Afrika Cupp 2008 - jemand da?

Andere Vereine, andere Ligen, andere Fans

Moderatoren: kalimera, Soccer_Scientist, Kane

Florin
VfB-Megafan
Beiträge: 459
Registriert: 13.05.2007 20:53

Beitragvon Florin » 26.01.2008 17:05

Sauber Malte,
irgendwie sind Deine Berichte auf zwei Arten super unterhaltsam und lesenswert. Einerseits ist es natürlich klasse, mal abseits vom Normal-TV den Afrikacup aus erster Hand berichtet zu bekommen bzw. zu erleben, andererseits verleihen Deine Beiträge unserem VfB auch das Flair eines internationalen Spitzenclubs...wer hat schon einen Berichterstatter beim Afrikacup ;)

Was das mitbringen von Afrikanern anbelangt...wenn Du einen für die Abwehr vom Schlage eines Andrew Uwe auftreibst...ich hätte da nix gegen.

Ach ja, die Fanzines...ich hätte gerne auch eins :lol: wieviel Gepäck darfste denn mitbringen? Vielleicht sollten wir ja dafür extra mal nen Sammelthread anlegen?

viel Spass noch da unten

Benutzeravatar
Ggaribaldi
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 11123
Registriert: 20.05.2006 17:30
Wohnort: Bukarest & Lemberg

Beitragvon Ggaribaldi » 27.01.2008 12:19

GipsyPlaya hat geschrieben:Eine Frage...wie kamst du auf die Schweizer? Worüber haben die sich gemeldet? Echt zufall das man dort so viele Leute trifft mit denen man sich unterhalten kann. Ist es eher Teuer oder Billig dort?

Macht mich ziemlich neugierig...


Sie kam auf mich. Eine Alena hat mich auf Grund eines Forumbeitrags angeschrieben und mir die Unterkunft empfohlen. Shanti ist eine Freundin von ihr.
Einheimisches Essen und Dienstleistungen sind sehr guenstig, gleichwohl ist das Leben an sich teurer als erwartet, da ich eben die meiste Zeit alleine unterwegs bin und haufig Taxis brauche (TroTros sind nicht immer eine Alternative) und in Hotels zB ein Doppelzimmer mal 25 Cedi und ein Einzelzimmer 20 Cedi kostet, die Unterschiede sind also marginal. Gute Hotels sind sogar teurer als in Europa, weil der ganze westliche Standard und die westlichen Produkte importiert werden muessen...so nicht irgendwelche Chinesen sie guenstiger herstellen...aber solche Hotels kommen fuer mich eh nicht in Frage :).
Ausserdem ist es ja meist so im Urlaub, man gibt mehr aus als erwartet.


Danke, Florin :)
Es gibt leider keine Stadionhefte oder aehnliches aber ich kaufe gern weiter ein paar oertliche Tageszeitungen / Magazine.

--------

Heute Nacht hab ich ploetzlich Fieber, Schuettelfrost und sonstigem Krankheitskram gekriegt und bei 27 Grad lieber noch nen Kapuzenpulli angezogen. Nu ist fast wieder alles iO, merkwuerdig. Gleich werd ich wohl in einer der drei kolonialen Forts fahren, welche die Daenen, Briten und Hoellander gebaut haben und mir ein bisschen was zur Geschichte, vor allem der Sklaverei anschauen.
Mein System kennt keine Grenzen

Benutzeravatar
>>Alex<<
VfB-Megafan
Beiträge: 199
Registriert: 29.08.2007 11:31

Beitragvon >>Alex<< » 27.01.2008 12:22

find ich echt cool deinen trip, respekt! viel spaß noch, ist interessant deine beiträge zu lesen.

Benutzeravatar
Ggaribaldi
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 11123
Registriert: 20.05.2006 17:30
Wohnort: Bukarest & Lemberg

Re: Afrika Cupp 2008 - jemand da?

Beitragvon Ggaribaldi » 29.01.2008 15:23

Malaria, Diebe und Trickbetruerger

Das ich meine schuettelfrostige Nacht so lakonisch beschrieb lag vor allem daran, dass vorhandene und fehlende Symptome gegen eine Malaria sprachen. Nach Konsultation meiner Beraterinnen (Sonja: geh auf jeden Fall: Shanti: Quatsch!) bin ich dann aber lieber doch mal ins Krankenhaus und siehe da: hab ich sie wohl doch. Das erkennt die Aerztin an Hand der Beschreibung der Symptome. Hm. Wohl dank der Prophylaxe ist das aber nicht mehr als eine leichte Grippe. Ich schlucke nun mehrfach taeglich 4 Anti-Malariatabletten und 2 Paras, heruntergespuielt mit der Malaria-Prophylasenloesung und alles ist ganz ok.

An dem Krankenhaus erkennt man dann noch mal sehr deutlich, dass es sich hier um ein Land der sog. 3.Welt handelt - bald online dazu ein Bild aus den Toiletten. Ansonsten eine schnelle Benhandlung und natuerlich freundlicher Art. Wobei es dem Ghanaer in einer bestimmten, hoeheren Position nicht so richtig liegt, Erklaerungen zu irgendwas zu geben (waehrend der Ghanaer in der niedrigeren Position auch lieber nie nachfraft sondern tut was ihm aufgetragen). Ich, ganz Ghanaer, mache es aehnlich und frage erst bei der Medikamentenausgabestelle, was ich denn nun eigentlich habe und was fuer Medikamente das sind. Aha, Malaria, danke fuer die Auskunft.

Am selben Tag trifft Shanti in Accra ein um eine Freundin vom Flughafen abzuholen. Wie gucken uns das Ussher Fort an, welches wenig uerberraschenderweise am Sonntag (...) geschlossen ist. Dort werden wir von einem Baer von einem Schwarzen angesprochen, er, ganz in Tourist gekleidet inkl. Tennissocken, spricht, er arbeite in Deutschland und moechte uns zum abendlichen Drink einladen. Ich will das aber nicht und ueberlasse Shanti seinen Faengen. Er will auch, so ein Zufall, ebenfalls jemanden vom Fh abholen, sogar zur gleichen Zeit. Er wird Shanti abholen, da er, so ein Zufall, ganz in unserer Naehe wohnt. Mit seinem Monsterjeep duest er davon.
8 Stunden spaeter kommen Shanti und Miriam aufgeloest ins Haus und das hat diesen (Hinter)Grund:
Am FH ruft vermeindlich ploetzlich der Freund des Herrn Smitt an, dass er in Amsterdam den Flieger verpasst habe. So ein Aerger! Herr Smitt aber bietet den Maedchen an noch eben mt ihnen Geld umtauschen zu fahren, er muesse das auch machen. Anstatt der angefragten 500 Schweizer Franken geben sie ihm nur 200, er hinterlaesst als Sicherheit 200 $ in ein Taschentuch gewickelt....und kommt nicht wieder, vertroestet die ihn anrufenden Maedchen ein ums andere Mal. Die gucken sich die Dollarscheine daraufhin genauer an und stellen fest: es sind Faelschungen.

Am Tag drauf bemerke ich, dass jemand in meinem Zimmer aus meinem Portmonaie das Geld gestohlen hat, zudem merkwuerdigerweise mein Antiinsektenspray - vermutlich jemand von Kobbys Bekannten. Mal sehen was Kobby mir anbietet. Die Erstattung der 25 Cedi waere ein guter Ansatz.

Der Fussball geraet momentan etwas in den Hintergrund, zum Spiel gestern war ich auf Grund der Malaria nicht. Interessanterweise war es wohl nicht einmal ausverkauft. Heute versuche ich noch Billigkarten fuer die Elfenbeinkueste gg Mali zu kriegen, auch wenn ich natuerlich lieber Berties Elend in Sekondi betrachtet haette.

Ghana hat gestern das bisher staerkste Spiel gezeigt, wobei knappe Entscheidungen meist zu ihren Gunsten ausgelegt wurden, insbesondere bei der strittigen Abseitsentscheidung beim Tor der Marokkaner. Essien und vor allem Agogo (was fuer eine Kraft&Kondition) waren stark. Danach die uebliche Ausflipperei auf den Strassen.

Am Freitag starten Sonja und ich zu einer Tour anlang der Kueste, Sklavenburgen gucken, im Regenwald laufen und abschliessend Strand in Winnepa. Ich koennte heute schon losfahren, Accra geht mir immer mehr auf den Geist, nicht nur wegen Smog und Gestank sondern vor allem der langen und komplizierten Wege wegen. Alles braucht so lange!

Meine Rueckflug habe ich auf Mi vorverlegt (Alitalia akzeptiert dabei nur Bargeld, keine Kreditkarten...), werde die Gelegenheit nutzen noch ein paar Stunden durch Mailand zu laufen. Auch das liess sich erst nach vielen widerspruechlichen Auskuenften klaeren (MA1: Rebooking is not possible with the kind of ticket you have. Ma2: Rebooking is no problem...das ist so Lehre hier: frag noch zweu andere wenn einer X sagt. Sie sagen dann vielleicht XX oder gar Y)

Heute weitere Versuche eine Maestro Bank zu finden. Ich halte einer Banktante meine Karte unter die Nase, verweise auf das Maestro Zeichen und den Maestro Schriftzug. Antwort: we do not accept Master. Ich: fine, but this is Maestro. Sie: Yes, but we do not accept Master, just Visa. Ich: Look, this is MAESTRO, not Master. Sie: we do not accept Maestro.
....
Aber gelaechelt hat sie.
Zuletzt geändert von Ggaribaldi am 29.01.2008 15:48, insgesamt 2-mal geändert.
Mein System kennt keine Grenzen

Benutzeravatar
danielacritterschwester
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 6757
Registriert: 01.04.2007 21:11

Re: Afrika Cupp 2008 - jemand da?

Beitragvon danielacritterschwester » 29.01.2008 15:41

Holla, das klingt ja nach Abenteuer pur. Bin mal gespannt auf die Fotos. Ich war mal in einem Hometown in Südafrika auf einer Toilette in einem 'Restaurant'. Die Amaturen waren zwar ein bisschen zusammengepuzzelt aber sonst war alles sauber.

Im Fernsehen war ich auch überrascht, wie leer die Stadien wirken. Ich meine, das ist das größte Fußballevent auf dem Kontinent. Na, aber Ghana hat es ja souverän geschafft.
Ich würde mir wünschen das es Nigeria noch packen würde (aber irgendwie auch nicht, ich würde gerne unseren Yak und Yobo zurück in Liverpool haben). Aber für Südafrika war es das ja wohl. Die hätten noch eine minimale Chance, wenn Angola gegen Tunesien hoch gewinnt, Südafrikas Sieg über den Senegal natürlich vorrausgesetzt.


Danke für deinen Bericht, Malte und gute Besserung
Geht mein Profilbild jetzt?

The only way forward is together!

Benutzeravatar
danielacritterschwester
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 6757
Registriert: 01.04.2007 21:11

Re: Afrika Cupp 2008 - jemand da?

Beitragvon danielacritterschwester » 29.01.2008 19:12

Guckt gerade noch jemand Nigeria gegen Benin? Steht noch 0:0 in der 47 Minute, aber ich hab keine Fingernägle mehr.......


Mitlerweile verdientes 0:2 für Nigeria. Yak und Joseph werden wohl noch einige Zeit in Ghana bleiben.
Geht mein Profilbild jetzt?

The only way forward is together!

Benutzeravatar
herrvonbödefeld
VfB-Megafan
Beiträge: 3526
Registriert: 01.06.2007 21:33
Wohnort: Oldenburg/Etzhorn
Kontaktdaten:

Re: Afrika Cupp 2008 - jemand da?

Beitragvon herrvonbödefeld » 31.01.2008 21:05

so, die viertelfinalspiele stehen fest:

So 03.02.2008 18:00 Ghana - Nigeria
So 03.02.2008 21:30 Elfenbeinküste - Guinea
Mo 04.02.2008 18:00 Ägypten - Angola
Mo 04.02.2008 21:30 Tunesien - Kamerun

meine halbfinaltipps:

ghana-elfenbeinküste

ägypten-Tunesien
VfB Fan seit 1987

EWE Baskets /OTB Fan seit 1994

16.06.1991
VfB Oldenburg-SC Freiburg 2:2
letztes Spiel in der Hölle des Nordens und ich war dabei!:-)

Benutzeravatar
Ggaribaldi
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 11123
Registriert: 20.05.2006 17:30
Wohnort: Bukarest & Lemberg

Re: Afrika Cupp 2008 - jemand da?

Beitragvon Ggaribaldi » 31.01.2008 23:18

Nach zwei Tagen des Gammlertums und der Erholung nach der Malaria mal ein paar allgemeine Infos bevor ich morgen frueh mit Sonja nach Cape Coast, Kakum und Winnepa aufbreche.
Jetzt, wo ich wieder fit bin, wird mir deutlich, wie stark mich die Malaria in den letzten Tagen beeinflusst hatte. Nun ist der Smog viel weniger dunkel, der Gestand viel schwaecher und die Menschen wieder freundlicher :)

Fussball
Am Dienstag habe ich mir noch ein Spiel angeschaut, Elfenbeinkueste gg Mali. Wieder faellt auf, wie deutlich die Ivorer koerperlich praktisch allen anderen Teams ueberlegen sind sowie die deutlichen Leistungsunterschiede zwischen den Teams. Die meisten Spieler der grossen Mannschaften sind in Europa und dabei vor allem in England aktiv (ca. 40 in EN, grob 100 in Europa), sie verfuegen ueber eine deutlich bessere taktische Ausbildung. Mannschaften wie Sudan, Benin, Namibia und andere koennen mit Kampfgeist und Einsatz kaum laenger al seine halbe HZ mithalten bevor der Favorit sich endgueltig absetzt, gleichzeitig scheinen diese sich nicht von Beginn an bereits voll reinzuhaengen.
Auffaellig ist die Schwaeche der Torhuerter und die Vielzahl der Elfmerter, die gepfiffen warden sowie…etwas uebertrieben benannt… “Ehrenhaftigkeit” mit der vor allem die schwarzafrikanischen Mannschaften und weniger die nordafrikansichen Mannschaften spielen. Schwalben vorgetaeuschte Verletzungen und allg. Wehleidkeiten, Beschwerden und damit Spielunterbrechungen gibt significant-subjektiv ;) deutlich weniger als bei einem normalen Bundesligaspieltag. Im Laufe des Tuniers scheinen aber auch sie zuzunehmen.
Ich habe nun 7 Spiele live in zwei Staedten und insgesamt die Haelfte der Teilnehmer gesehen. Was fehlt ist die geplante Reise nach Kumasi zur Gruppe C. Das ist ein bisschen schade aber der Malaria geschuldet.

Medien
Ich empfange hier 5 oder 6 Fernsehsender. ALLE zeigen JEDES Spiel live und sprechen in unendlichen Talkrunden spaetestens ab 16.30 bis 22.00 nur ueber Fussball. Ich mag es kaum sagen, aber das wird selbst mir zu viel und gerne haette ich mal einen Spielfilm, zur Not auch einen aus “Nollywood” (Nigeria beherrscht die afrikanische Filmindustrie, eine Seierei ohne Gleichen) gesehen, aber da werd ich wohl morgen im Bus nach Cape Coast bedient warden.
In den Nachrichten wird auch mal eine offizielle Mitteilung der Hauptsponsors MTN verlesen.
Auffaellig ist, dass sowohl Kommentaroen als auch Firmen nicht nur in Bezug auf das Tunier sondern auch im Hinblick auf andere Themen immer und immer wieder die Solidaritaet des Kontinents betonen, Banken damit werben die pan afrikanische Bank zu sein oder unter dem Baum des (Wirtschafts)Lebens Dutzende Voelker zu vereinen.
Es ist nicht unwahrscheinlich, dass, so sich Kenia qualifiziwiert haette, die Unruhen dort ausgeblieben waeren.

Ghana und Deutschland
Wie schon geschrieben ist Deutschland fuer die Ghanaer einer der schoensten Plaetze der Welt. Das sagen sie nicht nur so und etwa auch jedem Spanier oder Franzosen ueber dessen Land, nein, das meinen sie tatsaechlich. Erstaunlich viele haben Bekannte oder Freunde hier oder haben gar selber einmal in D gelebt. Gestern, als ich mir auf dem abendlichen Gang (sehr) scharfe Wuerstchen, Reis und Kochbananen an zwei Staenden gekauft habe, konnte ich mich beide Male ausfuehrlich auf deutsch unterhalten. Einer der beiden war nie in D und hat sich die Sprache ueber Buecher und Audiokassetten und ein wenig Schule angeeignet – Respekt, grosser Wortschatz, 1a Aussprache und so grundsymphatisch, wie so viele hier.

Der Ghanaer an sich spricht mind. zwei Sprachen, viele drei. Neben den Sprachen der Voelker eben auch Englisch, wobei diese einer gewisse ghananische Einfaerbung erfahren hat. I am coming bedeutet so etwa neben vielem anderen: ich gehe jetzt. Statt “How are you?” fragt man lieber einfach “How?” Die wahre Intention zu erschliessen ist nicht ganz so einfach ;).

Der wohl einzige Reisefueher ueber Ghana hat eine gewisse euphemistische Grundtendenz. Wenn der Autor zB schreibt. “Um nach XY zu kommen, steigen sie einfach am Sowieso Market in eine der TroTro heist das in der Realitaet haeufig”:
Man wird nach einer Fahrt mit einem TroTro an dem Market ausgespuelt und steht zwischen Dutzenden/Hunderten Marktstaenden vor Hunderten TroTros, Bussen, Taxen, Sammeltaxen in Dreck, Muell, Lebensmitteln und Gestank und muss sich seinen weg durch slebiges suchen, ohne Hinweisschilder, wo was wann wohin faehrt. Das kann manchmal auch recht unterhaltsam sein...oder nervig :)

Huch, Internetcafe schliesst, muss raus
Zuletzt geändert von Ggaribaldi am 01.02.2008 17:53, insgesamt 1-mal geändert.
Mein System kennt keine Grenzen

Benutzeravatar
danielacritterschwester
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 6757
Registriert: 01.04.2007 21:11

Re: Afrika Cupp 2008 - jemand da?

Beitragvon danielacritterschwester » 01.02.2008 08:01

herrvonbödefeld hat geschrieben:so, die viertelfinalspiele stehen fest:

So 03.02.2008 18:00 Ghana - Nigeria
So 03.02.2008 21:30 Elfenbeinküste - Guinea
Mo 04.02.2008 18:00 Ägypten - Angola
Mo 04.02.2008 21:30 Tunesien - Kamerun

meine halbfinaltipps:

ghana-elfenbeinküste

ägypten-Tunesien


Schließe mich dem an.
Finale wird dann elfenbeinküste gegen ägypten. Aber diesmal siegen die ivorer.
Geht mein Profilbild jetzt?

The only way forward is together!

Benutzeravatar
Ggaribaldi
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 11123
Registriert: 20.05.2006 17:30
Wohnort: Bukarest & Lemberg

Re: Afrika Cupp 2008 - jemand da?

Beitragvon Ggaribaldi » 05.02.2008 21:05

So, liebe Leute, heute ist der vorletzte Abend in Ghana fuer mich, morgen Nacht geht der Flieger nach Duesseldorf.

Rund um den Africa Cup haben heute Drogba und Kanoute fuer Aufsehen gesorgt, als sie bekanntgaben, dass bei der Wahl Afrikas Spieler des Jahres, Drogba als Erstplazierter einfach auf Platz 2 hinter Kanoute gesetzt wurde, weil er nicht zur Preisverleihung kommen wollte (konnte):
http://www.kicker.de/news/fussball/intl ... kel/374838

In den Viertelfinals haben sich alle Favoriten durchgesetzt und Ghana ein weiteres Fussballfest erlebt - bei dem aber zumindest laut Daily Star 5 Fottball Fans killed wurden bei all der Feierei. Ausserdem titelschlagzeilte das Blatt die Frage ob Ghanaer in Nigeria nach der Niederlage gesteinigt worden sind - um dies auf der zweiten Seite gleich wieder zu verneinen.

Neben all des Fussball- und Nachrichtenblaettern habe ich nun auch eine Sexpostille erstanden, die unter all bemerkenswerten Schlagzeilen aller Zeitungen mit "Snake kills Rapist during the act" eindeutig triumphiert. Frauen und Schlangen, das ist eine Kombinantion, die dem christlichen Manne nie gut bekam.
Keine Scham kennt dieses Blatt bei der Schilderung sexueller Akte, gleichwohl gibt es keinerleit Nackte oder gar pornographischen Taetige zu betrachten.

Mir faellt nebenbei auf, dass (auch) ich inzwischen jeder weissen Frau hinterher gucke

Ausserdem gab es heute zu lesen, dass ein nicht-sprechender Mann bei einem Gang ueber fremde Haeuserdaecher einbrach und im Schlafzimmer einer Frau und ihrer beiden Kinder landete.

Wie offenbar taeglich brannte ein Teil irgendeines Marktes in einer der Metropolen, herbeieilende Marktjungen, die dort auch naechtigen, riefen die Feuerwehr, aber da nahm niemand ab. Gefundene Hydranten erwiesen sich als defekt oder, wenn funktionierend, als abgeschaltet. So loeschten die heldenhaften Jungen den Brand mit improvierten Mitteln. Die Verurasacher sind laut Blatt "dope smoking Criminals", waehrend eine der Marktfrauen jedoch eine Nachbarin beschuldigte eine Kerze brennen gelassen zu haben.

Verkehr

Wie man es aus vielen Laendern fern der StVO kennt, regiert auf Ghanas Strassen der totale Individualismus, obwohl sich meistens an Ampelzeichen gehalten wird. Ansonsten wird spurgewechselt wie es beliebt, gerne auch direkt von der innersten "Spur" des Cyrcels ueber drei weitere direkt in die Ausfahrt, mit Handzeichen, Hupen und Lichthupe. All das geschieht kaum ruecksichtslos sondern meist und freundlichem Winken und Abstimmen und es erfordert weit mehr Sozialkompetenz als eine Verkehrsgeschehen, sagen wir, in Deutschland, wo wir ja roborthaft und sicher ueber die Strassen udn Kreuzungen gleiten. Der Vorteil ist dabei natuerlich, dass wir weniger sterben und unsere cognitive Kraft wichtigeren Dingen widmen koennen.

Cape Coast
Sonja und ich sind von Accra aus die Kueste westwaerts ca. 200 Km nach Cape Coast gefahren um dort zum einen die Cape Coast Castle zu besichtigen, zum anderen um von dort in den Kakum Nationalpark zu starten.

Sklaverei: Cape Coast
Die Burg ist zweilfelsohne imposant und recht gut erhalten (ich ueberlege kurz ob eine der kleineren Kanonenkugeln mitgehen lasse...mach das dann aber lieber doch nicht) und von Portugiesen erbauit wurden. Nach einigen Besitzwechseln waren es die Briten, die sie immer mehr ausbauten, sicherten und sie als einen zentralen Verschiffungsplatz fuer frische Sklaven nutzten. Der Fuehrer (augenscheinlich ein naher Verwandter von Will Smith) fuerht uns schnell in die "Male Dungeons" in der die maennichen Sklaven gehalten wurden. Die Dungeons bestehen aus fuenf Raeumen, zusammen sind sie ca. 100qm gross. In jedem (!) dieser Kellerraeume wurden genau 200 Sklaven gepfercht und ca. 6 Wochen gehalten. Ein Liegen oder Sitzen erscheint praktisch unmoeglich. Die Raeume haben jeweils ein oder zwei Fenster in der Groesse von zwei Din A4 Seiten, weit oben, so dass ein Blick nach draussen nicht moeglich ist. Es ist die einzige Quelle fuer Frischluft und Licht. In der Mitte eines Raumes (ca. 20qm) ist ein kleiner Rinnsall, der fuer den Abfluss der Faekalien sorgen sollte aber jaemmerllich zu klein ist. Das fuehrte zu einem dauerhaftn fast kniehoch stehenden Gemisch aus Urin, Kot, Erbrochenem - so unser Guide. Ein Grossteil der Sklaven starb waehrend der Aufberwahrungszeit in den Dungeons. Die Briten holten die Leichen jedoch nicht sofort ab, sondern warteten auf weitere Tote, um effizienter vorgehen zu koennen und sich weniger oft der Gefahr eines Angriffs aussetzen zu muessen. So lagen/schwammen die Leichen tagelang neben den noch lebenden Mitgefangenenen, erzaehlt unser Fuehrer.

Die Female Dungeons waren ausgelegt fuer zweimal 150 Gefangene und aehnelten den Male Dungeons sehr. Den weiblichen Gefangenenen bot sich im Gegensatz zu den maennlichen Gefangenen eine "Chance" der Verschiffung zu entkommen: wurden sie in Folge einer der Vergewaltigungen schwanger und gebahren ihr Kind noch in der Burg, wurden sie frei und ihre Kinder in einer der oertlichen Schulen eingegliedert.

Nach sechs Wochen wurden die Gefangenen durch einen ca. 80m langen Tunnel vor eine Tuer gefuerht, The Door Of No Return. Kriechend mussten sie hindurch, wurden auf ein Schiff (vorwiegend mit christlichen Namen) getrieben und nach Nord- oder Suedamerika verschifft.

Sklaverei: Allgemein
Als die Maechte des arabischen Raumes noch fortschrittlicher und maechtiger waren als jene in Europa, bedienten sie sich in Osteuropa millionenfach unter der Bevoelkerung. Der Begriff "Slave" leitet sich vermutlich von den Begriff "Sklave" ab.
Auch unter den Voelkern Afrikas waren Sklaven alltaeglicher Bestandteil vieler Kulturen und eine Beute, die sich auf Grund des Fehlens anderer Beutearten, anbot.
Wie viele Schwarze tatseachlich von den europaischen Maechten gefangen gehalten worden und verschifft worden sind, ist unsicher. Grob sind wohl 10-15 Mio in Amerika angekommen und mind. eine ebenso grosse Zahl bei der Jagd, in der Gefangenschaft in Afrika oder bei der Verschiffung gestorben.

Sklaverei: Fragen

Als wir so durchs integrierte und leider recht oberflaechliche Musem gehen, kommen mir einige Fragen. Ich habe mich immer gewundert, wie denn wohl die paar Weissen so viele Schwarze gefangennehmen konnten. Es ist sicher, dass die paar Tausend Weissen nicht die Millionen Schwarzen alleine gefangen haben. Sie hatten unter den Staemmen Verbuendete, welche die Jagd fuer sie tw. uebernahmen. Welche Faktoren entschieden, ob ein Stamm ein Verbuendeter der Besatzer oder eini gejagder Stamm wurde? Raeumliche Distanz, moralische Werte, Intelligenz, Erfahrung? Aus welchen Gruenden konnten sich Mitglieder eines Stammes / oder ganze Staemme sich einer Gefangennahme entziehen? Welche Charaktereigenschaften ermoeglichen ein Ueberleben in der Gefangenschaft? Klingt etwas nuechtern bwz. hart, sind aber Fragen aus einem ethnologischen soziologischen bzw. Kontext heraus, dat hab ich nu mal studiert.

Kakum
Der Regenwald ist etwas langweiliger als erhofft, von Waldelefanten und sonstigem wilden Getier wie erwartet weil angekuendigt nichts zu sehen, dafuer aber die sieben Haengebruecken, auf die ich mich aus unserer Gruppe (so viele Weisse auf einen Haufen nach 2,5 Wochen ist das wirklich irritierend)
todesmutig gleich als Erster begebe...zumindest gleich nach einer schrumpeligen buckelgebeugten ca. 70 Jahre alten Britin. Das ist schon alles recht toll und ich mache viele viele Fotos und ein Video auf schwankenden Bruecken, 15m ueber dem Urwaldboden.

Rechnungen & Rechnen
Heute haben ich auch die 10te Rechnung in Folge erhalten, die nicht stimmte. Es scheint dem Ghanaer unmoeglich zu sein oder am Willen zu fehlen, eine Rechnung, die mind. 3 Posten umfasst korrekt zu berechnen. Symptome des Scheiterns gibt es viele: falsche Zwischen- oder Einzelsummen, fehlende oder nie bestellte Posten und immerfort falsche Endsummen.
Auch ein stetiger Einsatz eines Taschenrechners ist dabei keine Hilfe, wohl aber bei einfachen Rechnungen wie 5mal7 oder 60minus56.
Ob das alles an mangelnder Bildung, Intelligenz, Motivation oder an einer grundlegenden Laessigkeit liegt, bleibt offen. Vermutlich ist es mal dies und mal das.
Was auch immer dann die Rechnung aussagt und wie man es begleicht, ist ein weiteres Gesetz, dass ein in Hotels, Bars, Restaurants oder touristischen Attraktionen agierender Ghanaer so gut wie nie Wechselgeld hat - jede Marktfrau aber immer.

Es gibt noch einiges andere zu berichten, aber das mache ich lieber von Deutschland aus. Nu freue ich mich erstmal auf Mailand und vor allem darauf wieder in Deutschland zu sein. Die Zeit hier war groesstenteils sehr cool und interessant aber nun reicht es auch ;). Afrika hake ich nun ab und hoffe bald mal nach Asien oder Nordamerika reisen zu koennen, moeglichst in Verbindunge mit einem grossen Sportereignis.
Mein System kennt keine Grenzen

Benutzeravatar
Ggaribaldi
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 11123
Registriert: 20.05.2006 17:30
Wohnort: Bukarest & Lemberg

Re: Afrika Cupp 2008 - jemand da?

Beitragvon Ggaribaldi » 05.02.2008 22:52

http://sportal.de/sportal/generated/art ... 00000.html

"Wenn man die Spiele des diesjährigen Afrika-Cups bei den Kollegen von Eurosport verfolgt, könnte man glauben, das Niveau war niemals höher. Doch sportal.de ist der Meinung, in Afrika herrscht nicht nur Stagnation, es erfolgte sogar ein Rückschritt."

Gar nicht so falsch
Mein System kennt keine Grenzen

Benutzeravatar
danielacritterschwester
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 6757
Registriert: 01.04.2007 21:11

Re: Afrika Cupp 2008 - jemand da?

Beitragvon danielacritterschwester » 05.02.2008 23:34

Nee, also bei solchen Beiträgen werde ich sauer. Selbstverständlich ist das Niveau ein anderes als im europäischen Fussball und ich finde, dass sollte man auch nicht miteinander vergleichen. Selbstverständlich sind ein Großteil der afrikanischen Torhüter...nicht besonders fähig. Das die Abwehrarbeit in der Regel schwach war im europäischen Vergleich, hat auch jeder gesehen und auch das die meisten Spieler nach 60 Minuten alle waren. ABER...es ist im Vergleich zum letzten Cup of Nations sehr wohl eine Steigerung zu erkennen. Und ich glaube, dass liegt auch mit daran, dass viele fähige in Europa ausgebildete Spieler dabei sind und ihr Können auch bewiesen haben und auch noch beweisen werden. Der Bericht erscheint mir doch eine Spur zu sehr aus einer westlich (europäisch) arroganten Perspektive geschrieben.

Übrigens bin ich ein Fan des ghanaischen Torhüters Richy Kingston...
Seit diesem Tage....

http://www.youtube.com/watch?v=VEtSMdRVtyk

War nur eine von Kingstons unglaublichen Einlagen.
Geht mein Profilbild jetzt?

The only way forward is together!

Benutzeravatar
danielacritterschwester
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 6757
Registriert: 01.04.2007 21:11

Re: Afrika Cupp 2008 - jemand da?

Beitragvon danielacritterschwester » 07.02.2008 17:53

Guckt noch jemand die Halbfinale?

Ghana gegen Kamerun...



WAS?! Der Tag ist doch fast zuende und ich hab mich doch brav zurückgehalten heute...bis jetzt
Geht mein Profilbild jetzt?

The only way forward is together!

Benutzeravatar
OlDigitalEye
VfB-Megafan
Beiträge: 2937
Registriert: 21.05.2007 12:58
Wohnort: OL-Osternburg

Re: Afrika Cupp 2008 - jemand da?

Beitragvon OlDigitalEye » 07.02.2008 19:55

Kamerun - Ghana 90.Minute 1:0

Bikey (Kamerun) rennt wie ein wilder Stier auf einen Helfer zu, der sich in einem Pulk um einen Verletzten kümmert und rammt ihn um .... ROT ...

Wer das nicht gesehen hat, unbedingt ansehen.
Paradebeispiel, wie man sich ohne Not um die Finalteilnahme bringt ... so ein Trottel!!!
Jetzt auch mit FACEBOOK Account
http://www.flickr.com/photos/oldigitaleye/ - 174 000 Fotos

Benutzeravatar
Mooseman
VfB-Megafan
Beiträge: 1417
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Münster

Re: Afrika Cupp 2008 - jemand da?

Beitragvon Mooseman » 07.02.2008 20:02

Habs eben gesehen und frage mich echt, was den geritten hat... wie blöd kann man sein, sich in so einer Situation so gehen zu lassen?

Online
Benutzeravatar
Roberto
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 16477
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: am Hafen

Re: Afrika Cupp 2008 - jemand da?

Beitragvon Roberto » 07.02.2008 20:31

Jaja, Afrika... :roll:
"Ich lege hier - für den Fall meines Todes - das Bekenntnis ab, daß ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte, und mich schäme, ihr anzugehören." - Arthur Schopenhauer

Benutzeravatar
danielacritterschwester
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 6757
Registriert: 01.04.2007 21:11

Re: Afrika Cupp 2008 - jemand da?

Beitragvon danielacritterschwester » 07.02.2008 23:04

Son Scheiß! Ägypten führt 1:3. Jetzt werde die schon wieder Afrikameister. Ich glaub nicht, das Kamerun die reißt.
Geht mein Profilbild jetzt?

The only way forward is together!

Online
Benutzeravatar
Roberto
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 16477
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: am Hafen

Re: Afrika Cupp 2008 - jemand da?

Beitragvon Roberto » 08.02.2008 17:09

danielacritterschwester hat geschrieben:Ägypten führt 1:3.


Das soll denen erstmal jemand nachmachen! :wink:
"Ich lege hier - für den Fall meines Todes - das Bekenntnis ab, daß ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte, und mich schäme, ihr anzugehören." - Arthur Schopenhauer

Benutzeravatar
danielacritterschwester
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 6757
Registriert: 01.04.2007 21:11

Re: Afrika Cupp 2008 - jemand da?

Beitragvon danielacritterschwester » 08.02.2008 17:15

Roberto hat geschrieben:
danielacritterschwester hat geschrieben:Ägypten führt 1:3.


Das soll denen erstmal jemand nachmachen! :wink:


Ja, ist mir auch schon aufgefallen, aber ich dachte die richtige Schlußfolge ergibt sich aus dem Kontext....
du bist heute aber auch pingelei, Robert!
Geht mein Profilbild jetzt?

The only way forward is together!

Benutzeravatar
herrvonbödefeld
VfB-Megafan
Beiträge: 3526
Registriert: 01.06.2007 21:33
Wohnort: Oldenburg/Etzhorn
Kontaktdaten:

Re: Afrika Cupp 2008 - jemand da?

Beitragvon herrvonbödefeld » 08.02.2008 17:17

nach dem VfB spiel werde ich mir dann gemütlich das finale reinziehen!
VfB Fan seit 1987

EWE Baskets /OTB Fan seit 1994

16.06.1991
VfB Oldenburg-SC Freiburg 2:2
letztes Spiel in der Hölle des Nordens und ich war dabei!:-)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste