Verkaufte Dortmund Namen, Emblem und Kürzel?

Die Fußballabteilung und der Gesamtverein

Moderatoren: James, Soccer_Scientist, Kane, kalimera

Benutzeravatar
rookie
VfB-Megafan
Beiträge: 366
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Southwest Territories

Verkaufte Dortmund Namen, Emblem und Kürzel?

Beitragvon rookie » 03.02.2005 12:41

<br>http://www.sueddeutsche.de/,spom2/sport/bundesliga/artikel/155/47108/<br><br>Borussia Dortmund verpfändet den eigenen Namen<br><br>Die Krise um den Bundesligisten erreicht eine neue Qualität - im Jahr <br>2000 wurde sogar die eigene Tradition verschachert. <br>Von Freddie Röckenhaus <br><br>Dortmund - Der Finanzskandal um Borussia Dortmund nimmt eine neue <br>Dimension an. Offenbar hat der hochverschuldete Bundesligist bereits <br>im September 2000 seinen Vereinsnamen, das Vereinsemblem, das Kürzel <br>BVB 09 und weitere beim Patentamt geschützte "Marken" rund um den <br>Markennamen Borussia Dortmund an den Gerling-Versicherungskonzern <br>verpfändet. <br><br>Es ist das erste Mal, dass bekannt wird, dass ein Bundesligist nicht <br>mehr uneingeschränkt über seinen Traditionsnamen verfügen kann. Der <br>Vertrag trägt die Unterschrift des BVB-Managers Michael Meier. <br>  <br>Die Verpfändung, im Juristendeutsch "Sicherungsübereignung", fand im <br>Rahmen eines Vertragswerkes statt, den der BVB rund um seine <br>Sportartikelmarke "Goool.de" mit Gerling abgeschlossen hat. <br><br>Dortmund hatte im "Verkaufen-und-zurückleasen"-Verfahren Goool an <br>Gerling verkauft und die Nutzungsrechte zugleich zurück geleast. <br>Dabei erhielt der Klub kurz vor seinem Börsengang im Oktober 2000 <br>eine Zahlung von 20 Millionen Euro. <br><br>Pro Jahr, so fixiert der Vertrag, müssen 7,35 Prozent dieser Summe <br>als Leasinggebühren für die weitere Nutzung des Markennamens Goool an <br>Gerling bezahlt werden, also gut 1,4 Mio. jährlich. <br><br><br><br>Verkappter Kredit?<br><br>Dass man die gesamte Vereinbarung für einen verkappten Kredit halten <br>könnte, war im Zug der Enthüllungen um den BVB bereits bekannt <br>geworden. <br><br>Nun stellt sich heraus, dass Dortmund als Sicherheit für die <br>Pünktlichkeit seiner Ratenzahlungen an Gerling, den eigenen <br>Vereinsnamen verpfändet hat. Vereinspräsident Reinhard Rauball: "Die <br>Problematik dieses Vertrages aus dem Jahr 2000 ist erst über die <br>Medien an mich herangetragen worden. Es werden sich daraus jetzt <br>emotionsgeladene Diskussion ergeben." <br><br>Rauball war von seinen beiden Geschäftsführern Gerd Niebaum und Meier <br>offenbar nicht über den Vertrag und dessen Klauseln informiert <br>worden. <br><br>Auch der Finanzmakler Stephen Schechter, der seit Monaten mit <br>Dortmund über eine eventuelle Anleihe zur Rettung des Klubs <br>verhandelt, bestreitet, dass ihm das Papier zugänglich gemacht worden <br>sei. <br><br>Nach Informationen aus Finanzkreisen weigert sich Schechter deshalb, <br>mit dem Geschäftsführer-Duo Meier/Niebaum weiter über eine mögliche <br>Anleihe zu reden. <br><br><br>"Call/Put-Option"<br>Die eigentliche Zeitbombe in dem 14-seitigen Gerling-Vertrag ist eine <br>so genannte "Call/Put-Option" auf Seite 9, die "erstmals zum 30. Juni <br>2005" gezogen werden kann. Diese Klausel bedeutet, dass der Gerling-<br>Konzern bereits zum Sommer dieses Jahres das ganze Geschäft <br>rückgängig machen kann. <br><br>Gerling könnte dann die sofortige Rückzahlung der 20 Millionen Euro <br>fordern - oder ersatzweise über den Vereinsnamen von Borussia <br>Dortmund und alle anderen Markenrechte des Klubs verfügen. <br><br>Aus Kreisen jener Unternehmensberater, die in den vergangenen Monaten <br>im Auftrag von Banken und Anlegern die Details des Dortmunder <br>Finanzchaos durchleuchtet haben, wird behauptet, Gerling habe <br>mündlich die Option zum 30. Juni 2005 bereits gezogen und dies der <br>BVB-Geschäftsführung mitgeteilt. <br><br>Gerling-Sprecher Christoph Groffy bestreitet dies: "Gerling hat den <br>Vertrag nicht gekündigt. Wir sind in Gesprächen mit der <br>Geschäftsführung. Eine Entscheidung wird es nicht geben, bevor <br>konkrete Rettungspläne für Borussia Dortmund vorliegen." <br><br>Fragt sich nur, warum es überhaupt "Gespräche mit der <br>Geschäftsführung" gibt, wenn an Aufkündigung des Vertrages nicht <br>gedacht ist. BVB-Geschäftsführer Niebaum hat bereits verlautbaren <br>lassen, dass es in dem Vertrag mit Gerling lediglich um eine <br>Verpfändung von Merchandising-Rechten gehe. <br><br>Markenrechts-Experten halten dies, angesichts der hohen Vertragssumme <br>von 20 Millionen Euro, für unwahrscheinlich. Der Vertragstext spricht <br>ausdrücklich von "Marken im Hinblick auf den Vereinsnamen Borussia <br>Dortmund und das Vereinsemblem". <br><br>Zwei Punkte machen den Deal für den BVB noch brisanter: Nach <br>Einschätzung der britischen Presse wurde die letztjährige Pleite des <br>Traditionsklubs Leeds United maßgeblich durch die Maklerfirma <br>Benfield Grieg, einen britischen Gerling-Partner, herbeigeführt. <br><br>Gerling hatte über dieses Unternehmen hatte riskante Transaktionen <br>von Leeds United besichert und angesichts der Finanzkrise von Leeds <br>seine Forderungen fällig gestellt. <br><br>Pikant aber auch ein weiterer Punkt: Der Goool-Deal wurde im <br>September 2000, kurz vor dem Börsengang des BVB abgewickelt. Den <br>Börsengang leitete als so genannte Konsortialbank die Deutsche Bank. <br><br>Unternehmerisch das Sagen hatte beim Gerling-Konzern zu dem Zeitpunkt <br>des BVB-Vertrags ebenfalls die Deutsche Bank. Die Anleger, die zum <br>Startkurs von elf Euro BVB-Aktien zeichneten, werden sich nun fragen, <br>ob sie seinerzeit tatsächlich alle wichtigen Informationen über die <br>wirtschaftliche Situation des BVB erhalten haben. <br><br>Im Schatten der neuesten Entwicklungen hat es dieser Tage erste <br>betriebsbedingten Kündigungen und Änderungskündigungen gegeben. <br>Betroffen sind etwa ein Dutzend Mitarbeiter des Bundesligisten. <br>Weitere Maßnahmen sollen in Vorbereitung sein.
Tiocfaidh Ár Lá

Benutzeravatar
James
Chief Technology Evangelist
Beiträge: 13076
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Irgendwo Elisa-Beet-Strasse

Re: Verkaufte Dortmund Namen, Emblem und Kürzel?

Beitragvon James » 03.02.2005 13:46

Und da heißt es immer „Ost-Westfalen. Idioten...“ ;D
"Jeder, der unser Abzeichen trägt, soll wissen, was er ihm schuldig ist." (Alb. Schultze)

InMemoriamWernerFuchs
VfB-Megafan
Beiträge: 1919
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Bei Keek, Kleine Bruderusstraße 42. Unna

Re: Verkaufte Dortmund Namen, Emblem und Kürzel?

Beitragvon InMemoriamWernerFuchs » 03.02.2005 13:59

mir wird schlecht...

Benutzeravatar
ewigfan
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 9259
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: 26180
Kontaktdaten:

Re: Verkaufte Dortmund Namen, Emblem und Kürzel?

Beitragvon ewigfan » 03.02.2005 15:42

kennt ihr vielleicht eine agentur oder einen finanzbroker, der mir für die marken " ewigfan", "gurkenliga" oder "egal - angriepen" eine ähnliche finanzspritze zur verfügung stellen würde.<br>wenn ja, informiert mich bitte per pm.<br>ein gut dotierter posten als aufsichtsrat sei euch gewiß.Bild
ewig währt am längsten!

!!! E G A L !!! A N G R I E P E N !!!

Benutzeravatar
VfBForever04
VfB-Megafan
Beiträge: 1663
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Goldenstedt Down-Town-City

Re: Verkaufte Dortmund Namen, Emblem und Kürzel?

Beitragvon VfBForever04 » 03.02.2005 17:18

Ich wusste doch, der BVB war und ist bescheuert. Genauso wie die Aktion mit der AG,die war auch nur noch bekloppt.<br>Naja, so sind sie halt.
Regionalliga wir kommen !!!!

Benutzeravatar
Soccer_Scientist
Chief Technology Evangelist
Beiträge: 23996
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Cirque du Garrel
Kontaktdaten:

Re: Verkaufte Dortmund Namen, Emblem und Kürzel?

Beitragvon Soccer_Scientist » 03.02.2005 19:08

Aus der NWZ:<br><br>BVB muss Kündigungen aussprechen<br> <br><br>Die Borussia trennt sich von ihrer Beraterfirma. Das Sanierungsprogramm läuft bis 2008.<br>DORTMUND/SID - Der hochverschuldete Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat offenbar betriebsbedingte Kündigungen ausgesprochen. Das bestätigte Manager Michael Meier. Die Anzahl der Kündigungen soll im einstelligen Bereich liegen, Namen nannte er nicht.<br><br>Außerdem verzichtet der Traditionsverein künftig auf die Dienste der Münchner Beratungsfirma Metrum GmbH. Die hatte für die Borussia das Sanierungs-Programm bis zur Saison 2007/2008 erstellt. „Ja, wir haben uns einvernehmlich darauf geeinigt“, bestätigte Meier die vorläufige Trennung: „Wir haben das Gutachten von Metrum ja vorliegen. Und das arbeiten wir jetzt Punkt für Punkt ab. Dazu brauchen wir ja keine fremden Leute. Das können wir schon selbst.“
"Sich fügen heißt lügen"

Benutzeravatar
Godzilla77
VfB-Megafan
Beiträge: 3106
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: 0

Re: Verkaufte Dortmund Namen, Emblem und Kürzel?

Beitragvon Godzilla77 » 04.02.2005 00:33

...ach ja, wo Hoyzers und MVs die Rede ist, die BVB Führung ist doch ein wesentlich extremerer Skandal für den deutschen Fußball als ein, zwei verschobene Regionalligaspiele. <br><br>Das mit dem Vereinslogo passt 1a ins Bild. <br><br>
...ceterum censeo BSV SW Rehdinem esse delendam.

Benutzeravatar
VfBForever04
VfB-Megafan
Beiträge: 1663
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Goldenstedt Down-Town-City

Re: Verkaufte Dortmund Namen, Emblem und Kürzel?

Beitragvon VfBForever04 » 04.02.2005 13:00

Der BVB hat BSE<br><br>Tja, so ist das !!!
Regionalliga wir kommen !!!!

Benutzeravatar
Zachi
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 11353
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Oldenburg-Eversten

Re: Verkaufte Dortmund Namen, Emblem und Kürzel?

Beitragvon Zachi » 04.02.2005 18:21

Die echten Fans vom BVB, die tun mir echt leid.

Benutzeravatar
Chuck Driller
VfB-Megafan
Beiträge: 1217
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: 1060 West Addison, Chicago, IL

Re: Verkaufte Dortmund Namen, Emblem und Kürzel?

Beitragvon Chuck Driller » 04.02.2005 21:39

...die haben mir immer schon leid getan. Schließlich können sie nichts dafür, dass sie so sind.<br>
Wer Freiheit liebt und Einigkeit, der trinkt auch mal ne Kleinigkeit.

Benutzeravatar
F.-G.-Mann
VfB-Megafan
Beiträge: 1901
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Düsseldorf

Re: Verkaufte Dortmund Namen, Emblem und Kürzel?

Beitragvon F.-G.-Mann » 05.02.2005 12:25

...Es ist schon seit 100 Jahren so und so wirds auch immer sein- die einzig wahre Borussia kommt nur vom Niederrhein...<br>Ich finde es herrlich den bekloppten Biene Majas so richtig schön beim Abkacken zuzusehen.<br>Und den Ausführungen Thörstens, der alten S04-Assel, ist nichts weiter hinzuzufügen...
Bild

Benutzeravatar
Soccer_Scientist
Chief Technology Evangelist
Beiträge: 23996
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Cirque du Garrel
Kontaktdaten:

Re: Verkaufte Dortmund Namen, Emblem und Kürzel?

Beitragvon Soccer_Scientist » 09.02.2005 11:36

Borussia-Aktie droht das Börsen-Aus<br><br>Weil Borussia Dortmund Markenrechte am Vereinsnamen verpfändete und dies verschwieg, könnte der Club nun von der Börse ausgeschlossen werden. Verhandlungen über einen dringend nötigen Kredit für den Krisenclub kommen nicht voran. <br><br>http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,340825,00.html<br><br>
"Sich fügen heißt lügen"

Benutzeravatar
Soccer_Scientist
Chief Technology Evangelist
Beiträge: 23996
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Cirque du Garrel
Kontaktdaten:

Re: Verkaufte Dortmund Namen, Emblem und Kürzel?

Beitragvon Soccer_Scientist » 09.02.2005 11:52

<br>Trotz Drucks der Düsseldorfer Landesregierung wolle WestLB-Chef Thomas Fischer kein Kapital bereitstellen.<br>
<br><br>Sehr interessant!
"Sich fügen heißt lügen"

Benutzeravatar
Dino
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 8356
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Elberfeld

Re: Verkaufte Dortmund Namen, Emblem und Kürzel?

Beitragvon Dino » 09.02.2005 12:24

Die WestLB hat(te) genug selbstverschuldete Probleme, die da für reichlich Turbulenzen gesorgt haben. Die brauchen nun wirklich nicht das nächste heikle Kreditengagement. Und die alten Zeiten, wo die WestLB sozusagen die Nebenkriegskasse der Landesregierung war, sind nicht mehr.<br>Und so sagt man es dann eben auch ziemlich deutlich:<br>Ein Engagement bei der Borussia passe nicht zur Strategie der WestLB. Außerdem sei der Kunde Borussia Dortmund für einen Kredit in dieser Größenordnung nicht solvent genug.<br><br><br>
„Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.“
(Albert Camus)

Benutzeravatar
Soccer_Scientist
Chief Technology Evangelist
Beiträge: 23996
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Cirque du Garrel
Kontaktdaten:

Re: Verkaufte Dortmund Namen, Emblem und Kürzel?

Beitragvon Soccer_Scientist » 09.02.2005 13:29

Ausserdem haben die Düsseldorfer schon genug Ärger mit ihrem eigenen Fussballverein.<br>
"Sich fügen heißt lügen"

Benutzeravatar
Dino
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 8356
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Elberfeld

Re: Verkaufte Dortmund Namen, Emblem und Kürzel?

Beitragvon Dino » 09.02.2005 13:31

@Soccer: Die DEG ist ein Eishockeyverein, kein Fußballverein. Ansonsten hast Du aber recht.
„Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.“
(Albert Camus)

Craim
VfB-Megafan
Beiträge: 3587
Registriert: 26.07.2005 14:37

Re: Verkaufte Dortmund Namen, Emblem und Kürzel?

Beitragvon Craim » 09.02.2005 15:07

Da die WestLB Kredite nur Gewinnorientiert vergeben darf, dürfen sie den Kredit nicht an dortmund vergeben, weil das nunmal bei denen absolut nicht gegeben ist!<br>Hab ich gestern irgendwo gelesen<br><br><br>So nu isser auch endlich zurückgetreten...<br><br>http://www.kicker.de/content/news/artikel.asp?folder=3100&object=310624&liga=1&saison=2004/05&spieltag=20&gruppe=14046 [br](Diese Nachricht wurde am 09.02.05 um 15:07 von Craim geändert.)
Bild

Felissilvestris
VfB-Megafan
Beiträge: 2690
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Verkaufte Dortmund Namen, Emblem und Kürzel?

Beitragvon Felissilvestris » 09.02.2005 15:59

Für mich stellt sich nur weiterhin die Frage, wann endlich von Seiten der DFL und des DFB die bei kleineren Vereinen üblichen Schritte eingeleitet werden.<br>Ich kann mich Erinnern, dass anderen Vereinen aus viel geringeren Verfehlungen Punkte abgezogen bzw. die Linzenz entzogen wurde. Man braucht doch nur mal in Dresden, Mannheim, Reutlingen etc nachfragen. Da wird man schon seine Antwort bekommen. Und keiner dieser Vereine hatte solch eine Masse an Schulden, wie Borussia Dortmund. <br>Persönlich habe ich das Gefühl, dass die Borussia eigentlich schon längst vollkommen Zahlungsunfähig sein müsste. <br>Deswegen sollte man in meinen Augen dem Verein umgehend die Lizenz entziehen und vom Spielbetrieb abmelden, den sie dann im nächsten Jahr in der Ober- oder Regionalliga wieder aufnehmen können.<br><br>Ich hoffe Dortmund wird als Beispiel für übertriebenen Größenwahn andere abschrecken, aber mit Schalke steht ja wohl schon der nächste Kandidat vor größeren Problemen. Ich will gar nicht wissen, was dort noch so ans Tageslich kommen wird.

Benutzeravatar
ewigfan
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 9259
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: 26180
Kontaktdaten:

Re: Verkaufte Dortmund Namen, Emblem und Kürzel?

Beitragvon ewigfan » 09.02.2005 16:14

und vergiß bitte die etwas großmannssüchtige bmg nicht!
ewig währt am längsten!

!!! E G A L !!! A N G R I E P E N !!!

Benutzeravatar
Dino
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 8356
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Elberfeld

Re: Verkaufte Dortmund Namen, Emblem und Kürzel?

Beitragvon Dino » 09.02.2005 16:18

<br>So nu isser auch endlich zurückgetreten...<br>
<br>                                               ...worden!   [br](Diese Nachricht wurde am 09.02.05 um 16:18 von Dino geändert.)
„Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.“
(Albert Camus)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 41 Gäste