SV Wilhelmshaven

Andere Vereine, andere Ligen, andere Fans

Moderatoren: kalimera, Soccer_Scientist, Kane

Benutzeravatar
JanW
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 13831
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: SV Wilhelmshaven

Beitragvon JanW » 12.12.2016 16:03

Ich fände ein argentinisches Steakhaus viel amünsanter.
Das sind Augenblicke im Fussball, da fliegen dir richtig die Backsteine in die Fresse !

JanW on Tour - Der Blog
https://bremer1897.wordpress.com

Benutzeravatar
Oldenburger79
VfB-Megafan
Beiträge: 1801
Registriert: 08.09.2014 09:39
Wohnort: Oldenburg-Eversten

Re: SV Wilhelmshaven

Beitragvon Oldenburger79 » 15.12.2016 22:25

Werden wir dann ja Morgen erfahren. Dann soll ja das heutige Ergebnis/der Inhalt des Gespräches, das in Oldenburg stattfand, bekanntgegeben werden.

Benutzeravatar
Dino
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 7065
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Elberfeld

Re: SV Wilhelmshaven

Beitragvon Dino » 15.12.2016 23:30

Ich vermute, dass es als Ergebnis nur eine Nicht-Einigung, bzw. Nichteinmal-Annäherung gibt.
„Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.“
(Albert Camus)

Benutzeravatar
jayjay
VfB-Megafan
Beiträge: 2216
Registriert: 26.07.2005 14:37

Re: SV Wilhelmshaven

Beitragvon jayjay » 16.12.2016 06:36

VfBer, ein Leben lang: an guten, wie an schlechten Tagen.

Benutzeravatar
Kane
Board Moderator
Beiträge: 4539
Registriert: 21.07.2011 15:24
Wohnort: Oldenburg-Nord

Re: SV Wilhelmshaven

Beitragvon Kane » 16.12.2016 08:15

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie gerne behalten.

"Wo Grenzen verschwinden, fängt die Freiheit an"

Benutzeravatar
Soccer_Scientist
Board Moderator
Beiträge: 23287
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Cirque du Garrel
Kontaktdaten:

Re: SV Wilhelmshaven

Beitragvon Soccer_Scientist » 16.12.2016 09:42

Ich gehe mal davon aus, dass es mit dem Direktaufstieg zur kommenden Saison noch nichts wird.
Wat ick sülwes denk und dau, dat trau ick uck mien'n Naober tau.

Benutzeravatar
James
Board Moderator
Beiträge: 12477
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Downeaster Alexa
Kontaktdaten:

Re: SV Wilhelmshaven

Beitragvon James » 16.12.2016 09:49

Das wäre auch zu schön um wahr zu sein.
"… und niemand möchte das sagen, aber ich sage das genau jetzt."

Benutzeravatar
Soccer_Scientist
Board Moderator
Beiträge: 23287
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Cirque du Garrel
Kontaktdaten:

Re: SV Wilhelmshaven

Beitragvon Soccer_Scientist » 16.12.2016 14:27

Der Punkt: Bestehen für den SV Wilhelmshaven Schadenersatzansprüche? wird erstaunlich abgehandelt. Obwohl das OLG Bremen dazu eindeutig geurteilt hat lehnen DFB und NFV Wiedereingliederung und Schadensregulierungen ab. DFB und NFV ignorieren damit nachweislich die Rechtssprechung in Deutschland und sehen Grundlagen, die nach dem BGB, den höchsten deutschen Gerichten (OLG & BGH) nicht vorhanden sind. DFB und NFV fühlen sich offenbar ermächtigt Urteile dieser Gerichte zu ignorieren und nach ihrem Willen zu handeln. Das ist unglaublich, ja unfassbar.

SVW-Anwalt Harald Naraschewski wird dazu in Kürze Stellung beziehen, die wir umgehend veröffentlichen.


http://www.svwilhelmshaven.de/new.php?mainMenu=3&subMenu=13&newsContent=0&id=7072

Das wird noch interessant. Vielleicht muss der SVW ja nochmal zwangsabsteigen.
Wat ick sülwes denk und dau, dat trau ick uck mien'n Naober tau.

Benutzeravatar
Kane
Board Moderator
Beiträge: 4539
Registriert: 21.07.2011 15:24
Wohnort: Oldenburg-Nord

Re: SV Wilhelmshaven

Beitragvon Kane » 16.12.2016 14:39

http://www.dfb.de/news/detail/die-wichtigsten-fragen-und-antworten-zum-fall-sv-wilhelmshaven-159579/

Bestehen für den SV Wilhelmshaven Schadenersatzansprüche?

Schadenersatz setzt eine Kausalität zwischen der rechtswidrigen Handlung – dem Zwangsabstieg – und dem entstandenen Schaden voraus. Zu untersuchen ist also, wie der Verein stünde, wenn der Zwangsabstieg nicht verhängt worden wäre. Im Fall von Wilhelmshaven gilt, dass der Verein die Saison 2013/2014 zu Ende gespielt hat und auch sportlich abgestiegen ist. Auch hatte die Verhängung des Zwangsabstiegs auf die Ergebnisse des Vereins, legt man die Tabelle zugrunde, keine erkennbaren negativen Auswirkungen und damit auch nicht auf den sportlichen Verlauf des Wettbewerbs für den Verein.

Für den Fall, dass der SV Wilhelmshaven einen finanziellen Ausgleich oder Schadenersatz in Form von Wiedereingliederung in die Regionalliga verlangt, trägt er die Beweislast. Der Verein muss darlegen, dass er ohne den Zwangsabstiegsbeschluss des NFV besser stünde als mit und deshalb einen Schadenersatzanspruch gegen den NFV hat. Dem ist aber nicht so.
Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie gerne behalten.

"Wo Grenzen verschwinden, fängt die Freiheit an"

Benutzeravatar
Dino
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 7065
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Elberfeld

Re: SV Wilhelmshaven

Beitragvon Dino » 16.12.2016 15:04

Kane hat geschrieben:Für den Fall, dass der SV Wilhelmshaven einen finanziellen Ausgleich oder Schadenersatz in Form von Wiedereingliederung in die Regionalliga verlangt, trägt er die Beweislast. Der Verein muss darlegen, dass er ohne den Zwangsabstiegsbeschluss des NFV besser stünde als mit und deshalb einen Schadenersatzanspruch gegen den NFV hat. Dem ist aber nicht so.

Na, wenn "dem" man nicht doch so ist.
Eine recht "mutig" vorgetragene Rechtsauffassung des DFB.
Allerdings widerspricht schon die immanente Logik von Sanktionen dieser nunmehr vom DFB geäußerten Auffassung. Oder wollte man mit den Sanktionen bzw. deren Androhung den Verein etwa nicht unter Druck setzen, um die Zahlung einer "Ausbildungsvergütung" zu erzwingen? Mit Sanktionen wird doch wohl Schaden angedroht oder zugefügt, um bestimmtes Tun oder Unterlassen zu erzwingen.

Der Vollzug rechtswidriger Maßnahmen gegen Dritte führt aber grundsätzlich dazu, dass diese für dadurch erlittenen Schaden vom Schädiger einen Ausgleich beanspruchen können. Der erlittene Schaden als solcher sowie seine geldwerte Höhe müssen natürlich angemessen und nachvollziehbar begründet (nicht "bewiesen") werden.
Ich traue Herrn Naraschweski durchaus zu, dass er einem deutschen Gericht eine tragfähige Begründung für eine Schadenersatzforderung des SVW liefern kann. Die Verbände irrlichtern (wie zu erwarten) weiter auf sehr dünnem Eis.
„Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.“
(Albert Camus)

Benutzeravatar
Südschwede
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 20128
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Dumpwater, FL

Re: SV Wilhelmshaven

Beitragvon Südschwede » 16.12.2016 16:35

Der Punkt: Bestehen für den SV Wilhelmshaven Schadenersatzansprüche? wird erstaunlich abgehandelt. Obwohl das OLG Bremen dazu eindeutig geurteilt hat lehnen DFB und NFV Wiedereingliederung und Schadensregulierungen ab. DFB und NFV ignorieren damit nachweislich die Rechtssprechung in Deutschland und sehen Grundlagen, die nach dem BGB, den höchsten deutschen Gerichten (OLG & BGH) nicht vorhanden sind. DFB und NFV fühlen sich offenbar ermächtigt Urteile dieser Gerichte zu ignorieren und nach ihrem Willen zu handeln. Das ist unglaublich, ja unfassbar.

Vielleicht sollte der Schreiber dieser Zelen sich erstmal den schäumenden Geifer aus dem Mundwinkel wischen. Bei den gewonnen Prozessen wurde lediglich festgestellt, dass der angeordnete Zwangsabstieg ( der aber letztlich ja gar nicht vollzogen wurde) nicht konform war. Alles was darüber hinausgeht sind Ableitungen die der SVW gerne ziehen würde, sich aber so in keinem der Gerichtsurteile wiederfinden.
#TrumpImpeachmentParty

"VfB Oldenburg - klatschpappenfrei since 1897"

Benutzeravatar
Bloomigan
VfB-Fan
Beiträge: 55
Registriert: 12.10.2016 11:55

Re: SV Wilhelmshaven

Beitragvon Bloomigan » 16.12.2016 23:58

@Südschwede: Das würde bedeuten, dass der SV Wilhelmshaven rechtlich besser dastehen würde, wenn er den Spielbetrieb sofort nach Bekanntgabe des Zwangsabstiegs eingestellt hätte. Denn dann könnte der Verband jetzt nicht anführen, man wäre ja auch sportlich (tabellarisch) abgestiegen. Wobei diese Beurteilung des Verbandes natürlich auch (mit Absicht) völlig außer Acht lässt, dass die Bekanntgabe des Zwangsabstiegs einer Lizenzmannschaft zum Saisonende in der Regel zu entsprechenden Auflösungserscheinungen führt. Unter diesen Umständen ist es dem SVW, bei aller Rivalität, Stichwort Geifer, positiv anzurechnen, dass er die nach dem Urteil des NFV bereits verlorene Saison noch einigermaßen sportlich zu Ende gebracht hat. Dadurch entstand wenigstens für die anderen Vereine kein großer Schaden, der Streit beschränkte sich auf eine Auseinandersetzung zwischen diesem einen Verein und dem Verband. Denen daraus jetzt einen Strick drehen zu wollen, finde ich nicht fair.

Benutzeravatar
Godzilla77
VfB-Megafan
Beiträge: 3084
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: 0

Re: SV Wilhelmshaven

Beitragvon Godzilla77 » 17.12.2016 00:23

Hallo Bloomigan,

der Zwangsabstieg wurde dem SVW als weitere Konsequenz (im CAS-FIFA-Regel-Verfahren schon Jahre vorher angekündigt), aber erst nach -NACH- der Saison verhängt. (Zugegeben war das eine ziemlich überflüssige Aktion Seitens des NdtFV). Der Verein war sportlich abgestiegen. Der ohnehin dadurch obsolete Zwangsabstieg erst dann fällig.
Ich frag mich immer noch warum der SVW die ganze Geschichte fast 7 Jahre lang schleifen ließ. Wenn man sich so ungerecht behandelt gefühlt hatte, warum hat man nicht bereits gleich zu Beginn, als es nur um Punktabzüge ging, Rechtsmittel eingelegt? Warum hat man die Rechtsungültigkeit von Ausbildungsentschädigungen nicht von Anfang an bestritten?
So bleibt unterm Strich das was der Schwede schon festhält. Alles was der SVW erreicht hat ist die Feststellung des nicht regelkonform verhängeten Zwangsabstiegs.

@all:
Okay, das war jetzt wirklich, 100%, ich schwör´s bei euerm Leben, letzte Kommentar zu diesem "Helden-Verein", der mit seiner schäbigen Tour den gesamten Amateur-Fußball in den Abgrund schieben will.
...ceterum censeo BSV SW Rehdinem esse delendam.

Benutzeravatar
Bloomigan
VfB-Fan
Beiträge: 55
Registriert: 12.10.2016 11:55

Re: SV Wilhelmshaven

Beitragvon Bloomigan » 17.12.2016 02:22

Moin Godzilla,

die zeitliche Reihenfolge war so:
März 2012: Punktabzug (6 Punkte) für 2011/12
August 2012: Punktabzug (6 Punkte) für 2012/13
Oktober 2012: FIFA ordnet Zwangsabstieg an. (Vergebliche) Klagen des SVW vor dem Sportgericht folgen.
Februar 2014: NFV verkündet Zwangsabstieg zum Ende der Saison 2013/14.

Damit war die Saison 2013/14 für den SV Wilhelmshaven bereits im Februar 2014 gelaufen. Der Abstieg aus der Regionalliga stand keineswegs erst am Saisonende fest, sondern war damit bereits nach knapp der Hälfte besiegelt (abgesehen von der Hoffnung auf die Gerichte).

Dass die Mannschaft unter diesen Umständen am Ende auch sportlich auf einem Abstiegsplatz landete, ist unter diesen Umständen nicht verwunderlich. Man könnte jetzt das sportliche Abschneiden von Mannschaften nach Bekanntgabe eines Zwangsabstieges oder Rückzuges zum Ende einer laufenden Saison unter die Lupe nehmen und auswerten. Ist mir zu zeitaufwendig, soll Herr Naraschewski machen. Was ich meine, ist: man muss sich beim Verband schon absichtlich blöd stellen, um den Einfluss einer solchen Entscheidung auf die Moral und die sportlichen Verlauf des betroffenen Teams abzustreiten.

In Zukunft sollte jeder Verein, der von einem ähnlichen Urteil betroffen ist, sofort den Spielbetrieb einstellen und nur noch darauf setzen, dass ihn seine Anwälte wieder in seine alte Liga zurückklagen, anstatt die Saison sportlich mit einem möglicherweise verunsicherten bis demoralisierten Kader zu Ende zu bringen und damit den Beweis zu liefern, dass man ja sportlich sowieso abgestiegen wäre. Dann hätten wir aber bald Verhältnisse wie in Belgien, wo die Ligenzugehörigkeit in der zweiten und dritten Spielklasse fast nur noch über Gerichte ausgeknobelt wird.

Was mich in diesem Fall ärgert, ist die völlige Uneinsichtigkeit des Verbandes, der unser aller Geld dafür verschwendet, anstatt es in neue Spieler für den 1.FC Germania Egestorf-Langreder zu invetieren, ääh, ich meine, also es geht mir nicht um den SV Wilhelmshaven, die sind mir ansonsten völlig wumpe. :P

Benutzeravatar
tz_don
VfB-Megafan
Beiträge: 1034
Registriert: 05.05.2008 00:41

Re: SV Wilhelmshaven

Beitragvon tz_don » 17.12.2016 15:19

Das wird sich noch ne Weile juristisch hinziehen.Aber selbst wenn WHV Recht bekommt,wie wollen die innerhalb eines Jahres eine Mannschaft auf die Beine stellen die regionalliga tauglich ist ?? Oder wollen die dann Geld einklagen ? :?
Bild

Benutzeravatar
Bloomigan
VfB-Fan
Beiträge: 55
Registriert: 12.10.2016 11:55

Re: SV Wilhelmshaven

Beitragvon Bloomigan » 17.12.2016 17:40

Sehe ich auch so. Langfristig ist Regionalliga-Fußball in Wilhelmshaven ein Verlustgeschäft. Der Verein ist dort auch nicht sonderlich beliebt, könnte sich höchstens ändern, wenn sich dir Leute dort jetzt wegen der Behandlung durch den DFB / NFV mit dem SVW solidarisieren. Dafür hat der SVW allerdings in der Vergangenheit selber zu viel Anlass zu Kritik gegeben.

Fände es daher tatsächlich am schlausten, wenn der Verband nachgibt und wartet, dass sich das Pferd SVW früher oder später von alleine zu Tode reitet. Aber wahrscheinlich müssen erst einige Verbandsvertreter in Beugehaft genommen werden, bis sich da etwas bewegt.

Benutzeravatar
Frank aus Oldb
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 7453
Registriert: 17.11.2008 19:27
Wohnort: Exil in Ofen, schräg gegenüber (!) vonne Klappse
Kontaktdaten:

Re: SV Wilhelmshaven

Beitragvon Frank aus Oldb » 17.12.2016 17:52

der ssvw wird in die geschichte eingehen. der verband wird noch richtig einen vor den latz bekommen.
Bild
Frei nach George Best: "Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst."

Benutzeravatar
Oldenburger79
VfB-Megafan
Beiträge: 1801
Registriert: 08.09.2014 09:39
Wohnort: Oldenburg-Eversten

Re: SV Wilhelmshaven

Beitragvon Oldenburger79 » 17.12.2016 19:06

Glaube ich nicht. Es wird auch schon damit argumentiert dass der Verein nach der Verhängung des Zwangsabstieges mehr Punkte erzielte alos vorher, das Argument der fehlenden Motivation kann man also nicht gelten lassen.
Der SV Wilhelmshaven wäre also so oder so abgestiegen, auch wen ndas vielen Kritikern der Verbände nicht gefällt.
Inzwischen wurde auch schon seitens der Verbände entschieden dass man sich zumindest bezüglich Schadensersatzforderungen mit dem Verein zusammen setzen möchte. Mehr aber nicht. Und das finde ich auch vollkommen in Ordnung so.

http://www.deutschlandfunk.de/sportrecht-der-sv-wilhelmshaven-darf-doch-nicht-aufsteigen.890.de.html?dram:article_id=374171

Benutzeravatar
Bloomigan
VfB-Fan
Beiträge: 55
Registriert: 12.10.2016 11:55

Re: SV Wilhelmshaven

Beitragvon Bloomigan » 18.12.2016 02:55

@ Oldenburger79": Mag sein, dass du das so siehst, aber diese Frage haben doch die Gerichte schon längst entschieden.

Aus dem Urteil des OLG Bremen vom 30.12.2014:
"Dieses Interesse ist entgegen der Ansicht des Beklagten auch nicht deswegen entfallen, weil die betroffene Mannschaft schon aus sportlichen Gründen abgestiegen wäre. In der Tat befand sich die erste Herrenmannschaft zum Abschluss der Saison 2013/14 auf dem drittletzten Tabellenplatz, der [...] Regionalliga Nord und damit auf einem der drei Abstiegsplätze [...] Eine Erledigung des Streits um die Wirksamkeit des Zwangsabstiegs käme aber allenfalls in Betracht, wenn feststünde, dass die vom Zwangsabstieg betroffene Mannschaft auf jeden Fall aus sportlichen Gründen abgestiegen wäre. Hierfür hat der Beklagte nichts dargelegt und dem steht entgegen, dass mit dem Beschluss des Beklagten vom 13.01.2014 über den Zwangsabstieg die Motivation der Mannschaft für die restliche Rückrunde weitgehend entfallen sein dürfte."

Benutzeravatar
Frank aus Oldb
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 7453
Registriert: 17.11.2008 19:27
Wohnort: Exil in Ofen, schräg gegenüber (!) vonne Klappse
Kontaktdaten:

Re: SV Wilhelmshaven

Beitragvon Frank aus Oldb » 18.12.2016 10:43

der verband scheint völlig resistent zu sein. die haben das echt noch nicht gemerkt, dass der zug schön längst abgefahren
ist, sich auf diese art eine gute ausgangslage für verhandlungen betreffend schadensersatzansprüchen zu verschaffen, frei
nach dem motto "wir gliedern die nicht ein, die bekommen etwa kohle, und die werden dann die füße still halten". ich hoffe
wirklich, das der svw das vollkommen gradlinig durchzieht, und auch dafür sorgt das beim verband "köpfe rollen".
Bild
Frei nach George Best: "Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst."


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste