Mehr Sicherheit für den VfB Oldenburg - Leistungsfußball soll in Kapitalgesellschaft übertragen werden

Die Fußballabteilung und der Gesamtverein

Moderatoren: kalimera, Soccer_Scientist, James, Kane

Online
Benutzeravatar
Zonny
VfB-Megafan
Beiträge: 3812
Registriert: 22.09.2011 17:47
Wohnort: E-Village

Re: Mehr Sicherheit für den VfB Oldenburg - Leistungsfußball soll in Kapitalgesellschaft übertragen werden

Beitragvon Zonny » 12.09.2018 10:12

Würde mich auch interessieren
“Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass. Hass führt zu unsäglichem Leid.”
Yoda

Turbo Bruns
VfB-Megafan
Beiträge: 169
Registriert: 13.06.2016 16:03
Wohnort: Ohmstede

Re: Mehr Sicherheit für den VfB Oldenburg - Leistungsfußball soll in Kapitalgesellschaft übertragen werden

Beitragvon Turbo Bruns » 12.09.2018 10:55

Verein finanziell angeschlagen,Mannschaft verunsichert,Trainer neu,und jetzt kommt die NWZ mit einem Bericht auf einer ganzen Seite(nur für Fußball würden die das nie machen)über den Streit mit den Fans!Super Zeitpunkt!Der Verein liegt quasi am Boden!Jetzt ordentlich zutreten!Warum frage ich mich,warum jetzt?Alle Fans?Oder nur CD?Liegt es daran,das der Knoop nicht mehr neben dem Präsi sitzen darf und keine kostenlosen VIP Karten mehr bekommt?Ganz egal,wer jetzt den Verein nicht unterstützt,der wird persönlich mitverantwortlich sein,wenn das Schiff untergeht!

Benutzeravatar
DjMars
VfB-Megafan
Beiträge: 2107
Registriert: 10.06.2007 23:00
Wohnort: Nord-Ofenerdiek

Re: Mehr Sicherheit für den VfB Oldenburg - Leistungsfußball soll in Kapitalgesellschaft übertragen werden

Beitragvon DjMars » 12.09.2018 11:08

Turbo Bruns hat geschrieben:Verein finanziell angeschlagen,Mannschaft verunsichert,Trainer neu,und jetzt kommt die NWZ mit einem Bericht auf einer ganzen Seite(nur für Fußball würden die das nie machen)über den Streit mit den Fans!Super Zeitpunkt!Der Verein liegt quasi am Boden!Jetzt ordentlich zutreten!Warum frage ich mich,warum jetzt?Alle Fans?Oder nur CD?Liegt es daran,das der Knoop nicht mehr neben dem Präsi sitzen darf und keine kostenlosen VIP Karten mehr bekommt?Ganz egal,wer jetzt den Verein nicht unterstützt,der wird persönlich mitverantwortlich sein,wenn das Schiff untergeht!


Der Name des angesprochenen Herren wird mit lediglich einem "o" geschrieben. :wink: Der gute Herr ist zwar der Kopf der Fan- und Förderabteilung, ihm aber die Verantwortung zuzuschieben zeugt von einer geringen Kenntniss der Verhältnisse innerhalb der Fanszene. Sicherlich eint die allermeisten Akteure der Fanszene die Enttäuschung, vielleicht auch Wut, über die Art und Weise der Ausgliederung und die zurückhaltende Kommunikation. Allerdings gibt es auch innerhalb der Fanszene durchaus weit divergierende Ansichten darüber, wie man mit der gegenwärtigen Situation umgeht. Von daher ist es eine Mär, dass die gegenwärtige Lage auf einzelne Personen der FUFA zurückzuführen ist. Es ist keineswegs so, dass die Fanszene stets als einheitlicher Block agiert, sie steht ja selbst im Stadion nicht einmal mehr in einem Block.
Es wäre besser an der Verhütung des Elends zu arbeiten, als die Zufluchtsorte für die Elenden zu vermehren

Denis Diderot

Benutzeravatar
Feuerlein
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 11375
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: 0ldenburg
Kontaktdaten:

Re: Mehr Sicherheit für den VfB Oldenburg - Leistungsfußball soll in Kapitalgesellschaft übertragen werden

Beitragvon Feuerlein » 12.09.2018 11:22

Turbo Bruns hat geschrieben:Verein finanziell angeschlagen,Mannschaft verunsichert,Trainer neu,und jetzt kommt die NWZ mit einem Bericht auf einer ganzen Seite(nur für Fußball würden die das nie machen)über den Streit mit den Fans!Super Zeitpunkt!Der Verein liegt quasi am Boden!Jetzt ordentlich zutreten!Warum frage ich mich,warum jetzt?Alle Fans?Oder nur CD?Liegt es daran,das der Knoop nicht mehr neben dem Präsi sitzen darf und keine kostenlosen VIP Karten mehr bekommt?Ganz egal,wer jetzt den Verein nicht unterstützt,der wird persönlich mitverantwortlich sein,wenn das Schiff untergeht!


Och mimimi. Schlecht geschissen heute? Wenn du nen Problem mit dem Abteilungsleiter der fufa hast, hab die Eier und geh beim nächsten Spiel in den Block j, da steht es nämlich immer, und klär es mit ihm persönlich anstatt hier bullshit von dir zu geben.

Und wenn der Verein untergeht, dann sicher nicht weil eine Fangruppe so lange schweigt, bis es wieder einen vernünftigen Dialog gibt.

Ich finde den Bericht der nwz sehr gut. Vor allem den Absatz, das berster gerne mit den Fans reden wollte - der Rest des Vorstandes aber Ihn davon abhielt. Sagt ja genug aus.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gähn...

Benutzeravatar
Kane
Board Moderator
Beiträge: 5238
Registriert: 21.07.2011 15:24
Wohnort: Oldenburg-Nord

Re: Mehr Sicherheit für den VfB Oldenburg - Leistungsfußball soll in Kapitalgesellschaft übertragen werden

Beitragvon Kane » 12.09.2018 11:33

Feuerlein hat geschrieben:
Und wenn der Verein untergeht, dann sicher nicht weil eine Fangruppe so lange schweigt, bis es wieder einen vernünftigen Dialog gibt.


Der Verein wäre schon unter gegangen, wenn es die Leute nicht gegeben hätte, von den ein Dialog gefordert wird.

Hat inzwischen jemand bei Klaus Berster angerufen ?
Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie gerne behalten.

"Wo Grenzen verschwinden, fängt die Freiheit an"

Online
Benutzeravatar
Zonny
VfB-Megafan
Beiträge: 3812
Registriert: 22.09.2011 17:47
Wohnort: E-Village

Re: Mehr Sicherheit für den VfB Oldenburg - Leistungsfußball soll in Kapitalgesellschaft übertragen werden

Beitragvon Zonny » 12.09.2018 11:45

Man muss ja Angst haben das Herr Berster isoliert wird und die Flinte ins Korn wirft.
Der Mann hat in dem Alter bestimmt was besseres verdient.
Schon traurig
“Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass. Hass führt zu unsäglichem Leid.”
Yoda

Benutzeravatar
Feuerlein
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 11375
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: 0ldenburg
Kontaktdaten:

Re: Mehr Sicherheit für den VfB Oldenburg - Leistungsfußball soll in Kapitalgesellschaft übertragen werden

Beitragvon Feuerlein » 12.09.2018 12:00

Kane hat geschrieben:
Feuerlein hat geschrieben:
Und wenn der Verein untergeht, dann sicher nicht weil eine Fangruppe so lange schweigt, bis es wieder einen vernünftigen Dialog gibt.


Der Verein wäre schon unter gegangen, wenn es die Leute nicht gegeben hätte, von den ein Dialog gefordert wird.

Hat inzwischen jemand bei Klaus Berster angerufen ?


Nur weil sie möglicherweise den Verein gerettet haben, bedeutet das noch lange nicht, dass man ihnen blind vertrauen sollte und ihnen nen Freifahrtschein geben darf.

Lieber lasse ich da den Verein über die Wupper gehen. Gibt im Leben mehr als nur den VfB
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gähn...

Benutzeravatar
Kane
Board Moderator
Beiträge: 5238
Registriert: 21.07.2011 15:24
Wohnort: Oldenburg-Nord

Re: Mehr Sicherheit für den VfB Oldenburg - Leistungsfußball soll in Kapitalgesellschaft übertragen werden

Beitragvon Kane » 12.09.2018 12:05

Feuerlein hat geschrieben:Nur weil sie möglicherweise den Verein gerettet haben, bedeutet das noch lange nicht, dass man ihnen blind vertrauen sollte und ihnen nen Freifahrtschein geben darf.

Lieber lasse ich da den Verein über die Wupper gehen. Gibt im Leben mehr als nur den VfB


Das "möglicherweise" kannst du streichen und das weißt du auch.

Natürlich sollte man niemanden blind vertrauen aber einfach mal auch akzeptieren das die Leute sich ein Arsch aufgerissen haben, Tag und Nacht + Ihr Privatvermögen investiert haben und diesen Verein zu retten und ihnen dann noch vorzuwerfen sie würden ja alles hinter unserem Rücken machen oder "uns nicht mitnehmen". Sorry da komme ich nicht mehr mit.
Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie gerne behalten.

"Wo Grenzen verschwinden, fängt die Freiheit an"

Benutzeravatar
Pfeffersteak
VfB-Megafan
Beiträge: 3814
Registriert: 21.04.2008 22:25
Wohnort: Old Osternburg

Re: Mehr Sicherheit für den VfB Oldenburg - Leistungsfußball soll in Kapitalgesellschaft übertragen werden

Beitragvon Pfeffersteak » 12.09.2018 12:09

Dann sollte man vielleicht auch den Verein verlassen und nicht denen Stöcke in die Beine werfen die sich unter ekeligen Umständen für den Erhalt einsetzen
Halt die Klappe . Ich hab Feierabend !

Paulo
VfB-Megafan
Beiträge: 1745
Registriert: 26.07.2005 14:37

Re: Mehr Sicherheit für den VfB Oldenburg - Leistungsfußball soll in Kapitalgesellschaft übertragen werden

Beitragvon Paulo » 12.09.2018 12:27

[quote="Feuerlein“]
Gibt im Leben mehr als nur den VfB[/quote]

Definitiv, ABER warum dann

[quote="Feuerlein“]
Lieber lasse ich da den Verein über die Wupper gehen.[/quote]

Scheint dir doch so wichtig zu sein, dass du lieber den Verein aus dem Register gelöscht sehen willst, wenn es nicht nach deinem Willen geschieht. Widerspricht etwas dem 1.

Dann widme dich besser voll deinem anderen Leidenschaften und lass die, die den Verein retten wollen es machen. Nach der Vorgabe grade so den Klassenerhalt geschafft und der Insolvenz von der Schippe gesprungen zu sein, ist alles außer einem Kampf gegen den Abstieg ein Bonus über den man sich freuen darf.

In dieser Situation sollte jeder überlegen worum es ihm wirklich geht und warum. Wenn er zu dem Schluss kommt, dass es ihm (oder ihr) wirklich um den VfB geht, sollten die Fragen lauten „was kann ich tun um zu helfen“ und „was sollte ich unterlassen“.
S Leal Mo Dhream

Benutzeravatar
Feuerlein
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 11375
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: 0ldenburg
Kontaktdaten:

Re: Mehr Sicherheit für den VfB Oldenburg - Leistungsfußball soll in Kapitalgesellschaft übertragen werden

Beitragvon Feuerlein » 12.09.2018 12:38

Paulo hat geschrieben:[quote="Feuerlein“]
Gibt im Leben mehr als nur den VfB[/quote]

Definitiv, ABER warum dann

[quote="Feuerlein“]
Lieber lasse ich da den Verein über die Wupper gehen.[/quote]

Scheint dir doch so wichtig zu sein, dass du lieber den Verein aus dem Register gelöscht sehen willst, wenn es nicht nach deinem Willen geschieht. Widerspricht etwas dem 1.

Dann widme dich besser voll deinem anderen Leidenschaften und lass die, die den Verein retten wollen es machen. Nach der Vorgabe grade so den Klassenerhalt geschafft und der Insolvenz von der Schippe gesprungen zu sein, ist alles außer einem Kampf gegen den Abstieg ein Bonus über den man sich freuen darf.

In dieser Situation sollte jeder überlegen worum es ihm wirklich geht und warum. Wenn er zu dem Schluss kommt, dass es ihm (oder ihr) wirklich um den VfB geht, sollten die Fragen lauten „was kann ich tun um zu helfen“ und „was sollte ich unterlassen“.[/quote]


mir geht es schlicht nur darum, dass einige hier immer meinen, das kritik an denen, die den verein aktuell führen, gänzlich unerwünscht und nicht angebracht ist, weil sie ja scheinbar den verein gerettet haben. ich frag mich zb auch häufig, wo unser aufsichtsrat war, als vorherige handelnde personen den verein scheinbar in grund und boden gerichtet haben?

glaubt mir, ich habe höchsten respekt vor menschen, die sich das aktuell dort oben antun. und ich bin jedem dankbar, der da seinen teil zu beiträgt (finanziell wie arbeitstechnisch). nur bedeutet das nicht, dass ich alles toll finde und abnicke. bevor ich sowas machen würde, dürfte der verein über die wupper gehen. das wollte ich damit ausdrücken.

und aktuell widme ich mich auch mehr anderen sachen, die in de vergangenen jahren aufgrund ehrenamtlicher tätigkeit bzw spielen des VfB hinten anstanden, schlicht weil ich aktuell wie viele andere keinen riesen elan mehr verspüre mich zu engagieren. das bedeutet aber nicht, dass ich nicht meine meinung mehr vertreten darf. und wenn hier wer zb meint, den abteilungsvorstand der fufa an den karren zu pinkeln, der nun wirklich sich den arsch aufreißt, dann platzt mir auch gern mal die hutschnur.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gähn...

Benutzeravatar
Oldenburger79
VfB-Megafan
Beiträge: 2239
Registriert: 08.09.2014 09:39
Wohnort: Oldenburg-Eversten

Re: Mehr Sicherheit für den VfB Oldenburg - Leistungsfußball soll in Kapitalgesellschaft übertragen werden

Beitragvon Oldenburger79 » 12.09.2018 14:03

Feuerlein hat geschrieben:Und wenn der Verein untergeht, dann sicher nicht weil eine Fangruppe so lange schweigt, bis es wieder einen vernünftigen Dialog gibt.


Produktiv ist es aber auch nicht.

Feuerlein hat geschrieben:Nur weil sie möglicherweise den Verein gerettet haben, bedeutet das noch lange nicht, dass man ihnen blind vertrauen sollte und ihnen nen Freifahrtschein geben darf.


Sie haben den Verein gerettet. Und blindes Vertrauen verlangt man bei denen ja auch gar nicht. Aber der Vorteil ist, dass die Regionalligamannschaft durch die GmbH dem Verein nicht mehr schaden kann. Also kann man sich doch entspannt zurücklehnen. Ist doch auch was schönes.

Feuerlein hat geschrieben:Lieber lasse ich da den Verein über die Wupper gehen. Gibt im Leben mehr als nur den VfB


Du läßt den Verein lieber aus dem Vereinsregister streichen bevor du einem Vorstand vertraust dass er den Verein vernünftig lenken wird? Ziemlich krasse Einstellung. Man könnte das ja auch gelassen sehen, denn es ist ziemlich normal dass ein Verein ausgegliedert wird. Ist nichts böses. Wenn du ohnehin weißt dass es im Leben mehr gibt als den VfB kann dir das doch auch ziemlich egal sein.

Benutzeravatar
Oldenburger79
VfB-Megafan
Beiträge: 2239
Registriert: 08.09.2014 09:39
Wohnort: Oldenburg-Eversten

Re: Mehr Sicherheit für den VfB Oldenburg - Leistungsfußball soll in Kapitalgesellschaft übertragen werden

Beitragvon Oldenburger79 » 12.09.2018 14:06

Feuerlein hat geschrieben:


Hat man denn jetzt Klaus Berster angerufen? Wenn man unbedingt den Dialog weiter führen möchte?

Benutzeravatar
BMP
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 11728
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Vor den Toren Oldenburgs

Re: Mehr Sicherheit für den VfB Oldenburg - Leistungsfußball soll in Kapitalgesellschaft übertragen werden

Beitragvon BMP » 12.09.2018 15:51

Das ist mittlerweile alles sehr anstrengend und man hat das Gefühl die verschiedenen Leute und Gruppen wissen selbst nicht was sie wollen. Jahrelang wurde der Verein in diesem Forum mürbe gemacht, vielleicht auch ein Grund warum keiner mehr Bock hat. Ja und mit der Zeit merkt man, wenn man älter wird, das es auch noch andere Dinge im Leben gibt. Meiner Meinung hat eine Entfremdung mit dem Verein schon seit dem letzten Regionalligaaufstieg begonnen. Wir waren alle plötzlich weiter vom Verein entfernt als wir es in den Jahren davor waren. Vielleicht sollten wir uns alle mal besinnen, um was es uns geht. Ein Teil aus den verschiedenen Lagern kennt sich schon sehr lange und hat gemeinsam etwas für den Verein getan. ....
Bild
Eisvögel USC Freiburg - 2013 Deutscher Pokalsieger
Eisvögel USC Freiburg - 2018 Direkter Wiederaufstieg in die DBBL

Benutzeravatar
Critter
VfB-Megafan
Beiträge: 514
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: 0

Re: Mehr Sicherheit für den VfB Oldenburg - Leistungsfußball soll in Kapitalgesellschaft übertragen werden

Beitragvon Critter » 12.09.2018 16:34

Ich hätte auch nicht gedacht, dass ich mal an dem Punkt bin, wo ich mich motivieren muss was für den Verein zu tun. Eigentlich war das immer selbstverstndlich und hat mich ausgefüllt. Im Moment ist da nur Leere. Enttäuschung und ein wenig Wut. Auf die Situation, auf die Tatsache, dass man jahrelang verarscht wurde. Mit falschen Zahlen gefüttert wurde. Es frustriert, dass man gedanklich als leidiges Fußvolk gesehen wird, dass mal schön alles organisieren soll, aber eigentlich nix zu meinen hat. Ich glaube so geht es vielen und deshalb tut das alles sehr weh. Bei einigen kommt vielleicht auch noch was anderes dazu.
Und jetzt? Wie kommt man aus diesen Gefühlen wieder raus?
Wäre ja schön, wenn man Ernst genommen wird, wenn man mit seinen Ängsten wahrgenommen wird. Dann ist man auch wieder motiviert und kann zusammen arbeiten. Viele geben ihre ganze Freizeit, Geld und auch sonst einiges. Klar, dass ist nichts direktes zur Sicherstellung des Spielbetriebs, zählt aber ähnlich, da es die Arbeit der Mannschaft wertschätzt und auch motivieren will. Also eigentlich ne Win- Win Situation.
Deshalb jetzt einfach mal reden. Auf Augenhöhe. Was ist so schlimm daran? Hat wohl was mit Erwachsen sein zu tun, über den Tellerrand gucken und mit Respekt. Schade, dass es daran anscheinend mangelt.
Ich hoffe trotzdem auf einen Dialog.

Benutzeravatar
Dino
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 7651
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Elberfeld

Re: Mehr Sicherheit für den VfB Oldenburg - Leistungsfußball soll in Kapitalgesellschaft übertragen werden

Beitragvon Dino » 12.09.2018 20:32

Ich habe mehr und mehr das Gefühl, dass zu den ganzen strittigen Themen - Wegfall der (eigentlichen) Zweiten, Ausgliederung der Ersten, Kommunikation, Trainerentlassungen, neue (Interims?)Trainer, persönliche Befindlichkeiten wegen diesem oder jenem - eine Denkpause nicht das schlechteste wäre.

Eine Denkpause im Sinne von mal vorläufig nichts mehr dazu schreiben, dafür aber mal nachzudenken, darüber, ob diese Themen nicht auch mit einer anderen (als der eigenen) Sichtweise betrachtet und bewertet werden können, und ob Unterschiede in den Bewertungen nicht auch ausgehalten werden können, zumindest so lange bis man mal erkennen kann, wie sich die Dinge tatsächlich entwickeln.

Verhärtet genug scheinen mir etliche hier eingenommenen und vorgetragenen Positionen ja weiß Gott zu sein. Und noch derber muss der Umgangston auch nicht unbedingt werden.

Ich habe mir selbst jedenfalls erst einmal zumindest 10 Tage Denkpause verordnet.
„Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.“
(Albert Camus)

Benutzeravatar
Pfeffersteak
VfB-Megafan
Beiträge: 3814
Registriert: 21.04.2008 22:25
Wohnort: Old Osternburg

Re: Mehr Sicherheit für den VfB Oldenburg - Leistungsfußball soll in Kapitalgesellschaft übertragen werden

Beitragvon Pfeffersteak » 12.09.2018 20:42

Dino hat geschrieben:
Ich habe mir selbst jedenfalls erst einmal zumindest 10 Tage Denkpause verordnet.


Wie machst Du das ? Glaube aber auch das Du eher meinst mal 10 Tage abwarten und innehalten wie sich alles danach anfühlt. So ähnlich denke ich auch. Es ist eine Zeit in der jeder Satz , jeder Gedanke auf wackeligen Füssen steht. 10 Tage passt auch in etwa um zu sehen wie die nächsten 2 Spiele verlaufen, wer als dauerhafte Lösung im Traineramt eingebunden wird. 10 Tage die auch für die verantwortlichen Personen eine Zeit wären um mal Luft zu holen und sich nicht jeden Tag mit diesen Stimmungen auseinander setzen zu müssen. Also, ich bin dabei
Halt die Klappe . Ich hab Feierabend !

hoeness
VfB-Megafan
Beiträge: 260
Registriert: 29.10.2009 11:46

Re: Mehr Sicherheit für den VfB Oldenburg - Leistungsfußball soll in Kapitalgesellschaft übertragen werden

Beitragvon hoeness » 12.09.2018 20:52

Turbo Bruns hat geschrieben:Liegt es daran,das der Knoop nicht mehr neben dem Präsi sitzen darf und keine kostenlosen VIP Karten mehr bekommt?


Kannst du bitte genauer erklären in wie weit "der Knop" für die aktuelle Lage verantwortlich ist?
Und was die Tatsache, dass er auf VIP Karten verzichtet damit zu tun hat?

Gerne auch per PN oder persönlich.

Benutzeravatar
Dino
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 7651
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Elberfeld

Re: Mehr Sicherheit für den VfB Oldenburg - Leistungsfußball soll in Kapitalgesellschaft übertragen werden

Beitragvon Dino » 12.09.2018 21:06

Pfeffersteak hat geschrieben:
Dino hat geschrieben:
Ich habe mir selbst jedenfalls erst einmal zumindest 10 Tage Denkpause verordnet.


Wie machst Du das ? Glaube aber auch das Du eher meinst mal 10 Tage abwarten und innehalten wie sich alles danach anfühlt.

Genau, eigentlich eine Pause beim Posten zu den Streitthemen, die zum Nachdenken und zur Besinnung genutzt wird.
„Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.“
(Albert Camus)

Benutzeravatar
Pfeffersteak
VfB-Megafan
Beiträge: 3814
Registriert: 21.04.2008 22:25
Wohnort: Old Osternburg

Re: Mehr Sicherheit für den VfB Oldenburg - Leistungsfußball soll in Kapitalgesellschaft übertragen werden

Beitragvon Pfeffersteak » 12.09.2018 21:07

Dino hat geschrieben:
Pfeffersteak hat geschrieben:
Dino hat geschrieben:
Ich habe mir selbst jedenfalls erst einmal zumindest 10 Tage Denkpause verordnet.


Wie machst Du das ? Glaube aber auch das Du eher meinst mal 10 Tage abwarten und innehalten wie sich alles danach anfühlt.

Genau, eigentlich eine Pause beim Posten zu den Streitthemen, die zum Nachdenken und zur Besinnung genutzt wird.


ja, so habe ich es verstanden und meinte es auch selber so :wink:
Halt die Klappe . Ich hab Feierabend !


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 41 Gäste