch.
Mein System kennt keine Grenzen

Benutzeravatar
Senf
VfB-Megafan
Beiträge: 4583
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Schratzelloch

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Senf » 02.07.2017 18:15

Politischer Konflikt bei RB Leipzig spitzt sich zu

Mehrere Gruppen aus der Anhängerschaft von Rasenballsport Leipzig haben sich mit einer Stellungnahme zu Wort gemeldet, in der der neuen Gruppe L.E. United rechte und rechtsoffene Gesinnung vorgeworfen wurde. Zudem soll es Versuche gegeben haben die antirassistischen Red Aces aus der Kurve zu verbannen.

http://www.faszination-fankurve.de/index.php?head=Politischer-Konflikt-bei-RB-Leipzig-spitzt-sich-zu&folder=sites&site=news_detail&news_id=16044
>>unsere Existenzen sind reine Unterhaltungsmechanismen...<<

Benutzeravatar
Senf
VfB-Megafan
Beiträge: 4583
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Schratzelloch

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Senf » 29.12.2017 16:35

VEREIN, ERSTE & AKS | Bilanz 2017 und Zukunftsperspektive

Tradition mit Zukunft: BSG Chemie e.V. zieht Bilanz für das Jahr 2017 und stellt erste Eckpunkte der Vision "Leistungszentrum AKS 2030" vor.


Am vergangenen Donnerstag zog der Verein Bilanz und informierte Mitglieder und Presse nicht nur über das erfolgreichste Jahr in der Geschichte der „neuen“ BSG Chemie seit 2008. Informiert wurde auch über aktuelle sportliche Maßnahmen, um das Saisonziel Klassenerhalt zu schaffen sowie über den Stand der Dinge und die mögliche Zukunftsperspektive im heimischen Alfred-Kunze-Sportpark.

Hier die wesentlichen Eckpunkte in konzentrierter Form.

Verein

• Fazit: 2017 war das erfolgreichste Jahr in der Geschichte der „neuen“ BSG Chemie seit 2008.
• Anzahl Mitglieder: 1.300 (Zuwachs im letzten Halbjahr 450)
• Anzahl Dauerkarten: 950 (Zuwachs zum Vorjahr: 650)
• Anzahl Mannschaften: 15 (von U5 bis Senioren) mit ca. 220 Aktiven
• Anzahl Übungsleiter: 35
• Beliebtestes Fanshop-Utensil: Heimtrikot Erste Mannschaft 2017/2018
• Beliebtestes saisonales Fanshop-Utensil: Chemisches Räuchermännchen

Erste Mannschaft

• Meister Oberliga NOFV Süd, Aufstieg in Regionalliga Nordost
• Zuschauerdurchschnitt Regionalliga im AKS: 2.700
• erstmals Erreichen des Halbfinales („Überwintern“) im Sachsenpokal
• Saisonziele: Klassenerhalt, Finale Sachsenpokal
• aktuelle Tabellenplatzierung: 17 v. 18
• Winterpause-Neuzugang: Stürmer Branden Stelmak; weitere Neuverpflichtung wird angestrebt
• neu ab 2018: Angebot eines regulären Vormittagstraining (zusätzlich zum Abendtraining) für alle Spieler entsprechend ihrer zeitlichen Verfügbarkeit

„Flutlicht für Leutzsch“

• Flutlichtanlage ist eine Bedingung für langfristigen Spielbetrieb in der Regionalliga
• nötiger Investitionsumfang: ca. 300.000-500.000 Euro
• im Januar Start einer Arbeitsgruppe aus Vereinsoffiziellen, Fans und Experten für konkrete Bauplanung und Finanzierung
• diverse Fan-initiierte Aktionen zur Unterstützung der Finanzierung (inkl. einer Reihe an Freundschaftsspielen)
• Stand Spendenkonto: 37.000 Euro (seit Sommer 2017; Stand Anfang Dezember 2017)

Aktuelle Investitionsvorhaben im Alfred-Kunze-Sportpark

• Sanierung Sporthalle: abgeschlossen 11/17; Erneuerung Kunstrasen, LED-Beleuchtung, Banden/Tore/Netze, Reparatur Fenster
• Sanierung Tribüne (unter Beachtung von Denkmalschutz): 12/17-03/18; Ertüchtigung Statik, Dachkonstruktion, Aufgänge , Kompletttausch Holzbelag
• Realisierung Kunstrasenplatz: nächste 1-3 Jahre, aktuell Bauplanung und Fördermittelbeantragung
• Realisierung Flutlichtanlage (siehe „Flutlicht für Leutzsch“)

Ziel: Pachtvertrag für Alfred-Kunze-Sportpark

• nötig für mittel- bis langfristige Perspektivplanung der BSG Chemie
• erheblicher Investitionsbedarf, den Verein nicht allein stemmen kann
• Bestandsaufnahme Infrastruktur und Gebäude problematisch; Zustand großteils marode
• BSG befindet sich in konstruktiven Verhandlungen mit Eigentümer Stadt Leipzig

Zukunftsperspektive „Leistungszentrum AKS 2030“

• substanzieller Konzept-Vorschlag des Vorstandes für langfristige Entwicklung von Verein und Alfred-Kunze-Sportpark, der die Fußball-DNA des Vereins ebenso berücksichtigt wie die Bedürfnisse von Stadt und Sportverbänden
• angestrebt wird eine Außerordentliche Mitgliederversammlung zum Thema mit umfangreicher Vorab-Information und Gelegenheit zur Diskussion für alle Vereinsmitglieder
• Konzeptinhalt: Entwicklung eines Sportgeländes mit div. Rasen- und Kunstrasenplätzen sowie der zugehörigen Infrastruktur für optimale Trainings- und Wettkampfbedingungen in allen Altersklassen
• Planungsphasen: 1-3 Jahre: Tribüne, Neubau Rasenplatz und Kunstrasenplatz; 3-5 Jahre: Flutlichtanlage, Toiletten- und Versorgungstrakt Hauptstadion; 5-10 Jahre: Neubau Vereinsgebäude und Jugend-Sozialtrakt; 10-22 Jahre: Innenausbau Tribüne als Sozialtrakt, Neubau Spielertunnel, Fertigstellung weitere Plätze

http://www.chemie-leipzig.de/index.php?id=25&tx_ttnews%5Btt_news%5D=3097&cHash=419c5f622824d7807713e8643ba4ab69
>>unsere Existenzen sind reine Unterhaltungsmechanismen...<<

Benutzeravatar
Senf
VfB-Megafan
Beiträge: 4583
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Schratzelloch

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Senf » 04.01.2018 14:33

„Bei 13 Auswärtspartien nichts Negatives erlebt“
[...]
Während RB Leipzig in Deutschland als das Negativbeispiel des modernen Fußballs gilt, erklärte Mintzlaff, dass man trotz immer höherer Einnahmen durch den Verkauf der Fernsehrechte nicht den Zuschauer im Stadion verlieren dürfe. Laut Mintzlaff müsse der Fußball authentisch und greifbar bleiben. „Der Fußball darf nicht noch mehr kapitalisiert werden“, erklärte Mintzlaff der Zeitung.

https://www.faszination-fankurve.de/index.php?head=Bei-13-Auswaertspartien-nichts-Negatives-erlebt&folder=sites&site=news_detail&news_id=17430
>>unsere Existenzen sind reine Unterhaltungsmechanismen...<<

Johann Ohneland
VfB-Megafan
Beiträge: 2032
Registriert: 01.10.2012 19:16
Wohnort: Hannover

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Johann Ohneland » 04.01.2018 15:02

"So jetzt sind wir hier oben angekommen. Das soll es dann aber auch gewesen sein. Da soll jetzt niemand mehr Neues kommen. Das wäre doch nicht schön." :roll:
"And then we entered the Age of Enlightenment, where reason finally ruled over superstition."
"Then what happened?"
"Genocide, mostly." ---> http://existentialcomics.com/


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Schranzi386 und 15 Gäste