Das Leipziger Fußballdrama

Andere Vereine, andere Ligen, andere Fans

Moderatoren: kalimera, Soccer_Scientist, Kane

Johann Ohneland
VfB-Megafan
Beiträge: 1739
Registriert: 01.10.2012 19:16
Wohnort: Hannover

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Johann Ohneland » 08.07.2016 14:50

Es ist ne Bricolage aus Textfragmenten der Frankfurter Schule. Das ist gar nicht darauf ausgelegt verstanden werden zu können - zumindest von niemanden, der nicht beim Gedanken an Adornos Musiktheorie ne geistige Erektion bekommt und selbst dann ergibt das alles wohl wenig Sinn... Wahrscheinlich übermotivierte Studierende der Kulturwissenschaften, die einfach mal ein bisschen rumprovozieren wollten.
"And then we entered the Age of Enlightenment, where reason finally ruled over superstition."
"Then what happened?"
"Genocide, mostly." ---> http://existentialcomics.com/

Benutzeravatar
JanW
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 13576
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon JanW » 08.07.2016 14:55

Ok. Du hast den Text also zuende gelesen. Wusste ich es doch.
Das sind Augenblicke im Fussball, da fliegen dir richtig die Backsteine in die Fresse !

JanW on Tour - Der Blog
https://bremer1897.wordpress.com

Benutzeravatar
Soccer_Scientist
Board Moderator
Beiträge: 23040
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Cirque du Garrel
Kontaktdaten:

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Soccer_Scientist » 08.07.2016 15:02

Kann man sich nicht einfach darauf einigen, dass die Scheiße sind, aber der Hass-Hype schon lange viel zu weit geht und bedauerlicherweise von den wirklichen Zerstörern der Fankultur ablenkt?
Wat ick sülwes denk und dau, dat trau ick uck mien'n Naober tau.

Johann Ohneland
VfB-Megafan
Beiträge: 1739
Registriert: 01.10.2012 19:16
Wohnort: Hannover

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Johann Ohneland » 08.07.2016 15:20

JanW hat geschrieben:Ok. Du hast den Text also zuende gelesen. Wusste ich es doch.


Tatsächlich immer nur den ersten Satz eines jeweiligen Absatzes. :wink:
"And then we entered the Age of Enlightenment, where reason finally ruled over superstition."
"Then what happened?"
"Genocide, mostly." ---> http://existentialcomics.com/

Benutzeravatar
Senf
VfB-Megafan
Beiträge: 4292
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Schratzelloch

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Senf » 10.07.2016 22:49

Soccer_Scientist hat geschrieben:Kann man sich nicht einfach darauf einigen, dass die Scheiße sind, aber der Hass-Hype schon lange viel zu weit geht und bedauerlicherweise von den wirklichen Zerstörern der Fankultur ablenkt?

Nur mal so gefragt: Wer sind die wirklichen Zerstörer der Fankultur von denen der Hass-Hype ablenkt?
>>unsere Existenzen sind reine Unterhaltungsmechanismen...<<

Benutzeravatar
Soccer_Scientist
Board Moderator
Beiträge: 23040
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Cirque du Garrel
Kontaktdaten:

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Soccer_Scientist » 10.07.2016 23:03

Senf hat geschrieben:Nur mal so gefragt: Wer sind die wirklichen Zerstörer der Fankultur von denen der Hass-Hype ablenkt?


Die Verbände, das Fernsehen, die Buchmacher, die Polizei und unser Konsumverhalten. Habe ich was vergessen?
Wat ick sülwes denk und dau, dat trau ick uck mien'n Naober tau.

Benutzeravatar
FightingPuck1897
VfB-Megafan
Beiträge: 4445
Registriert: 21.08.2005 08:38
Wohnort: Donnerschwee

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon FightingPuck1897 » 10.07.2016 23:16

Soccer_Scientist hat geschrieben:
Senf hat geschrieben:Nur mal so gefragt: Wer sind die wirklichen Zerstörer der Fankultur von denen der Hass-Hype ablenkt?


Die Verbände, das Fernsehen, die Buchmacher, die Polizei und unser Konsumverhalten. Habe ich was vergessen?


Stimme dir zu aber das Konstrukt bleibt scheisse. Einmal bei Red Bull gewesen. Ich würde mir lieber ein Länderspiel anschauen als nochmal dieses Konsumprodukt.
"Sie fahren soviele Kilometer nur für ein Stadion? Sie sind verrückt"

Benutzeravatar
Soccer_Scientist
Board Moderator
Beiträge: 23040
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Cirque du Garrel
Kontaktdaten:

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Soccer_Scientist » 11.07.2016 00:07

FightingPuck1897 hat geschrieben:Stimme dir zu aber das Konstrukt bleibt scheisse. Einmal bei Red Bull gewesen. Ich würde mir lieber ein Länderspiel anschauen als nochmal dieses Konsumprodukt.


Ich war sogar mal mit Meppen dort.
Wat ick sülwes denk und dau, dat trau ick uck mien'n Naober tau.

Benutzeravatar
ewigfan
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 8878
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: 26180
Kontaktdaten:

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon ewigfan » 11.07.2016 01:01

du bist genußsüchtig.
ewig währt am längsten!

!!! E G A L !!! A N G R I E P E N !!!

Benutzeravatar
Senf
VfB-Megafan
Beiträge: 4292
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Schratzelloch

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Senf » 11.07.2016 01:22

Soccer_Scientist hat geschrieben:
Senf hat geschrieben:Nur mal so gefragt: Wer sind die wirklichen Zerstörer der Fankultur von denen der Hass-Hype ablenkt?


Die Verbände, das Fernsehen, die Buchmacher, die Polizei und unser Konsumverhalten. Habe ich was vergessen?


Okay, meine Fankultur sieht dann vermutlich wohl anders aus als Deine.
>>unsere Existenzen sind reine Unterhaltungsmechanismen...<<

Benutzeravatar
DjMars
VfB-Megafan
Beiträge: 2091
Registriert: 10.06.2007 23:00
Wohnort: Nord-Ofenerdiek

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon DjMars » 15.07.2016 11:13

http://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/1607/Artikel/rb-leipzig-corporate-understatement-rangnick-hasenhuettl.html

Corporate Understatement
In nur sieben Jahren schaffte der 2009 gegründete RasenBallsport Leipzig e.V. den Durchmarsch von der fünften Spielklasse in die Bundesliga. Verantwortlich dafür sind natürlich die finanziellen Mittel von Red Bull, aber auch ein Masterplan, der mit Ralf Rangnick an der Spitze in Perfektion umgesetzt wird. Demonstrative Bescheidenheit ist Teil des Strategie.


"Wir bauen RB Leipzig mit dem Ziel aus, in drei bis fünf Jahren in der Bundesliga zu spielen. Wir wollen auch in der Champions League dabei sein", hatte der heute 72-jährige Österreicher 2011 erklärt.


Ein Regionalligist spricht von Champions League. Klassisches Understatement. :roll:
Es wäre besser an der Verhütung des Elends zu arbeiten, als die Zufluchtsorte für die Elenden zu vermehren

Denis Diderot

InMemoriamWernerFuchs
VfB-Megafan
Beiträge: 1859
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Bei Keek, Kleine Bruderusstraße 42. Unna

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon InMemoriamWernerFuchs » 15.07.2016 14:34

Gutes Ding, auch wenn die Nachricht schon etwas älter ist:

Mitglieder setzen Verbot von Schlachtruf durch

Die Mitglieder der BSG Chemie Leipzig haben auf der Mitgliederversammlung zuletzt entschieden, dass der Schlachtruf „Nur ein Leutzscher ist ein Deutscher“ im Alfred-Kunze-Sportpark zukünftig verboten ist. Der Verein hat dieses Verbot nun in die erweiterte Stadionordnung aufgenommen.

„Der Schlachtruf 'Nur ein Leutzscher ist ein Deutscher' hat eine Tradition bei Chemie Leipzig. Allerdings widerspricht er auch §5 Abs. 2a der Stadionordnung. Eine große Mehrheit der Stimmberechtigten auf der Mitgliederversammlung im Juni 2016 votierte dafür, die Parole deshalb in die Verbotsliste der Erweiterten Stadionordnung aufzunehmen. Um sie deutlich von Symbolen, Codes und Sprüchen mit eindeutig nazistischem Gehalt abzugrenzen, wird 'Nur ein Leutzscher ist ein Deutscher' hier künftig unter der Kategorie 'weitere Parolen' geführt werden. Die Erweiterte Stadionordnung gibt dem Ordnungsdienst und den Fanordnern Handhabe, eventuelle Rufer oder Träger der Parole auf die Unerwünschtheit des Spruches hinzuweisen und im Wiederholungsfall aktiv zu werden. Wir weisen alle Stadionbesucher darauf hin, auf die Verwendung der Parole zukünftig zu verzichten. Das Leutzscher Liedgut hat ohnehin viel mehr zu bieten“, heißt es in der neuen erweiterten Stadionordnung der BSG Chemie Leipzig, in der auch Symbole und Marken der rechten Szene verboten werden.

Im März 2016 kam es wegen dieses Schlachtrufs unter Chemie Leipzig Fans zu Handgreiflichkeiten (Faszination Fankurve berichtete). Der Verein duldete den Schlachtruf damals und musste sich deshalb Kritik aus der Fanszene anhören, in der der Gesang als nationalistisch eingestuft wurde, weshalb eine Tolerierung durch den Verein nicht zu akzeptieren gewesen sei. Nun haben die Mitglieder des Vereins ein Verbot des Gesangs durchgesetzt. (Faszination Fankurve, 11.07.2016)
Fanfotos B


http://www.faszination-fankurve.de/index.php?head=%E2%80%8BMitglieder-setzen-Verbot-von-Schlachtruf-durch&folder=sites&site=news_detail&news_id=13155&gal_id=1539&bild_nr=15

Benutzeravatar
Ggaribaldi
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 10369
Registriert: 20.05.2006 17:30
Wohnort: Hamburg

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Ggaribaldi » 15.07.2016 17:41

"Nur ein Deutscher ist ein Leutzscher" fände ich viel problematischer
Mein System kennt keine Grenzen

Benutzeravatar
Toni Tore 2002
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 5069
Registriert: 27.05.2006 09:12
Wohnort: Göttingen

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Toni Tore 2002 » 17.07.2016 17:08

Ggaribaldi hat geschrieben:"Nur ein Deutscher ist ein Leutzscher" fände ich viel problematischer

Ich wollte es grade sagen. Ja, ich kenne mich da in Euren Kreisen wahrscheinlich einfach wieder zu wenig aus. Aber genau deshalb erlaube ich mir jetzt mal zu fragen: Was ist denn an dem nun verbotenen Satz inhaltlich schlimm? Das er inhaltlich falsch ist, merke ich selbst. Aber dadurch wird doch niemand angegriffen, beleidigt usw.
"Wir schlugen Hertha, wir schlugen Pauli, wir schlugen Meppen sowieso, Hannover 96, Bayer Uerding', das war 'ne Show!"

Johann Ohneland
VfB-Megafan
Beiträge: 1739
Registriert: 01.10.2012 19:16
Wohnort: Hannover

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Johann Ohneland » 17.07.2016 17:35

Ich glaub, da spielt der Kontext ne große Rolle. Ist meines Wissens eng verbunden mit ehemals auch bei Chemie sehr präsenten rechten Gruppen und deren Auseinandersetzungen mit ebenfalls rechtslastigen Gruppen von Lok. Und ist natürlich irgendwie auch Unfug, anderen die Staatsbürgerschaft abzusprechen, weil sie nicht aus Leipzig-Leutzsch stammen. Aber ist jetzt auch nur Halbwissen.
"And then we entered the Age of Enlightenment, where reason finally ruled over superstition."
"Then what happened?"
"Genocide, mostly." ---> http://existentialcomics.com/

Benutzeravatar
Toni Tore 2002
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 5069
Registriert: 27.05.2006 09:12
Wohnort: Göttingen

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Toni Tore 2002 » 18.07.2016 14:17

Johann Ohneland hat geschrieben:Ich glaub, da spielt der Kontext ne große Rolle. Ist meines Wissens eng verbunden mit ehemals auch bei Chemie sehr präsenten rechten Gruppen und deren Auseinandersetzungen mit ebenfalls rechtslastigen Gruppen von Lok.

Okay, danke.
Dass Du mir "rechts" wahrscheinlich "rechtsextrem" oder "rechtsradikal" meinst und nicht etwa "bürgerlich" oder "konservativ", nehme ich einfach mal an. :wink:
"Wir schlugen Hertha, wir schlugen Pauli, wir schlugen Meppen sowieso, Hannover 96, Bayer Uerding', das war 'ne Show!"

Johann Ohneland
VfB-Megafan
Beiträge: 1739
Registriert: 01.10.2012 19:16
Wohnort: Hannover

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Johann Ohneland » 18.07.2016 15:49

Wenn ich bürgerlich oder konservativ meinen würde, würde ich das in der Tat so schreiben. Andererseits... so viele wertkonservative oder bürgerlich-liberale Fangruppen kenn ich auch gar nicht. Mag am Alter der Protagonisten liegen :mrgreen:
"And then we entered the Age of Enlightenment, where reason finally ruled over superstition."
"Then what happened?"
"Genocide, mostly." ---> http://existentialcomics.com/

Benutzeravatar
Soccer_Scientist
Board Moderator
Beiträge: 23040
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Cirque du Garrel
Kontaktdaten:

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Soccer_Scientist » 18.07.2016 17:48

Johann Ohneland hat geschrieben: Andererseits... so viele wertkonservative oder bürgerlich-liberale Fangruppen kenn ich auch gar nicht.


24/7
Wat ick sülwes denk und dau, dat trau ick uck mien'n Naober tau.

Benutzeravatar
ewigfan
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 8878
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: 26180
Kontaktdaten:

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon ewigfan » 22.07.2016 01:01

Soccer_Scientist hat geschrieben:
Johann Ohneland hat geschrieben: Andererseits... so viele wertkonservative oder bürgerlich-liberale Fangruppen kenn ich auch gar nicht.


24/7
:mrgreen: :wink: :D :lol:
ewig währt am längsten!

!!! E G A L !!! A N G R I E P E N !!!

Benutzeravatar
Toni Tore 2002
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 5069
Registriert: 27.05.2006 09:12
Wohnort: Göttingen

Re: Das Leipziger Fußballdrama

Beitragvon Toni Tore 2002 » 23.07.2016 16:00

Johann Ohneland hat geschrieben:Wenn ich bürgerlich oder konservativ meinen würde, würde ich das in der Tat so schreiben.

Ich meine ja nur, weil Du ja auch "rechts" geschrieben hast, obwohl Du nicht "rechts" meintest. Aber das müssen wir nicht hier klären. :wink:
"Wir schlugen Hertha, wir schlugen Pauli, wir schlugen Meppen sowieso, Hannover 96, Bayer Uerding', das war 'ne Show!"


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kalimera und 8 Gäste