Das Leipziger Fußballdrama

Andere Vereine, andere Ligen, andere Fans

Moderatoren: kalimera, Soccer_Scientist, Kane

der neue cody
VfB-Megafan
Beiträge: 2095
Registriert: 20.03.2011 22:50
Wohnort: london

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon der neue cody » 03.08.2016 10:48

frank, du willst nicht ernsthaft 1. bundesliga spielen oder???????
kriminelle polizisten abschieben

Benutzeravatar
Soccer_Scientist
Board Moderator
Beiträge: 23213
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Cirque du Garrel
Kontaktdaten:

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Soccer_Scientist » 03.08.2016 12:55

Dafür ist er viel zu alt.
Wat ick sülwes denk und dau, dat trau ick uck mien'n Naober tau.

Benutzeravatar
FightingPuck1897
VfB-Megafan
Beiträge: 4528
Registriert: 21.08.2005 08:38
Wohnort: Donnerschwee

Re: Kader Saison 2016/2017

Beitragvon FightingPuck1897 » 03.08.2016 17:04

Hulle hat geschrieben:Schade, wir würden sonst 1. Liga spielen und Stephan W. hätte den Verkauf von Dauerkarten mit der 10.000sten einstellen müssen.... :wink:

Und Ich würde mir diesen Retortenclub nicht mehr anschauen.
"Sie fahren soviele Kilometer nur für ein Stadion? Sie sind verrückt"

Benutzeravatar
Toni Tore 2002
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 5281
Registriert: 27.05.2006 09:12
Wohnort: Göttingen

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Toni Tore 2002 » 03.08.2016 18:18

Sollte es derartiges wie in Leipzig, Salzburg usw. in Oldenburg mit dem (dann ehemals) VfB geben, würde ich keinen Fuß mehr in das Stadion setzen, mich für kein Spiel und kein Ergebnis mehr interessieren und mich für dieses Konstrukt in meiner Stadt in Grund und Boden schämen. Ich würde mich mit den meisten von uns hier zusammentun und den VfB neu gründen wie es beispielsweise die Austria-Fans in Salzburg auch getan haben.
Oldenburger79 hat geschrieben:Red Bull hat im Übrigen nicht nur beim VfB Oldenburg angefragt sondern auch bei Kickers Emden, die haben auch angelehnt, wollten wohl bei vielen anfragen.

Das ist mir alles völlig neu - sowohl für Emden als auch für Oldenburg. Gibt es dazu irgendwas zu lesen?
"Wir schlugen Hertha, wir schlugen Pauli, wir schlugen Meppen sowieso, Hannover 96, Bayer Uerding', das war 'ne Show!"

Benutzeravatar
Soccer_Scientist
Board Moderator
Beiträge: 23213
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Cirque du Garrel
Kontaktdaten:

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Soccer_Scientist » 03.08.2016 19:18

Toni Tore 2002 hat geschrieben:Sollte es derartiges wie in Leipzig, Salzburg usw. in Oldenburg mit dem (dann ehemals) VfB geben, würde ich keinen Fuß mehr in das Stadion setzen, mich für kein Spiel und kein Ergebnis mehr interessieren und mich für dieses Konstrukt in meiner Stadt in Grund und Boden schämen.


Für Werder schämst du dich doch auch nicht.
Wat ick sülwes denk und dau, dat trau ick uck mien'n Naober tau.

Benutzeravatar
Toni Tore 2002
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 5281
Registriert: 27.05.2006 09:12
Wohnort: Göttingen

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Toni Tore 2002 » 03.08.2016 20:39

Soccer_Scientist hat geschrieben:
Toni Tore 2002 hat geschrieben:Sollte es derartiges wie in Leipzig, Salzburg usw. in Oldenburg mit dem (dann ehemals) VfB geben, würde ich keinen Fuß mehr in das Stadion setzen, mich für kein Spiel und kein Ergebnis mehr interessieren und mich für dieses Konstrukt in meiner Stadt in Grund und Boden schämen.


Für Werder schämst du dich doch auch nicht.

Na jetzt erkläre mir mal den Zusammenhang von Werder und Red Bull. Und bitte!
"Wir schlugen Hertha, wir schlugen Pauli, wir schlugen Meppen sowieso, Hannover 96, Bayer Uerding', das war 'ne Show!"

Benutzeravatar
Ggaribaldi
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 10478
Registriert: 20.05.2006 17:30
Wohnort: Hamburg

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Ggaribaldi » 03.08.2016 21:00

Und überhaupt!
Mein System kennt keine Grenzen

Benutzeravatar
Oldenburger79
VfB-Megafan
Beiträge: 1801
Registriert: 08.09.2014 09:39
Wohnort: Oldenburg-Eversten

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Oldenburger79 » 03.08.2016 23:19

Toni Tore 2002 hat geschrieben:Das ist mir alles völlig neu - sowohl für Emden als auch für Oldenburg. Gibt es dazu irgendwas zu lesen?


Dass die es in Oldenburg versucht haben wurde ja hier behauptet, das war mir vorher nicht bekannt. Da ich gebürtiger Emder bin wurde dort aber öfters behauptet dass Red Bull dort auch angeklopft hatte. Ob das jetzt alles so stimmt? Öffentlich fanden solche Gespräche ja nie statt.

Benutzeravatar
Oldenburger79
VfB-Megafan
Beiträge: 1801
Registriert: 08.09.2014 09:39
Wohnort: Oldenburg-Eversten

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Oldenburger79 » 03.08.2016 23:19

Oldenburger79 hat geschrieben:Einen VfB Oldenburg in einem Red Bull-Stadion würde es so aber nicht geben. Die wollen alles oder gar nichts.
Dass wenige Jahre später tausende Mitglieder nachrücken stimmt insofern nicht als dass Red Bull Leipzig immer noch erst 17 Mitglieder im Verein hat. So wenig dass man es bei Wikipedia nicht im Infokasten zu erwähnen scheint sondern im Fließtext.
Red Bull hat im Übrigen nicht nur beim VfB Oldenburg angefragt sondern auch bei Kickers Emden, die haben auch abgelehnt, wollten wohl bei vielen anfragen.

Johann Ohneland
VfB-Megafan
Beiträge: 1810
Registriert: 01.10.2012 19:16
Wohnort: Hannover

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Johann Ohneland » 25.08.2016 11:20

Der Schmuh und die Umgehung von Regeln und Statuten der Fußballverbände zugunsten von RB scheint sich übrigens gerade im Frauenfußball zu wiederholen.

http://www.zeit.de/sport/2016-08/rb-leipzig-frauenfussball-saechsischer-fussballverband

Dann geschah die Überraschung. Schon Ende Juli löste RB die Spielgemeinschaft wieder auf und übernahm mit Billigung des Verbandes das alleinige Startrecht für die Landesliga. Bloß, ein Verein, der ein neues Team zum Spielbetrieb meldet, dürfte nach Verbandsreglement nicht auf Anhieb in dieser Spielklasse auflaufen.
"And then we entered the Age of Enlightenment, where reason finally ruled over superstition."
"Then what happened?"
"Genocide, mostly." ---> http://existentialcomics.com/

Kridde
VfB-Megafan
Beiträge: 1094
Registriert: 20.06.2008 11:33
Wohnort: rock bottom

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Kridde » 02.09.2016 13:14

Darum sagte Martin Hinteregger RB Leipzig ab

Hätte Martin Hinteregger den Lockrufen aus Leipzig nachgegeben, wäre er schon der neunte Spieler gewesen, der binnen zwei Jahren von RB zu RB wechselt. Doch lieber verließ er Österreichs Meister Red Bull Salzburg gen Augsburg. Es war eine bewusste Entscheidung gegen Leipzig.

"Leipzig war für mich aus Respekt vor den Salzburger Fans keine Adresse", erklärte der 23-jährige Innenverteidiger am Donnerstag bei der österreichischen Nationalmannschaft. "Jetzt werden alle hingeschoben, aber ich bin da sicher nicht dabei. Es war für mich Respektsache, dass ich Leipzig abgesagt habe, obwohl es wahrscheinlich finanziell besser ausgeschaut hätte. Ich bin froh, dass ich den Schritt in die deutsche Bundesliga nicht über Leipzig gewählt habe."
"...und - zack - ist wieder ein Spieler in Leipzig"

Sechs Jahre lange spielte Hinteregger - mit einer halbjährigen Unterbrechung in Mönchengladbach Anfang 2016 - für Salzburg. Umso härter trifft ihn, wie sich sein langjähriger Klub verändert hat. Auch dessen Trainer hatte unlängst beklagt, dass Salzburg nur noch Leipzigs Ausbildungsklub sei.

"Die Art und Weise, wie Leipzig Salzburg kaputt macht, ist nicht schön anzuschauen. Ich finde das schade, denn im Endeffekt sind es zwei verschiedene Vereine, aber es wird alles aus Leipzig regiert, alles nur zu Leipziger Gunsten. Salzburg wird komplett links liegen gelassen", echauffiert sich Hinteregger. "Aus Salzburger Sicht ist da sicher Wut dabei. Wir hatten eigentlich immer eine gute Gemeinschaft und - zack - ist wieder ein Spieler in Leipzig. Es kommt nie eine richtige Mannschaft zustande."


http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/659421/artikel_hinteregger-teilt-aus_darum-sagte-er-leipzig-ab.html

Hihi, das ist schon ein mal ein kleiner Vorgeschmack darauf, wenn es sich in Leipzig irgendwann mal mit der roten Brause ausgeprickelt hat.

Benutzeravatar
Soccer_Scientist
Board Moderator
Beiträge: 23213
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Cirque du Garrel
Kontaktdaten:

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Soccer_Scientist » 08.02.2017 16:27

Überraschende Meldung vom Cottaweg: RB Leipzig wird zur Saison 2017/18 seine U23 aus der Regionalliga Nordost zurückziehen. Bis dato hieß die Maßgabe stets: Aufstieg in die dritte Liga. Nun spricht der Club von einer Aufwertung der A-Junioren.

http://www.lvz.de/Sport/RB-Leipzig/Reserve-Nachwuchs/Paukenschlag-am-Cottaweg-RB-Leipzig-zieht-U23-zur-Saison-2017-18-zurueck
Wat ick sülwes denk und dau, dat trau ick uck mien'n Naober tau.

Johann Ohneland
VfB-Megafan
Beiträge: 1810
Registriert: 01.10.2012 19:16
Wohnort: Hannover

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Johann Ohneland » 08.02.2017 16:40

Man hat ja mit RB Salzburg, RB New York, FC Liefering und - wie zumindest seit längerem gerüchtet - dem FC International Leipzig auch genug konzerneigene Farmteams zwischen denen man die Spieler lustig hin- und herschieben kann.
"And then we entered the Age of Enlightenment, where reason finally ruled over superstition."
"Then what happened?"
"Genocide, mostly." ---> http://existentialcomics.com/

Juri
VfB-Megafan
Beiträge: 4972
Registriert: 02.10.2007 00:29
Wohnort: Südoldenburg

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Juri » 08.02.2017 20:32

Soccer_Scientist hat geschrieben:Überraschende Meldung vom Cottaweg: RB Leipzig wird zur Saison 2017/18 seine U23 aus der Regionalliga Nordost zurückziehen. Bis dato hieß die Maßgabe stets: Aufstieg in die dritte Liga. Nun spricht der Club von einer Aufwertung der A-Junioren.

http://www.lvz.de/Sport/RB-Leipzig/Reserve-Nachwuchs/Paukenschlag-am-Cottaweg-RB-Leipzig-zieht-U23-zur-Saison-2017-18-zurueck


Durch den Rückzug erhalten laut Mitteilung die A-Junioren eine Aufwertung. Die U19, die in der höchsten deutschen Spielklasse antritt, werde zur zweiten Mannschaft.


Wie genau ist das gemeint? Spielt die U19 dann im Herrenbereich oder gilt die U19 im Jugendbereich einfach als zweite Mannschaft?
Magdeburg sehen und sterben.

Benutzeravatar
Ggaribaldi
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 10478
Registriert: 20.05.2006 17:30
Wohnort: Hamburg

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Ggaribaldi » 08.02.2017 22:03

Dann haben die Steine in Dortmund ja schon was bewirkt
Mein System kennt keine Grenzen

Benutzeravatar
James
Board Moderator
Beiträge: 12412
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Downeaster Alexa
Kontaktdaten:

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon James » 09.02.2017 08:36

Ggaribaldi hat geschrieben:Dann haben die Steine in Dortmund ja schon was bewirkt

Die unschuldig Verletzten werden das sicher sehr zu schätzen wissen. :omg: Boah, echt ey! :omg:
"… und niemand möchte das sagen, aber ich sage das genau jetzt."

der neue cody
VfB-Megafan
Beiträge: 2095
Registriert: 20.03.2011 22:50
Wohnort: london

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon der neue cody » 09.02.2017 10:18

Ggaribaldi hat geschrieben:Dann haben die Steine in Dortmund ja schon was bewirkt
:)
realistisch gesehen ist aber eine zweite mannschaft in deutschland wohl einfach unnötig, da sie ja schon eine in salzburg haben
kriminelle polizisten abschieben

Benutzeravatar
Lyrico
VfB-Megafan
Beiträge: 2451
Registriert: 17.11.2008 21:09
Wohnort: Oldenburg

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Lyrico » 21.03.2017 13:14

Nur der VfB

Johann Ohneland
VfB-Megafan
Beiträge: 1810
Registriert: 01.10.2012 19:16
Wohnort: Hannover

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Johann Ohneland » 02.05.2017 11:20

http://www.deutschlandfunk.de/bsg-chemie-leipzig-verein-unter-verdacht.1346.de.mhtml?dram%3Aarticle_id=385001&xtor=AD-251-%5B%5D-%5B%5D-%5B%5D-%5Bdlf-mobil%5D-%5B%5D-%5B%5D

Manchmal fragt man sich doch wirklich, was alles in Sachsen scheinbar möglich ist, was in anderen Bundesländern zu handfesten Skandalen führen würde...
"And then we entered the Age of Enlightenment, where reason finally ruled over superstition."
"Then what happened?"
"Genocide, mostly." ---> http://existentialcomics.com/

Benutzeravatar
Dino
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 6971
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Elberfeld

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Dino » 02.05.2017 16:47

Sachsen ist das Land mit den mit Abstand meisten gewalttätigen Übergriffen und Brandstiftungen von Rechtsradikalen, "Kameradschaften" und ähnlichem Gesocks. Dass es das Land ist, in dem Polizei und Justiz sich mit der Aufklärung und strafrechtlichen Verfolgung derartiger Verbrechen besonders hervortun, kann man dagegen nicht sagen.
Aber "kriminelle Vereinigungen" jahrelang überwachen und ausspähen, die nur in der Einbildung offensichtlich auch nicht besonders demokratiefester Staatsanwälte und Polizeiführern existieren, das kann und macht man in Sachsen, und zwar jahrelang und gründlich.
Fußballfans, die mir nazistischem Gedankengut und mit faschistischen Aktivitäten nichts zu tun haben (wollen), scheinen in diesem "Freistaat" den "Sicherheitsbehörden" per se verdächtig zu sein.
Da gehören offensichtlich so einige Sauställe gründlich ausgemistet!
„Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.“
(Albert Camus)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste