1. Bundesliga - Laberthread

Andere Vereine, andere Ligen, andere Fans

Moderatoren: Soccer_Scientist, Kane, kalimera

Benutzeravatar
Dino
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 8301
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Elberfeld

Re: 1. Bundesliga - Laberthread

Beitragvon Dino » 16.06.2019 22:16

In der Tat, die Bayern haben seinerzeit 35 Millionen € Ablöse für Hummels bezahlt. Da lag ich also voll daneben mit der Meinung, Hummels sei nach Auslaufen seines Vertrags ohne Ablöse zu den Bayern gewechselt. Das war bei Lewandowski so, aber nicht bei Hummels.
Ich würde Mats Hummels trotzdem nicht zurückholen, schon gar nicht für 20 Millionen € Ablöse und für ein Gehalt von 10 Millionen €. Aus meiner Sicht völlig übertrieben für einen Spieler, der inzwischen klar über den Zenit seiner Leistungsfähigkeit hinaus ist.

Aber gut, ich halte Spieler, die zum FC Bayern gegangen sind, ohnehin für ein Stück weit verdorben und nicht mehr wirklich integrierbar. Bei einem Mario Götze kann das noch als „Jugendsünde“ und später immerhin auch selbst erkannte Dummheit so gerade noch durchgehen, bei Mats Hummels aber ganz sicher nicht.
Mir ist schon klar, dass das eine (vielleicht sogar etwas schräge) Sicht der Dinge ist, die man nicht unbedingt teilen muss, sondern durchaus auch ablehnen kann.
„Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.“
(Albert Camus)

Benutzeravatar
say
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 6165
Registriert: 29.10.2006 20:20

Re: 1. Bundesliga - Laberthread

Beitragvon say » 16.06.2019 22:45

Dino hat geschrieben:
Aber gut, ich halte Spieler, die zum FC Bayern gegangen sind, ohnehin für ein Stück weit verdorben und nicht mehr wirklich integrierbar. Bei einem Mario Götze kann das noch als „Jugendsünde“ und später immerhin auch selbst erkannte Dummheit so gerade noch durchgehen, bei Mats Hummels aber ganz sicher nicht.


Warum bei Mats Hummels nicht? Hast du dich einmal mit seiner Vereinshistorie auseinandergesetzt?
Dateianhänge
0DECAF50-3872-4475-B5F0-A5B8D59AF995.jpeg
0DECAF50-3872-4475-B5F0-A5B8D59AF995.jpeg (314.18 KiB) 1121 mal betrachtet
Bild

Benutzeravatar
Dino
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 8301
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Elberfeld

Re: 1. Bundesliga - Laberthr

Beitragvon Dino » 17.06.2019 06:21

Dass Hummels aus der Jugend des FC Bayern stammt, ist bekannt. Seinen Durchbruch als Spieler in der Bundesliga hatte er aber dann erst in Dortmund, nicht beim FCB.
Und wenn du da dann sogar Kapitän bist, gehst du nicht zum großen Rivalen, sobald dieser dir ein Angebot macht. Ein No-Go! Er hätte nach Manchester, London oder sonstwo hingehen können, um seinen damaligen Marktwert besser zu versilbern, nur nicht zum FC Bayern. Denn der wollte damals erkennbar nicht nur Top-Spieler verpflichten, er wollte zugleich auch seinen Rivalen schwächen. Das hat Hummels wohlwissend mitgemacht. Dazu hat er sich ja auch noch beim Götze-Transfer zum FCB kritisch geäußert.

Und jetzt, wo er den Bayern nicht mehr gut genug ist, wird Dortmund für ihn wieder eine Option? Und die Borussia macht das mit?
Selbstachtung hat man oder man hat sie eben nicht!
„Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.“
(Albert Camus)

VfB 1897er
VfB-Superfan
Beiträge: 135
Registriert: 11.09.2017 09:22

Re: 1. Bundesliga - Laberthread

Beitragvon VfB 1897er » 17.06.2019 11:04

@Dino: Ich teile deine Meinung absolut nicht. Wenn du Dortmund-Ultra bist, kann ich dich minimal verstehen. Falls nicht, dann gar nicht.

Es ist total legitim für seinen Heimatverein spielen zu wollen, wenn ein Angebot da ist. Dazu noch als Nationalspieler für den besten deutschen Verein spielen zu wollen, wo man dazu auch noch am meisten verdient.

Ich bin kein Bayern-Fan, sondern eher das Gegenteil. Trotzdem verstehe ich jeden Spieler, der da hin geht. Natürlich singe ich gerne "ich würde nie zum FC Bayern München gehen" und freue mich über jeden Spieler, der sich gegen die Bayern entscheiden. Aber eher aus romantischen, als aus logischen Gründen...

Benutzeravatar
Dino
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 8301
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Elberfeld

Re: 1. Bundesliga - Laberthread

Beitragvon Dino » 17.06.2019 11:22

Als BVB-Fan (Ultra) verstehe ich mich ganz sicher nicht, wenngleich mir der BVB 10 x lieber ist als der FC Bayern.
Der Mats Hummels hatte jedes Recht, hinzugehen, wo er wollte. Man muss ihn aber nicht unbedingt zurücknehmen, jetzt, wo der FCB ihn nicht mehr haben will.
Ich würde ihn jedenfalls nicht wieder aufnehmen und schon gar nicht für den Preis, der da im Raum steht. Und ja, für mich wäre das auch eine Frage der Selbstachtung.
„Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.“
(Albert Camus)

Benutzeravatar
Soccer_Scientist
Chief Technology Evangelist
Beiträge: 23984
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Cirque du Garrel
Kontaktdaten:

Re: 1. Bundesliga - Laberthread

Beitragvon Soccer_Scientist » 17.06.2019 11:25

Götze ist ja bei seiner Rückkehr nach Dortmund nicht so nett empfangen worden. Ich bin gespannt, ob Hummels anders empfangen wird. Oder gibt es einen grundlegenden Unterschied, aufgrund dessen man beide Wechsel anders bewerten müsste?
"Sich fügen heißt lügen"

Benutzeravatar
Dino
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 8301
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Elberfeld

Re: 1. Bundesliga - Laberthread

Beitragvon Dino » 17.06.2019 11:44

Gibt es. Götze hat eingesehen, dass sein Wechsel zum FCB ein Fehler war und ist reumütig zurückgekommen.
„Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.“
(Albert Camus)

Benutzeravatar
Ggaribaldi
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 11671
Registriert: 20.05.2006 17:30
Wohnort: Bukarest & Lemberg

Re: 1. Bundesliga - Laberthread

Beitragvon Ggaribaldi » 17.06.2019 12:50

Ich finde den Wechsel gut. Sollte einer jungen Abwehrreihe mehr Stabilität und Führung geben und ein Wechsel innerhalb der Bundesliga ist mir ausserdem lieber als ein Wechsel in die Premiere League
Mein System kennt keine Grenzen

Johann Ohneland
VfB-Megafan
Beiträge: 2555
Registriert: 01.10.2012 19:16
Wohnort: Hannover

Re: 1. Bundesliga - Laberthread

Beitragvon Johann Ohneland » 17.06.2019 13:39

Ich verstehe nur bis jetzt nicht ganz, warum Bayern ihn gehen lässt? Seine Rückrunde war doch eigentlich recht gut und wirklich adäquaten Ersatz sehe ich bisher nicht. Aber vielleicht haben sie auch jemanden schon in der Pipeline.
"And then we entered the Age of Enlightenment, where reason finally ruled over superstition."
"Then what happened?"
"Genocide, mostly." ---> http://existentialcomics.com/

Benutzeravatar
Kane
Board Moderator
Beiträge: 6047
Registriert: 21.07.2011 15:24
Wohnort: Oldenburg-Nord

Re: 1. Bundesliga - Laberthread

Beitragvon Kane » 17.06.2019 14:01

Johann Ohneland hat geschrieben:? Seine Rückrunde war doch eigentlich recht gut und wirklich adäquaten Ersatz sehe ich bisher nicht. Aber vielleicht haben sie auch jemanden schon in der Pipeline.


Du meinst Hernandez und Pavard sind kein adäquater Ersatz?

Die Realität würde wohl so aussehen, das Hummels nächste Saison auf der Bank sitzen würde, schon weil Kovac wohl nicht sooo viel von ihm hält.
Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie gerne behalten.

"Wo Grenzen verschwinden, fängt die Freiheit an"

VfB 1897er
VfB-Superfan
Beiträge: 135
Registriert: 11.09.2017 09:22

Re: 1. Bundesliga - Laberthread

Beitragvon VfB 1897er » 17.06.2019 14:24

Laut Kicker ist er zumindest als bester IV der Bundesliga in der Rückrunde gelistet....

Benutzeravatar
Kane
Board Moderator
Beiträge: 6047
Registriert: 21.07.2011 15:24
Wohnort: Oldenburg-Nord

Re: 1. Bundesliga - Laberthread

Beitragvon Kane » 17.06.2019 14:57

Naja wenn der Kicker es schreibt, wird der FC Bayern vermutlich seine Transferpolitik überdenken..
Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie gerne behalten.

"Wo Grenzen verschwinden, fängt die Freiheit an"

Johann Ohneland
VfB-Megafan
Beiträge: 2555
Registriert: 01.10.2012 19:16
Wohnort: Hannover

Re: 1. Bundesliga - Laberthread

Beitragvon Johann Ohneland » 17.06.2019 15:05

Kane hat geschrieben:
Johann Ohneland hat geschrieben:? Seine Rückrunde war doch eigentlich recht gut und wirklich adäquaten Ersatz sehe ich bisher nicht. Aber vielleicht haben sie auch jemanden schon in der Pipeline.


Du meinst Hernandez und Pavard sind kein adäquater Ersatz?

Die Realität würde wohl so aussehen, das Hummels nächste Saison auf der Bank sitzen würde, schon weil Kovac wohl nicht sooo viel von ihm hält.

Parvard hat zumindest keine überragende Saison gespielt und Boateng dürfte ja wahrscheinlich auch gehen. Ich sehe da tatsächlich bisher nicht eine IV in Breite und Spitze, die europäisches Topniveau hätte. Deswegen ja meine Vermutung, dass da vielleicht noch jemand kommen würde.
"And then we entered the Age of Enlightenment, where reason finally ruled over superstition."
"Then what happened?"
"Genocide, mostly." ---> http://existentialcomics.com/

Benutzeravatar
say
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 6165
Registriert: 29.10.2006 20:20

Re: 1. Bundesliga - Laberthread

Beitragvon say » 17.06.2019 16:03

Johann Ohneland hat geschrieben:Parvard hat zumindest keine überragende Saison gespielt und Boateng dürfte ja wahrscheinlich auch gehen. Ich sehe da tatsächlich bisher nicht eine IV in Breite und Spitze, die europäisches Topniveau hätte. Deswegen ja meine Vermutung, dass da vielleicht noch jemand kommen würde.


Den Wechsel von Hummels kann ich persönlich auch nicht nachvollziehen, aber da steckt (hoffentlich) ein guter Plan dahinter. Boateng hingegen sehe ich auch nicht mehr in München. Einen IV wird Bayern aber wohl nicht mehr verpflichten.

Pavard hat bei schwachen Stuttgartern wirklich keine gute Saison gehabt, das stimmt. Alleine fängt man so einen Trümmerhaufen aber auch nicht auf. Dazu hatte er im Sommer nicht wirklich eine Pause. Mit Hernandez und Pavard kommen aber immerhin zwei Stammspieler des aktuellen Weltmeisters nach München. Dazu hat man mit Süle bereits einen Top-IV in seinen Reihen.

Damit hätte man drei gelernte IV in seinen Reihen. Ergänzend dazu dann noch Martinez, Kimmich und Alaba als Backup. Das sollte für zwei Positionen eigentlich ausreichen. Gerade die Option mit Martinez macht Sinn, da Bayern immer noch mit der Rodrigo in Verbindung gebracht wird. Damit hätte man einen neuen richtigen Sechser und könnte Martinez auch dauerhaft in die IV setzen.

Natürlich währe ein de Ligt top, aber das dürfte dann auch für die Bayern insgesamt eine Nummer zu groß sein. Besonders im Hinblick auf eine mögliche Verpflichtung von Sané/Pepe und ggf. Rodrigo.
Bild

Online
Fan_von_Ingo_Lemcke
VfB-Megafan
Beiträge: 419
Registriert: 23.09.2015 15:40

Re: 1. Bundesliga - Laberthread

Beitragvon Fan_von_Ingo_Lemcke » 19.06.2019 14:09

https://www.kicker.de/751660/artikel/perfekt_hummels-wechselt-nach-dortmund

Vor drei Jahren hatten die Münchner den Abwehrspieler und Weltmeister 2014 für 35 Millionen Euro aus Dortmund geholt, nun geben sie ihn zu einem etwas höheren Preis zurück
Der Transfer von Mats Hummels (30) zu Borussia Dortmund ist perfekt. Der FC Bayern und die BVB-Macher vereinbarten eine Ablösesumme von 38 Millionen Euro, die einige Boni, als Zusatzzahlungen für Einsätze oder Erfolge, beinhaltet. Der Deal wurde an diesem Mittwoch verabschiedet.
------------------------------------------------------------------------------

das is n bisschen viel Kohle oder für n Hummels.... oder?

Benutzeravatar
Dino
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 8301
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Elberfeld

Re: 1. Bundesliga - Laberthread

Beitragvon Dino » 19.06.2019 14:42

Wenn das so stimmt, dann hat man sich in Dortmund noch wesentlich dümmer angestellt, als ich es überhaupt für möglich gehalten hätte.
„Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.“
(Albert Camus)

Benutzeravatar
Lyrico
VfB-Megafan
Beiträge: 2887
Registriert: 17.11.2008 21:09
Wohnort: Oldenburg

Re: 1. Bundesliga - Laberthread

Beitragvon Lyrico » 20.06.2019 08:34

Kane hat geschrieben:
Dino hat geschrieben:Wenn man Kungeleien mit Red Bull gut findet oder zumindest nicht weiter schlimm, soll man es ruhig sagen, anstatt herumzuschwurbeln und „Nebenkriegsschauplätze“ zu eröffnen.


Und ich kann wahrscheinlich 10mal schreiben das mein Post nix mit RedBull zu tun hat. Ich halte von dem Konstrukt auch nix, um es mal auf den Punkt zu bringen.

Nur wenn 50 Leute gegen den Untergang demonstrieren und 2 Jahre später 10.000 den Aufstieg feiern, passen die Fans wahrscheinlich gut zusammen :wink:


Laut Bild.de ist die Kooperation schon wieder Geschichte. Der Aufschrei hielt sich aber trotzdem in Grenzen wenn man zumindest folgendes liest :

Zuletzt wurden 32 000 Flyer von Gegnern der Kooperation in Paderborn verteilt. Trotzdem kamen „nur“ 2600 Unterschriften bei der Online-Petition zusammen.


Wobei ich jetzt nicht weiß wie viele Mitglieder der Verein + Fans die nicht Mitglieder sind.
Nur der VfB

Benutzeravatar
Dino
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 8301
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Elberfeld

Re: 1. Bundesliga - Laberthread

Beitragvon Dino » 20.06.2019 08:56

Eine reichlich obskure Geschichte. Als Grund dafür, dass man die „Kooperation“ wieder abgeblasen hat, werden „unterschiedliche Ansichten“ genannt, deretwegen man „nicht auf einen Nenner“ gekommen sei.
Herrlich, dass man „an der gegenseitigen Wertschätzung festhalten“ will.

Offensichtlich war das Ganze ein Schnellschuss und konzeptionell noch nicht wirklich geklärt. Vielleicht auch einfach „zu früh“ bekannt geworden.
Was bleibt, ist die Erkenntnis, dass die Führung des SC Paderborn offensichtlich bereit war, ihren Verein zu einer Art Farm-Team von RB zu machen, in der Hoffnung, so „günstig“ an talentierte Spieler zu kommen, für die ein direkter Einstieg bei RB noch nicht in Frage gekommen wäre.

Man wird abwarten müssen, ob die Geschichte jetzt wirklich vom Tisch ist, oder ob die „gegenseitige Wertschätzung“ demnächst in eine zweite (besser vorbereitete) Auflage einer „Kooperation“ mündet.

Wäre ich Vereinsmitglied / Fan des SC Paderborn, wäre für mich jedes Vertrauen in die gegenwärtige Vereinsführung nachhaltig und irreparabel beschädigt.
„Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.“
(Albert Camus)

Benutzeravatar
Ggaribaldi
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 11671
Registriert: 20.05.2006 17:30
Wohnort: Bukarest & Lemberg

Re: 1. Bundesliga - Laberthread

Beitragvon Ggaribaldi » 27.06.2019 15:39

https://www.kicker.de/752212/artikel/125-millionen-euro-investor-windhorst-kauft-sich-bei-hertha-ein
125 Millionen Euro? Investor Windhorst kauft sich bei Hertha ein[quote][/quote]
Das Real Berlins also bald
Mein System kennt keine Grenzen

Benutzeravatar
Dino
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 8301
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Elberfeld

Re: 1. Bundesliga - Laberthread

Beitragvon Dino » 27.06.2019 20:35

Ein wegen Veruntreuung vorbestrafter „Investor“, der schon so einige Pleiten hingelegt hat, scheint mir nun gerade nicht sonderlich vertrauenswürdig. Zudem glaube ich nicht, dass die Herkunft der 125 Millionen Euro wirklich klar belegt ist. Dass Herr Windhorst in den letzten Jahren so gute Geschäfte gemacht hat, dass er so einen Betrag „locker“ stemmen kann, liegt weit jenseits meiner Vorstellungskraft.
Seinerzeit war es zwar TeBe und nicht die Hertha, aber irgendwie fiel mir gleich die Göttinger Gruppe ein.
Wenn das mal bloss gut geht ...
„Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.“
(Albert Camus)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Fan_von_Ingo_Lemcke, Hulle und 14 Gäste