Die deutsche Nationalmannschaft...

Andere Vereine, andere Ligen, andere Fans

Moderatoren: kalimera, Soccer_Scientist, Kane

Johann Ohneland
VfB-Megafan
Beiträge: 2158
Registriert: 01.10.2012 19:16
Wohnort: Hannover

Re: Die deutsche Nationalmannschaft...

Beitragvon Johann Ohneland » 09.07.2018 10:03

Ein passender Kommentar diesbezüglich auch von Hardy Grüne:

http://www.zeitspiel-magazin.de/klartext-zum-krisenmanagement-des-dfb.html

Ich kann dir das Zeitspiel-Magazin generell sehr ans Herz legen, Dino. Dürfte sehr viel auch historisch interessantes für dich dabei sein.
"And then we entered the Age of Enlightenment, where reason finally ruled over superstition."
"Then what happened?"
"Genocide, mostly." ---> http://existentialcomics.com/

Benutzeravatar
Hulle
VfB-Megafan
Beiträge: 4595
Registriert: 26.07.2005 14:37

Re: Die deutsche Nationalmannschaft...

Beitragvon Hulle » 10.07.2018 09:22

Grindel, Löw und Bierhoff machen auch deshalb weiter, weil man meint, man hätte keine Besseren... :roll:
pain is temporary - glory forever

Benutzeravatar
Südschwede
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 20608
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Dumpwater, FL

Re: Die deutsche Nationalmannschaft...

Beitragvon Südschwede » 10.07.2018 12:40

Mir sagt man immer wenn es um Personalien geht, dass es ja kein anderer machen will. :|
#TrumpImpeachmentParty

"VfB Oldenburg - klatschpappenfrei since 1897"


Johann Ohneland
VfB-Megafan
Beiträge: 2158
Registriert: 01.10.2012 19:16
Wohnort: Hannover

Re: Die deutsche Nationalmannschaft...

Beitragvon Johann Ohneland » 10.07.2018 12:56

Südschwede hat geschrieben:Mir sagt man immer wenn es um Personalien geht, dass es ja kein anderer machen will. :|

Und dann ziehst du deine Bewerbung zurück?



Und ab wann hat Laschet eigentlich eine Wende zur Vernunft gemacht? Der wirkt ja mittlerweile tatsächlich aushaltbar. Lassen wir mal das NRW-Polizeigesetz außer Acht...
"And then we entered the Age of Enlightenment, where reason finally ruled over superstition."
"Then what happened?"
"Genocide, mostly." ---> http://existentialcomics.com/

Benutzeravatar
Dino
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 7613
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Elberfeld

Re: Die deutsche Nationalmannschaft...

Beitragvon Dino » 10.07.2018 18:38

Die RP bringt es schon auf den Punkt. Als „Erdogate“ bekannt wurde, hätte der DFB von den beiden beteiligten Spielern eine eindeutige öffentliche Erklärung verlangen müssen. Bei Ausbleiben einer solchen Erklärung hätte der DFB selbst Klarheit schaffen und die Spieler suspendieren müssen. Aus schierem Opportunismus hat der Verband sich mit einer verquastem Äusserung Gündogans zufrieden gegeben und selbst eine verquaste Erklärung für Özil veröffentlicht. Danach sollte gefälligst „Schluss der Debatte“ sein.
Das ging nicht auf und die WM ging in die Hose; allerdings aus einer ganzen Reihe von Gründen, unter denen die Foto-Affäre beileibe nicht hervorzuheben ist.
Nach dem WM-Aus wurde dann recht schnell aus dem hohlen Bauch heraus befunden, das Löw und Bierhoff die geeigneten Leute sind, die Nationalmannschaft wieder auf Erfolgskurs zu trimmen; Analyse des Scheiterns und der gemachten Fehler erst später (wenn überhaupt). Breite Zustimmung fand das nicht gerade.

Und dann, erst dann knüpft sich zunächst Bierhoff den Spieler Özil vor (und wird natürlich vollkommen missverstanden). Und danach kommt dann auch noch der DFB-Präsident mit seinen Aussagen zu Özil um die Ecke. In einer Situation, wo die Foto-Affäre schon vom Zeitablauf her längst „kalter Kaffee“ war (zu dem sie DFB-seitig ja schon vor Beginn der WM erkärt wurde) und ganz andere Probleme in Sachen Nationalmannschaft auf die Agenda gehört hätten. So stinkt das Ganze dann eben gewaltig nach Ablenkungsmanöver und Präsentation eines Sündenbocks für die verkorkste WM und die diesbezüglichen Fehler der Herren Löw, Bierhoff und Grindel.

Zu den rassistischen und gegen jede Integration von Migranten gerichteten Äusserungen, die die Erdogate-Diskussion zunehmend dominieren gab es dagegen kein präsidiales Wort. Und vom Präsidenten gab es schon gar keine kategorische Zurückweisung der unsäglichen Hetze gegen Özil. So etwas wäre allerdings weitaus angebrachter (zwingend nötig!) gewesen als diese verspätete und in der gegebenen Situation (und nach der ganzen Vorgeschichte) auch unredliche Kritik am Verhalten von Özil.

Ich zitiere mal jemanden:
„Herr Präsident, Sie sind - mit Verlaub - ein Arschloch!“ (Joschka Fischer vor langer Zeit in Richtung eines anderen Präsidenten).
„Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.“
(Albert Camus)

Benutzeravatar
Marco
VfB-Megafan
Beiträge: 1144
Registriert: 06.11.2016 08:41
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Die deutsche Nationalmannschaft...

Beitragvon Marco » 16.07.2018 16:44

Zwei Spiele wird es dieses Jahr noch geben. Laut DFB-Homepage übrigens "der Topspiel-Herbst"... :mrgreen:

Am 09.09. geht's in Sinsheim gegen Peru und am 15.11. in Leipzig gegen Russland.

Mal schauen, was "die Mannschaft" da bieten wird. Ich erwarte wenig...
FuPa | 11Pics - Fußballfotos | VfB Oldenburg | JFV Nordwest | und mehr

Benutzeravatar
Fussballgott
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 5766
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Oh du schönes Donnerschwee!

Re: Die deutsche Nationalmannschaft...

Beitragvon Fussballgott » 16.07.2018 17:12

Marco hat geschrieben:Zwei Spiele wird es dieses Jahr noch geben. Laut DFB-Homepage übrigens "der Topspiel-Herbst"... :mrgreen:

Am 09.09. geht's in Sinsheim gegen Peru und am 15.11. in Leipzig gegen Russland.

Mal schauen, was "die Mannschaft" da bieten wird. Ich erwarte wenig...


Da muss ich dich korrigieren. Dazu gibt es noch diese kack "Nations-League".
Hier spielt Deutschland am:

06.09. zu Hause gegen Frankreich (München)
13.10. in den Niederlanden
16.10. in Frankreich
19.11. zu Hause gegen die Niederlande (Gelsenkirchen)
Oldenburg war Blau-Weiss, Oldenburg ist Blau-Weiss, Oldenburg bleibt Blau-Weiss!

Benutzeravatar
Oldenburger79
VfB-Megafan
Beiträge: 2196
Registriert: 08.09.2014 09:39
Wohnort: Oldenburg-Eversten

Re: Die deutsche Nationalmannschaft...

Beitragvon Oldenburger79 » 21.07.2018 21:38

Ich dachte die Nations-League soll Testspiele ersetzen?
Zuletzt geändert von Oldenburger79 am 22.07.2018 23:15, insgesamt 1-mal geändert.

Johann Ohneland
VfB-Megafan
Beiträge: 2158
Registriert: 01.10.2012 19:16
Wohnort: Hannover

Re: Die deutsche Nationalmannschaft...

Beitragvon Johann Ohneland » 22.07.2018 12:07

Nicht komplett. Dazu sind die Freundschaftsspielverträge wohl zu lukrativ. Und man braucht natürlich rein sportlich tatsächlich auch mal Raum zum Experimentieren, denke ich.
"And then we entered the Age of Enlightenment, where reason finally ruled over superstition."
"Then what happened?"
"Genocide, mostly." ---> http://existentialcomics.com/

quattrojunky
VfB-Megafan
Beiträge: 2444
Registriert: 12.05.2008 18:52
Wohnort: Bronx

Re: Die deutsche Nationalmannschaft...

Beitragvon quattrojunky » 22.07.2018 21:52

na nun hat sich der personalie özil von ganz alleine erledigt!

Benutzeravatar
Oldenburger79
VfB-Megafan
Beiträge: 2196
Registriert: 08.09.2014 09:39
Wohnort: Oldenburg-Eversten

Re: Die deutsche Nationalmannschaft...

Beitragvon Oldenburger79 » 22.07.2018 23:16

Endlich.

Benutzeravatar
Ggaribaldi
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 10983
Registriert: 20.05.2006 17:30
Wohnort: Bukarest

Re: Die deutsche Nationalmannschaft...

Beitragvon Ggaribaldi » 23.07.2018 16:47

Hm. Komplexes Thema. Alles was fuer mich klar ist, ist, dass die Stellungnahme von Hoeness bisher so ziemlich der bloedeste Beitrag ist
Mein System kennt keine Grenzen

Benutzeravatar
Frank aus Oldb
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 7974
Registriert: 17.11.2008 19:27
Wohnort: Exil in Ofen, schräg gegenüber (!) vonne Klappse
Kontaktdaten:

Re: Die deutsche Nationalmannschaft...

Beitragvon Frank aus Oldb » 23.07.2018 20:56

findest du? den maas seine aussage fand ich im übrigen ziemlich treffend.

edit: komplex wird das gemacht. bei mir wäre der sofort geflogen. und ich finde da gibt es auch gar nichts zu diskutieren.
Bild
Frei nach George Best: "Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst."

Benutzeravatar
Südschwede
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 20608
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Dumpwater, FL

Re: Die deutsche Nationalmannschaft...

Beitragvon Südschwede » 23.07.2018 21:01

Ich kriege die Krise, wenn für diese Scheiße die kompletten ersten sechs Minuten der Tagesschau draufgehen. Passiert ja sonst nix in der Welt. :roll:
#TrumpImpeachmentParty

"VfB Oldenburg - klatschpappenfrei since 1897"

Benutzeravatar
Frank aus Oldb
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 7974
Registriert: 17.11.2008 19:27
Wohnort: Exil in Ofen, schräg gegenüber (!) vonne Klappse
Kontaktdaten:

Re: Die deutsche Nationalmannschaft...

Beitragvon Frank aus Oldb » 23.07.2018 21:03

Südschwede hat geschrieben:wenn für diese Scheiße... ...Passiert ja sonst nix in der Welt. :roll:

da gebe ich dir uneingeschränkt recht! scheiße ist das. und was da wie eine welle drum gemacht wird...
Bild
Frei nach George Best: "Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst."

WWR
VfB-Megafan
Beiträge: 151
Registriert: 06.04.2006 13:24
Wohnort: Oldenburg

Re: Die deutsche Nationalmannschaft...

Beitragvon WWR » 24.07.2018 08:28

Moin!

Diese ganze ÖZIL/Erdogan Geschichte ist eigentlich recht einfach, durch das inkompetente Gehabe der Herren Grindel und Bierhoff allerdings ein Fiasko.

1. Meinungsfreiheit: Özil und wer auch immer dürfen sich natürlich mit einem Mann wie Erdogan ablichten lassen. Er paßt uns Deutschen zwar nicht ist aber ein gültig gewähltes Staatsoberhaupt. Es wäre auch absolut in Ordnung wenn sich, nur als Beispiel, Thomas Müller mit Herrn Gauland hätte ablichten lassen. Die Meinungsfreiheit ist wichtig und deshalb sollte so was auch möglich sein.

2. Dennoch hätte der DFB das Recht gehabt, klar und deutlich zu sagen das eine solche Aktion mit den "Werten" des DFB nicht vereinbar ist und man hätte Özil (öffentlich oder privat) dazu anhören und um Stellungnahme bitten müssen. Distanziert sich Özil von den, aus unserer Sicht, Verbrechen die ein Staatsmann ala Erdogan begeht: Alles gut. Tut er es nicht: Ausschluss aus der Nationalmannschaft.
Stattdessen hat man aber Özil aus der Öffentlichkeit herausgezogen (Pressetag des DFB) und versucht das Thema zu beenden. Dies betrifft Grindel, Bierhoff und Löw in gleichen Teilen. An dieser Stelle müsste das Thema Özil aus DFB Sicht eigentlich beendet sein....

3. Die Dummheit der Herren Bierhoff und Grindel: Nach der WM auf diesem Thema erneut rumzuhacken dient lediglich dem eigenen Schutz! Da wurde die "beendete Affäre, die für die Mannschaft "kein Thema" war", wieder hervorgeholt um die eigenen Fehler zu überdecken. Das war und ist in dieser Affäre noch dämlicher als sich mit einem Idioten ablichten zu lassen. Und hier kann man durchaus auch sagen das Özil vom Verband missbraucht wurde.

Fazit: Die Meinungsfreiheit deckt eben auch Blödsinn. Von daher kann man Özil nichts vorwerfen. Es muss keinem Gefallen, aber man muss es akzeptieren. Wenn es mir als Verband nicht gefällt (was aufgrund der Aussagen von Grindel und Bierhoff ja offensichtlich ist) , dann muss ich reagieren und den Jungen daheim lassen. Es gibt zwar ein Recht auf Meinungsfreiheit aber keines darauf in der N11 zu spielen. Wenn ich das aber nicht mache, kann ich nicht hinterher so tun als ob dieses Verhalten nun doch falsch gewesen wäre.
Durch das Nachtreten von Grindel und Bierhoff ist Mesut Özil heute tatsächlich Opfer. Nicht weil er ein Depp ist, sondern weil Grindel und Bierhoff ihn dazu gemacht haben. Konsequenz: Beide sollten zurücktreten und sich als Ehrenmänner bei Özil entschuldigen. Nicht weil ich Özil mag (im Gegenteil), sondern weil die beiden sich Özil als einfachstes Bauernopfer herausgesucht haben. So geht's auch nicht

Nochmals zu Özil: Die Rassismuskeule zu schwingen zeigt natürlich das der Junge weiß wie er Dinge geschickt steuern muss. Er hätte wissen können das ein solches Foto durchaus kritisiert wird. Rassismus sehe ich zwar bei einigen verblendeten Idioten, aber nicht in der Breite. Özil wird kritisiert weil er sich von Erdogan nicht distanziert. Das muss er freilich nicht, aber ihn für sein VErhalten zu kritisieren fällt eben auch unter die Meinungsfreiheit.
Erich Ribbeck:

"Die beiden haben nicht mehr gezeigt, als man von ihnen gesehen hat."

Benutzeravatar
Südschwede
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 20608
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Dumpwater, FL

Re: Die deutsche Nationalmannschaft...

Beitragvon Südschwede » 24.07.2018 10:12

Guter Beitrag!
#TrumpImpeachmentParty

"VfB Oldenburg - klatschpappenfrei since 1897"

Benutzeravatar
Lyrico
VfB-Megafan
Beiträge: 2754
Registriert: 17.11.2008 21:09
Wohnort: Oldenburg

Re: Die deutsche Nationalmannschaft...

Beitragvon Lyrico » 24.07.2018 11:34

Das mit Erdogan kann man auch ein wenig anders sehen. Hier mal die Meinung von Ünsal Arik (deutsch/türkischer Boxer) zu dem Thema:

http://m.faz.net/aktuell/sport/fussball/boxer-uensal-arik-ueber-oezil-duemmere-aussage-noch-nicht-gehoert-15704304.html
Nur der VfB

Johann Ohneland
VfB-Megafan
Beiträge: 2158
Registriert: 01.10.2012 19:16
Wohnort: Hannover

Re: Die deutsche Nationalmannschaft...

Beitragvon Johann Ohneland » 24.07.2018 14:11

Das Interview mitaufgreifend finde ich auch das einen guten Kommentar

https://www.mena-watch.com/mena-analysen-beitraege/ueber-notwendige-kritik-an-mesut-oezil-und-manchen-seiner-kritiker/

Angesichts der Debatte um den Rücktritt des deutschen Fußball-Nationalspielers Mesut Özil könnte man bisweilen den Eindruck gewinnen, dass es nicht angeht, sowohl die rassistischen Feindseligkeiten gegenüber dem Kicker als auch dessen Wahlkampfhilfe für den türkischen Despoten Erdoğan zu kritisieren. Dabei ist beides möglich und notwendig. Gleichzeitig ist mancherlei Kritik reichlich bigott.
"And then we entered the Age of Enlightenment, where reason finally ruled over superstition."
"Then what happened?"
"Genocide, mostly." ---> http://existentialcomics.com/


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: willi62 und 3 Gäste