Hallenturniere 2014/15

Die Fußballabteilung und der Gesamtverein

Moderatoren: James, Soccer_Scientist, Kane, kalimera

Benutzeravatar
BöllerB
VfB-Megafan
Beiträge: 4633
Registriert: 12.08.2006 14:24

Re: Hallenturniere 2014/15

Beitragvon BöllerB » 10.01.2015 16:14

quattrojunky hat geschrieben:ich glaube das man das tunier einfach nicht mehr besuchen sollte oder die einladung von VfB seite einfach ablehnen!


Ergänzend dazu: vielleicht das ganze auch mal als Chance sehen,etwas eigenes auf die Beine zu stellen, gemeinsam mit den Fans und/oder der neuen Förderabteilung.Ein Turnier, an dem alle Spaß haben, bei dem Teams eingeladen werden,zu denen VfB Fans eine Freundschaft oder gute Kontakte pflegen, ergänzend dazu noch städtische Teams einladen (wie beim Sommerfest). Die Fans könnten das Catering organisieren, es könnten Infostände aufgebaut werden und im Idealfall wird auch noch für einen guten Zweck gekickt.Da hätten wir alle was von und die NWZ darf dann auch mal positiv über den VfB und seine Fans.berichten. Denkt mal drüber nach ;-)
Zuletzt geändert von BöllerB am 10.01.2015 16:18, insgesamt 1-mal geändert.
#eshatnichtsollenseinverein

Benutzeravatar
Toni Tore
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 6190
Registriert: 27.05.2006 09:12
Wohnort: Bauerschaft Etzhorn

Re: Hallenturniere 2014/15

Beitragvon Toni Tore » 10.01.2015 16:14

Südschwede hat geschrieben:Vorweg mal eines: Im letzten Jahr geschah ein feiger Angriff aus Bremer Szenekreisen, der vorab in keinerweise provoziert worden war. Nach anfänglich krassen Falschmeldungen der NWZ (aufgemerkt!) wurde schließlich von Seiten der Polizei und der schreibenden Zunft bestätigt, dass die VfB-Fans sich nichts zu Schulden kommen lassen hatten und sich lediglich verteidigt haben.

Nach der Ankündigung des diesjährigen CLP-Hallenturniers gab es bereits einigen Unmut über die angekündigten Maßnahmen wie einen abgetrennten VfB-Block mit eigenem Eingang und geplanter Filmerei seitens der Polizei. Sollten das Maßnahmen sein um den VfB-Block zu schützen und wenn ja vor wem? Letztendlich schien es aber Konsenz zu sein erstmal abzuwarten wie es in CLP abläuft. Meckern kann man immer noch.

Und meckern war angebracht. Die Zugfahrer wurden zahlreichen Berichten zufolge auf dem Fußmarsch vom Bahnhof zur Halle in einer Tour drangsaliert und provoziert. Offenbar in der Hoffnung dass sich bereits frühzeitig etwas tun könnte. Vor der Halle angekommen durfte man zwar dort seine Karten kaufen, aber nur in Polizeibegleitung an der Halle entlang zum Nebeneingang gehen. Schon da beschlich einen das Gefühl hier in eine merkwürdige Rolle gedrängt zu werden. In der Halle erblickte man dann ein beidseitig abgesperrter Block mit massig Polizei und Security darin. Hmm, hatte man uns eine gewisse Rolle zugedacht und vergessen uns zu informieren wer wann seinen Einsatz hat?

Aber mal ehrlich: in welchem Sinne hätte vom VfB-Block Gefahr ausgehen sollen? Zu den BVCern haben wir wenn überhaupt, dann ausschließlich nette Kontakte, die liebenswerten Holländer waren wirklich gut drauf und mit zwei versprengten Lautern-Fans macht auch keiner ein Match. Warum wird also JEDER im VfB-Block schon mal vorweg behandelt, als würde er schwerste Straftaten planen?

Im Verlauf der zweiten und dritten Partie postierte sich immer mehr Polizei hinter dem VfB-Block ohne dass mir ein Grund dafür klar war. Irgendwelche Verhandlungen oder Gespräche habe ich nicht mitbekommen, weil ich zu diesem Zeitpunkt noch an einen netten Fußballabend glaubte. Als die Fahne mit der Aufschrift "Fick die Cops!" (oder ähnlich) warum auch immer nicht herausgegeben wurde, sah sich die Staatsgewalt in Form der BFE/BePo offenbar genötigt mit alle verfügbaren Kräften einen Block zu stürmen der von normalen Durschnittsfans besetzt war um ein Stück Textil zu entfernen!!!

Halten wir mal fest: Es wurde weder innerhalb der Halle Pyro gezündet noch wurden andere Personen bedroht oder geschlagen/geschädigt. Man mag so ein Plakat für falsch und geschmacklos halten, aber es Bestand (vor dem EInsatz) zu keiner Zeit für irgendjemanden Gefahr für Leib oder Leben. In so einer Situation kann und darf es in einem Rechtsstaat keinesfalls legitim sein kollektive Gewalt gegen jede umstehende Person anzuwenden um eine Meinung (und sei es auch eine Beleidigung) zu unterbinden. Aber leider sind wir da heute mal wieder an eine Polizeieinheit geraten, die endlich mal wieder Action sehen wollte. Anders kann man soetwas nicht erklären.

Das entsprechende Textilstück wurde übrigens zum Zeitpunkt des Zugriffs nicht mehr präsentiert, sondern war längst irgendwo verstaut worden. Das mache ich daran fest, dass nach den Szenen der Gewalt diverse Rucksäcke auf der Suche nach dem Corpus Delikti gefilzt und der Inhalt erstmal ausgebreitet wurde.

Letztes Jahr wurden wir von den Bremern angegriffen, heute von Angestellten des Staates. Übrigens in einer Kampfmontur, die die etwa gleichhohen kolportieren Verletztenzahlen von Fans und Polizei für mindestens unwahrscheinlich erscheinen lassen.

Ich würde mich als Prototyp des durchschnittlichen Stadiongängers bezeichnen, der "A.C.A.B." etc. für dumme Verallgemeinerungen hält und den Polizisten erstmal zubilligt einen normalen Job machen zu wollen, solange ich nicht vom Gegenteil überzeugt werde. Ich hab aber in den letzten Jahren so viele unsinnige und unverhältnismäßige Polizeieinsätze gesehen und bestimmte Polizeieinheiten erlebt, die ich ohne zu zögern als "Gewalt suchend" bezeichnen würde, das mir die Galle hochkommt. Wenn selbst ich als Normalo mittlerweile schon dermaßen radikalisiert werde, dass mir besagte Fahne nicht mehr grundfalsch vorkommt, was glaubt Ihr was das mit unserem Fan-Nachwuchs macht der die Polizei gar nicht erst anders kennenlernt?

Es gibt Gruppen innerhalb der Polizei die dort in einem Rechtsstaat nichts verloren haben. Diese Leute sind eine Gefahr für die Öffentlichkeit und gehören aus dem Dienst entfernt. Dies gilt es aus allen Rohren und allen Kanälen vehement klarzustellen.

Eine schnelle Genesung allen VfB-Fans die heute zu Schaden kamen! :(

Danke
PiR hat geschrieben:Lieber BMP, ich mag dich als Menschen. Bist immer freundlich, bei der Dritten, ein echter VfBer. Du kannst dein eigenes Verhalten reflektieren und hast, ich nenne es einmal, ein gesundes Verhältnis zur Polizei. Dieses ACAB und Fuck the Cops Gehabe ist natürlich pauschalisierend und wird den eigentlichen Problemen nicht gerecht, denn es gibt nicht DIE Polizei oder DEN Polizisten, genauso wenig wie es DEN Fußballfan gibt. Es gab auch gestern vor Ort Polizisten, die dieses Vorgehen überhaupt nicht haben nachvollziehen können. Versetze dich doch einmal in die Lage von unseren jüngeren Mitgliedern der Fanszene, die, wenn von DER Polizei gesprochen wird, nur an die BFE oder BePo denken und in dem Zusammenhang nur Einkesselung, grundlose Beleidigungen, Schikane und Gewalt gegen sich selbst oder ihre Freunde gerichtet, kennengelernt haben. Die Situation gestern war geklärt, es wurde klar gesagt, dass die Fahne weg soll, weil die Beleidigungen nicht gehen, die Fahne wurde verstaut und wurde auch nicht wieder ausgepackt. Reicht das nicht? Vielen anwesenden Polizisten hat das gereicht. Einer gewissen Einheit aber nicht. Wieso hinterfragt sich die Polizei nicht einmal, warum viele Jugendliche in unserer Gesellschaft ein so schlechtes Bild der Polizei haben? Gefährlich ist die Situation vor allem, weil die Polizisten nicht als Privatperson Gewalt ausüben, sondern als Vertreter des Staates. Du kannst dich gegen Unrecht nicht wehren. Zeigst du ein Vorgehen an, wird eine Gegenanzeige erstellt und dann versuch einmal dein Recht gegen diverse Polizisten vor Gericht durchzusetzen. Das ist ein Gefühl von Ohnmacht das viele beschleicht und das schürt Wut und in letzter Instanz Hass.
Ich habe vor einigen Jahren an einer Veranstaltung des Innenministeriums in Hannover teilgenommen. Da ging es um den Abbau von Feindbildern zwischen Fußballfans und Polizei. Die Frage, ob die Polizei als Vertreter des Staates überhaupt Feindbilder haben darf, wurde nie beantwortet. Und wenn mir dort ein Braunschweiger Polizist erzählt: Junge, wir haben da mit deutlich mehr von euch gerechnet. Euch hätten wir ja so wegmachen können, dann fass ich mir den Kopf. Nichtsdestotrotz wurde das Verhältnis im Zuge dieser Veranstaltung, auch auf Initiative aus Oldenburger Fanszenenkreisen hin, durchaus verbessert. Wir haben uns sogar mit Oldenburger SKBs hingesetzt, um Spannungen abzubauen. Welche Fan- bzw. Ultraszene macht so etwas schon? Nun herrscht in einer Fanszene ja eine permanente Fluktuation. Viele kommen, viele gehen, Personen werden älter, haben weniger Zeit sich zu engagieren usw. Die Gegebenheiten ändern sich. So ist es auch bei der Polizei. Wenn aber gestandene Männer zwischen 30 und Mitte 40, billigend in Kauf nehmen, dass diverse Menschen, teilweise Minderjährige und Frauen, verletzt werden, weil sie es nicht ertragen können, dass auf einem bereits verstauten Banner ein fieser Spruch gemalt wurde, dann hört bei mir das Verständnis und auch die Bereitschaft auf, mich mit solchen Personen an einen Tisch zu setzen, damit ich mir da anhören darf, dass wir Schuld seien und das ganze präventive Gefahrenabwehr sei. Glaubst du, Banner wie das gestrige, werden nach der Aktion der Polizei seltener? Glaubst du es wird einfacher, die Jüngeren zu überzeugen, dass es eine gute Geschichte ist, sich jetzt noch mit denjenigen hinzusetzen, die dir grundlos wegen nichts mit der Faust ins Gesicht schlagen (ist auf einigen Videos, die ich bislang gesehen habe, super zu erkennen), wenn selbst die älteren Mitglieder der Fanszene, die das nur verfolgt haben, schon kein Interesse mehr daran haben? JEDE Initiative sich hinzusetzen, kam bislang von Fanseite. Lieber BMP, du darfst gerne anderer Meinung sein als ich, diese akzeptiere ich auch selbstredend, aber bitte sei nicht böse, wenn ich mir meine beibehalte und diese Wieso-provoziert-ihr-auch-die-Polizei-Argumentation nach all den Jahren und Erfahrungen als anstrengend empfinde. Da wurden gestern keine gefährlichen Kriminellen zusammengeboxt, sondern Vereinsmitglieder, Spieler der Dritten und Delegierte des Vereins.

Danke
Johann Ohneland hat geschrieben:Also auch wenn schon viel gesagt wurde:

Ich finde Banner gegen die Polizei in der Tat auch etwas unnötig. Auch weil es ebenso wie bei Fans "Solche" und "Strolche" auch bei der Polizei gibt. Von Sippenhaft in jederlei hinsicht halte ich nicht viel. Dennoch ist mir völlig unklar, wie man bei so einem Einsatz mit "selber schuld" argumentieren kann oder ähnliches.

Das Banner mag in der Tat nicht ok gewesen sein, aber es stellt sich schon die Frage, ob es überhaupt strafrechtliche Relevanz hat. Allerhöchstens kommt der Straftat der Beleidigung in Frage. Dieser Begriff ist an das rechtliche Konstrukt der "Ehrverletzung" gebunden (ein sowies extrem archaisches Konstrukt aus der Adelszeit), bei der es juristisch höchst umstritten ist, ob ein Kollektiv von Personen, wie die Polizei überhaupt soetwas wie Ehre haben kann, da die eigentlich personengebunden ist. Dennoch kann es strafbar sein, wenn konkrete Polizisten gemeint sind. Sprich: Es kommt auf den Kontext an. Das ist aber eigentlich nicht Sache der Polizei zu entscheiden, ob das in dem Fall vorliegt oder nicht. Hat sie den Verdacht, dass es strafbar sein könnte, dann kann sie Maßnahmen ergreifen, um die potentiellen Täter zu identifizieren und in ein ordentliches Verfahren zu übergeben. Hierbei gilt allerdings das rechtsstaatliche Prinzip der Verhältnismäßigkeit. Die Polizei has das mildeste zur Verfügung stehende Mittel zu wählen. Gleiches gilt für die Beendigung eines unrechtmäßigen Zustands. Geht die Polizei davon aus, dass das Banner einen Rechtsbruch darstellt, darf sie den Zustand beenden. De facto war das Banner aber ja scheinbar schon wieder verschwunden. Es bestand also keine "Gefahr im Vollzug". Zur Sicherung eines möglicherweisen Verfahrens, hätte es ausgereicht eine Anzeige zu schreiben, die an die Staatsanwaltschaft zu schicken und gut ist. Bei solchen Turnieren wird genug gefilmt, die Sicherstellung des Banners wäre für kein Gerichtsverfahren der Welt von Relavanz gewesen. Ich kann keinen einzigen Grund erkennen, warum ein Blocksturm das mildeste Mittel sein soll. Weder zur Sicherung eines Verfahrens, noch zur Beendigung eines bereits beendeten Unrechtszustandes. So wie es sich darstellt, mag es eine Verfehlung seitens unserer Fans gegeben haben, diese hat aber in keinerlei Maß ein Gegenreaktion in der Form gerechtfertig. Würde man nicht die Urteile vor Gericht kennen, wenn es um Polizeiverhalten geht, würde ich sagen, dass sofort eine Normfeststellungsklage folgen muss, um richterlich zu entscheiden, ob ein derartiger Aufwand wegen einem Banner sein musste oder nicht. Die Begründungen der Polizei würden mich da wirklich interessieren.

Ob man mit so einer Reaktion rechnen konnte und ob es nicht pragmatischere Wege gegeben hätte mag sein. Allerdings ist es in einer Demokratie und einem Rechtsstaat eigentlich nicht Sinn der Sache, das unrechtsmäßige Verhalten von Staatsdienern miteinkalkulieren zu müssen. Dafür haben wir nun mal einen Rechtsstaat in dem der Polizei ein Teil des Gewaltmonopols übertragen wurde, sie aber im Austausch dafür an strikte Regeln der Verläßlichkeit gebunden wurde.

Was die Eskalation und Solidarisierung mit den Bannerträgern angeht: Ich weiß nicht, wie viele von euch schon mal auf Demos, Massenveranstaltungen mit extrem hohen Polizeiaufgebot waren. Wenn zwei kohärente Gruppen - in diesem Fall Fans und Polizei, letztere in Kampfausrüstung - aufeinander treffen, dann entwickeln sich in sekundenschnelle Gruppendynamiken, die kaum zu kontrollieren sind. Der einzelne sieht nicht genau was passiert ist, sieht aber nur, dass die andere Gruppe einen aus der eigenen Gruppe attackiert/ungerecht behandelt. Da schaltet der Mensch auf Instinktmodus und selbst vollkommen rationale Menschen machen sachen, die sie sonst nie tun würden. Wer auch nur ansatzweise irgendwas über Gruppenpsychologie weiß, dem ist das bekannt. Gerade deswegen gibt es ja Deeskalationstraingings und Strategien etc. Was da gestern erfolgt ist, ist eine grobe Missachtung aller Lehrinhalte dementsprechender Trainings. Dass das nicht gut gehen konnte, muss jedem Einsatzleiter klar gewesen sein und er hätte elegantere Wege finden müssen, wenn ihm wirklich etwas an der Aufklärung eines Verbrechens gelegen gewesen wäre.

Allerdings seh ich auch keinen anderen Ausweg, als weitere Dialogversuche, selbst wenn sie bisher gescheitert sind. Besser als schweigen ist es allemal, auch wenn ich verstehe, dass vielen die Lust vergeht.

Danke
"Wir schlugen Hertha, wir schlugen Pauli, wir schlugen Meppen sowieso, Hannover 96, Bayer Uerding', das war 'ne Show!"

Benutzeravatar
kalimera
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 9772
Registriert: 09.08.2011 20:08

Re: Hallenturniere 2014/15

Beitragvon kalimera » 10.01.2015 16:30

Fan-Beauftragter: „Von den VfB-Fans ging definitiv keine Gewalt aus“

VfB-Fanbeauftragter Raimund Kropp kritisiert Vorgehen der Polizei harsch
Bodo Tarow
Cloppenburg In den sozialen Netzwerken wird der Polizeieinsatz am Freitagabend gegen Anhänger des Fußball-Regionalligisten beim Hallenturnier des BV Cloppenburg diskutiert. Etliche User verurteilen das Verhalten einiger VfB-Fans, die aus ihrer Sicht den Polizeieinsatz provoziert haben. Andere kritisieren den Polizeieinsatz als absolut unverhältnismäßig.

Im Gespräch mit der NWZ  verurteilt auch Raimund Kropp, Fan-Beauftragter des VfB Oldenburg, nach Rücksprache mit Oldenburgs Vorstandsvorsitzendem Wilfried Barysch, das Vorgehen der Polizei. „Von den VfB-Fans ging definitiv keine Gewalt aus. Es ging hier nur um eine Fahne“, betonte er. „Ich persönlich habe mich mehrfach um eine Deeskalation bemüht. Nur dann ging einfach alles zu schnell. Ich weiß nicht, ob es richtig sein kann, wenn dann 30 Polizeibeamte von oben in unseren Fan-Block preschen.“ Das Ganze sei bedauerlich. Die Situation wäre sicher auch anders zu lösen gewesen.

„Der Polizeieinsatz war unverhältnismäßig“, erklärte Kropp, räumte allerdings ein, dass das Hochhalten einer die Polizei verunglimpfenden Fahne als „beleidigend“ habe empfunden werden können. „Das war aber keine Provokation“, so Kropp weiter. Nach Aussage Kropps beabsichtigt der VfB Oldenburg am Abend eine offizielle Stellungnahme zu den Vorfällen in der Cloppenburger Halle an der Leharstraße abzugeben. Die von der Polizei einkassierte Fahne befindet sich laut Kropp im Verwahrgelass der Polizei.

http://www.nwzonline.de/cloppenburg/lokalsport/von-den-vfb-fans-ging-definitiv-keine-gewalt-aus-fan-beauftragter-von-den-vfb-fans-ging-definitiv-keine-gewalt-aus_a_22,0,1806551607.html

Benutzeravatar
meppia
VfB-Fan
Beiträge: 51
Registriert: 08.09.2014 22:48
Wohnort: Meppen

Re: Hallenturniere 2014/15

Beitragvon meppia » 10.01.2015 16:35

Deeskalation scheint für die Beamten ein Fremdwort zu sein!
Wenn diese einfach mal locker bleiben würden und die zwei Bannerträger am Ausgang,an der Fressbude oder sonst wo darauf hingewiesen hätten das dieses Banner nicht erwünscht ist,wäre es 1.nicht zu Auseinandersetzungen und 2. nicht zu Verletzungen gekommen.
Wenn die Beamten dann noch wie eine Herde Elefanten in den Block rennen ist es für unbeteiligte schwer sich dem zu entziehen,denn meist will man schnell aus dem Gefahrenbereich und wird als "flüchtender" gleich mal niedergestreckt.

Ich selbst hab in Osnabrück mal einen Knüppel ins Kreuz bekommen,weil hinter mir so ein nervöser Grüner stand!
Damals sollte ich weitergehen und als ich ihm sagte,das ich schlecht über die 300 Meppener vor mir klettern könnte,gab es den hieb!
Die Polizei ist wahrlich nicht immer schuld,solche Vorfälle mehren sich in letzter Zeit aber enorm,ein gutes beispiel ist auch die Partie Meppen-Kiel als die Polizei den Kieler Block (warum auch immer) stürmte und da für üble Körperverletzungen sorgte.
Für die Presse sind solche Aktionen ein gefundenes Fressen,da freut man sich auf jede Schlagzeile,bitter für die betroffenen Vereine!

Benutzeravatar
BMP
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 12028
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Vor den Toren Oldenburgs

Re: Hallenturniere 2014/15

Beitragvon BMP » 10.01.2015 16:46

Malle hat geschrieben:Mich würde mal interessieren, ob hier auch "selbst schuld" geschrieben werden würde, hätte eine andere Fanszene unseren Block gestürmt wegen einer "provozierenden Fahne". Wobei, ich denke ich kenne die Antwort.

Das ist mal eine ganz andere Ebene, Fans untereinander.

Wegen dem Inhalt eines Doppelhalters die Situation derart eskalieren zu lassen ist voll daneben.
Es ist schade für die Überwiegende Mehrheit, das der Abend so abrupt beendet wurde.
Und es ist bedauerlich für alle Personen, die unschuldig da hineingezogen worden sind.

Wenn diese latente Antistimmung gegen die Polizei immer wieder Anlass zu Entgleisungen ist,
sollte man mal darüber nachdenken etwas zu ändern.
Bild
Eisvögel USC Freiburg - 2013 Deutscher Pokalsieger
Eisvögel USC Freiburg - 2018 Direkter Wiederaufstieg in die DBBL

Benutzeravatar
Malle
VfB-Megafan
Beiträge: 3158
Registriert: 02.05.2007 20:00
Wohnort: Oldenburg

Re: Hallenturniere 2014/15

Beitragvon Malle » 10.01.2015 16:53

BMP hat geschrieben:Das ist mal eine ganz andere Ebene, Fans untereinander.


Richtig, bei der Polizei ist es noch schlimmer. Immerhin handeln Fans nicht in Auftrag und Namen des Staates.

BMP hat geschrieben:
Wenn diese latente Antistimmung gegen die Polizei immer wieder Anlass zu Entgleisungen ist,
sollte man mal darüber nachdenken etwas zu ändern.


Ja, und Aktionen wie die gestern verursachen nur noch mehr solcher Banner.
Bild

Benutzeravatar
Feuerlein
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 11754
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: 0ldenburg
Kontaktdaten:

Re: Hallenturniere 2014/15

Beitragvon Feuerlein » 10.01.2015 16:53

personen, die so etwas noch nicht erlebt haben, glauben halt meist, dass die polizei immer im recht ist und ihr handeln auf grundlage der schuld der anderen in ordnung ist. das problem ist auch, dass ja immer nur "die anderen" verurteilt werden, hingegen anzeigen gegen polizisten im sande verlaufen, meist nicht einmal wirklich möglich sind (vermummung, keine kennzeichnungspflicht usw), von der staatsanwaltschaft/polizei (die auch das ja bearbeiten müssen) nur widerwillig aufgenommen wird, immerhin muss man ja gegen die eigenen kollegen ermitteln. wenn polizisten, die im dienst sich eindeutig strafrechtlich relevante sachen erlauben (bewusst aber auch unbewusst) genauso hartnäckig verfolgt und bestraft werden würden, wie fussballfans, dann würden auch die polizisten evtl. mal ihr handeln überdenken. wenn polizisten wegen schwerer körperverletztung zu mehr als einem jahr auf bewährung verurteilt werden verlieren sie ihren job, beamtenanspruch, pensionsanspruch. das tut weh. und gesten waren def. die ein oder andere straftat bei, die so ein strafmaß rechtfertigen würde. zudem ist die hemmschwelle bei einheiten wie der bfe zu einem brutalen, unverhältnismäßgen eingreifen wegen nichtigkeiten wie fahnen, nem stinkefinger, nem bösen blick o.ä. scheinbar geringer als die von ostdeutschen hooligans in wessiland. und die bekommen auch noch geld dafür^^

ich finde es traurig, dass gleich von randalierern gesprochen wird, nur wg einer fahne. auch der neumann als veranstalter rühmt sich da nicht. gut, dann lädt man den VfB eben nicht mehr ein. 1100 zuschauer abzüglich 200 für den VfB, sollte immer noch reichen. meppen, bremen, emden und die polizeiauswahl, waren alle da, haben alle stress gemacht. dann eben nur noch bvc, rehden, bezirksauswahl usw. spart man sich ne masse an knete für sec. ich bin mir nicht sicher, ob das turnier gestern in der form mit einer schwarzen null abgeschlossen wurde, wenn ich mirnur die anzahl an secleuten anschaue.

ich hoffe, der VfB wird in seiner stellungnahme auch mal wirklich haarsche worte gegenüber der polizei finden. und sich nicht duckmäuserisch verstecken.

und zum turnier in delmenhorst, das gestern war das, was friedlich zu erwarten war. in delmenhorst, wo 96 und garantiert bremen aufmarschieren wird, da bin ich mir nicht so sicher, ob es in der dortigen engen halle ruhig bleibt.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Dumdidum

Benutzeravatar
Schwede
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 21073
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Dumpwater, FL

Re: Hallenturniere 2014/15

Beitragvon Schwede » 10.01.2015 16:54

BMP hat geschrieben:Wenn diese latente Antistimmung gegen die Polizei immer wieder Anlass zu Entgleisungen ist,
sollte man mal darüber nachdenken etwas zu ändern.

Ja. Vielleicht sollte die Polizei sich da wirklich mal intern zusammensetzen.
Teleportation will change everything.

Benutzeravatar
BMP
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 12028
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Vor den Toren Oldenburgs

Re: Hallenturniere 2014/15

Beitragvon BMP » 10.01.2015 16:57

Lyrico hat geschrieben:Mal davon abgesehen verstehe ich nicht warum man solche Äußerungen (wie ACAB oder FCK CPS usw.) die sich gegen eine Berufsgruppe richtet verbieten lässt und die Darstellung von Mohamed als Schweineficker und sonstige massiv beleidigened Dinge gegen eine Religionsgemeinschaft als künstlerische Freiheit und Meinungsfreiheit durchgehen lässt !?

"ACAB" hat nichts mit einer Karikatur zu tun. Auch wenn es verallgemeinernd erscheint, ist doch jeder einzelne gemeint. Auch wenn immer wieder was anderes beteuert wird. Wenn man durch das Land fährt begegnet einem dieses "ACAB" mittlerweile überall. Es ist kein örtlich oder zeitlich begrenztes Phänomen mehr. Vielmehr hat es sich zu einem festen Feindbild entwickelt. Und da ist das ganze dann kein harmloser Spaß mehr. Und es wäre naiv zu glauben, das diejenigen, die damit umgehen, nicht wüssten, was sie tun.
Bild
Eisvögel USC Freiburg - 2013 Deutscher Pokalsieger
Eisvögel USC Freiburg - 2018 Direkter Wiederaufstieg in die DBBL

Benutzeravatar
BMP
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 12028
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Vor den Toren Oldenburgs

Re: Hallenturniere 2014/15

Beitragvon BMP » 10.01.2015 17:02

Malle hat geschrieben:
BMP hat geschrieben:Das ist mal eine ganz andere Ebene, Fans untereinander.


Richtig, bei der Polizei ist es noch schlimmer. Immerhin handeln Fans nicht in Auftrag und Namen des Staates.

BMP hat geschrieben:
Wenn diese latente Antistimmung gegen die Polizei immer wieder Anlass zu Entgleisungen ist,
sollte man mal darüber nachdenken etwas zu ändern.


Ja, und Aktionen wie die gestern verursachen nur noch mehr solcher Banner.

Und da könnte man mal ansetzen, diese Spirale zu unterbrechen. Und das liegt nicht in der Hand der Polizei.

Nach dem Motto der haut mir aufs Maul, also bekommt der auch aufs Maul. Der hat mich jetzt geschlagen, jetzt schlage ich den nochmal, schließlich schlägt der ja auch. Also schlagen wir uns weiter. Nächstes mal schlagen wir uns wieder, einer von uns hatte doch neulich mal Schläge bekommen. Wer hat eigentlich angefangen, warum und war es gerechtfertigt. Ich habe recht. Nein ich habe recht. Du hast einen Fehler gemacht. Nein ich habe keinen Fehler gemacht. Machen wir weiter, es wird schon recht sein.
Bild
Eisvögel USC Freiburg - 2013 Deutscher Pokalsieger
Eisvögel USC Freiburg - 2018 Direkter Wiederaufstieg in die DBBL

Benutzeravatar
Malle
VfB-Megafan
Beiträge: 3158
Registriert: 02.05.2007 20:00
Wohnort: Oldenburg

Re: Hallenturniere 2014/15

Beitragvon Malle » 10.01.2015 17:04

Aber es hatte doch niemand die Absicht einem Polizisten "aufs Maul" zu hauen.
Bild

Benutzeravatar
BMP
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 12028
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Vor den Toren Oldenburgs

Re: Hallenturniere 2014/15

Beitragvon BMP » 10.01.2015 17:04

Südschwede hat geschrieben:
BMP hat geschrieben:Wenn diese latente Antistimmung gegen die Polizei immer wieder Anlass zu Entgleisungen ist,
sollte man mal darüber nachdenken etwas zu ändern.

Ja. Vielleicht sollte die Polizei sich da wirklich mal intern zusammensetzen.

Genau, die anderen sollen zuerst. Weiter so! Bis zur nächsten Randale, aber dann bitte nicht jammern.- Sorry!
Zuletzt geändert von BMP am 10.01.2015 17:10, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Eisvögel USC Freiburg - 2013 Deutscher Pokalsieger
Eisvögel USC Freiburg - 2018 Direkter Wiederaufstieg in die DBBL

Benutzeravatar
BMP
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 12028
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Vor den Toren Oldenburgs

Re: Hallenturniere 2014/15

Beitragvon BMP » 10.01.2015 17:05

Malle hat geschrieben:Aber es hatte doch niemand die Absicht einem Polizisten "aufs Maul" zu hauen.

Reflex mein Lieber, Reflex!
Bild
Eisvögel USC Freiburg - 2013 Deutscher Pokalsieger
Eisvögel USC Freiburg - 2018 Direkter Wiederaufstieg in die DBBL

Firaball97
VfB-Megafan
Beiträge: 4598
Registriert: 28.01.2008 20:35

Re: Hallenturniere 2014/15

Beitragvon Firaball97 » 10.01.2015 17:09

Nun ja nach DEM Video muß man echt sagen das in der Zeitung nur Müll steht. Der Kommentar vom.Video passt auch irgendwie nicht...
Es hilft kein Flüstern und kein Schweigen, der VfB wird doch aufsteigen!?

Benutzeravatar
Schwede
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 21073
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Dumpwater, FL

Re: Hallenturniere 2014/15

Beitragvon Schwede » 10.01.2015 17:19

BMP hat geschrieben:Genau, die anderen sollen zuerst. Weiter so! Bis zur nächsten Randale, aber dann bitte nicht jammern.- Sorry!

Hätten "die anderen" sich beispielhaft benommen, wäre es nicht auf dem Fußmarsch vom Bahnhof zur Halle schon zu Schubsereien durch die BePo gekommen. Das ist etwas wo die Polizei sich ernsthaft mal an die eigene Nase packen und intern diskutieren sollte warum sowas immer wieder passiert.
Teleportation will change everything.

Michi
VfB-Megafan
Beiträge: 967
Registriert: 08.01.2007 16:21

Re: Hallenturniere 2014/15

Beitragvon Michi » 10.01.2015 17:25

Paulo hat geschrieben:
kanzlermirko hat geschrieben:http://www.fupa.net/berichte/recht-auf-unverhaeltnismaessigkeit-247113.html


Das finde ich einen schönen Kommentar. Man sollte sich nicht nur auf die dort genannten Vorfälle gegen die Polizisten einschießen, sondern auch die "einige Unbelehrbaren" mit einbeziehen.


Das finde ich interessant, weil ich den Artikel nämlich auch gut finde, aufgrund dessen, dass er differenziert geschrieben ist. Das einzige was ich noch ein wenig bemängeln würde, ist halt der Punkt, dass einige zu dem Zeitpunkt, dass die Polizei den Block stürmte, nichts von Aufforderungen bezüglich des Banners wussten. Sie standen da und die Verletzung dieser Unbeteiligten wurde in Kauf genommen, teilweise haben diese nun sogar weiteren Ärger am Hals.
Dieser Artikel kritisiert nämlich auch das WIE der Polizei und das finde ich gut. Ebenso begrüßenswert finde ich, dass sich ein Stephan Wulf darunter klar positioniert! Nach etlichen Jahren VfB und zeitweise ehrenamtlicher Tätigkeit wäre ich doch schwer von meinem Verein enttäuscht gewesen, wenn man unreflektiert einseitige Berichte abgenickt hätte.

BMP, Firaball und viele weitere (die zum Großteil ja nichtmal anwesend waren) ihr mögt zwar nette Leute sein, aber es wäre supercool, wenn ein bisschen kritisches Denken und Multiperspektivität in eurem Kopf Platz hätten. Ich spreche da möglicherweise gegen die Wand, aber ich kann beim besten Willen nicht verstehen, wie es so viele VfBer geben kann, die dieses Gespür dafür haben (jung und alt, aus allen sozialen Schichten, aus diversen Gruppierungen und auch Einzelpersonen) und dann auf der anderen Seite eine Handvoll Leute die nicht über den Horizont des durchschnittlichen Bildlesers (an dieser Stelle bewusst pauschalisierend) hinauskommen.

Benutzeravatar
Schwede
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 21073
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Dumpwater, FL

Re: Hallenturniere 2014/15

Beitragvon Schwede » 10.01.2015 17:32

Firaball97 hat geschrieben:Nun ja nach DEM Video muß man echt sagen das in der Zeitung nur Müll steht. Der Kommentar vom.Video passt auch irgendwie nicht...

Falls das jetzt ein Zurückrudern deinerseits darstellen sollte, muss ich Dir sagen dass noch nicht mal das Paddel nass geworden ist.
Teleportation will change everything.

Firaball97
VfB-Megafan
Beiträge: 4598
Registriert: 28.01.2008 20:35

Re: Hallenturniere 2014/15

Beitragvon Firaball97 » 10.01.2015 17:33

Kommt immer drauf an wem man glaubt..
Ich gehe seid 25 Jahren zu Fußballspielen bin aber nie im geringsten mit den Cops aneinandergeraten. Bei einigen scheint das in kürzerer Zeit häufiger zu passieren,warum auch immer...
Es hilft kein Flüstern und kein Schweigen, der VfB wird doch aufsteigen!?

Benutzeravatar
BMP
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 12028
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Vor den Toren Oldenburgs

Re: Hallenturniere 2014/15

Beitragvon BMP » 10.01.2015 17:41

Michi hat geschrieben:...
BMP, Firaball und viele weitere (die zum Großteil ja nichtmal anwesend waren) ihr mögt zwar nette Leute sein, aber es wäre supercool, wenn ein bisschen kritisches Denken und Multiperspektivität in eurem Kopf Platz hätten. Ich spreche da möglicherweise gegen die Wand, aber ich kann beim besten Willen nicht verstehen, wie es so viele VfBer geben kann, die dieses Gespür dafür haben (jung und alt, aus allen sozialen Schichten, aus diversen Gruppierungen und auch Einzelpersonen) und dann auf der anderen Seite eine Handvoll Leute die nicht über den Horizont des durchschnittlichen Bildlesers (an dieser Stelle bewusst pauschalisierend) hinauskommen.

Ich bin mir durchaus bewusst, das man auf unserer Seite nicht alles über einen Kamm scheren kann. Ich bin mir auch bewusst, das die allermeisten von uns nicht auf Stress aus sind. Ich bin mir auch bewusst, das die Polizei nicht alles richtig macht. Aber es gibt Dinge, die können wir beeinflussen und es gibt Dinge, da müssen wir leider oftmals hilflos zusehen. Dort wo wir selber etwas verändern können, da sollten wir etwas tun. Mehr erwarte ich gar nicht. Aber sich einfach hinstellen und die Sache weiter gegen die Wand zu fahren, das sehe ich nicht ein. Man muss nicht vor Ort gewesen sein, um sich ein allgemeines Urteil zu erlauben. Das was in Cloppenburg passiert ist, ist unterm Strich nichts wesentlich neues. Es ist vielmehr das Ergebnis einer sich schon länger drehenden Spirale einer schleichenden Eskalation. Es ist die Frage, wie lange wir das noch hinnehmen möchten. Und wenn man etwas ändern will sollte man dort anfangen. wo man selber etwas ändern kann. Und das ist doch bei sich selber.
Bild
Eisvögel USC Freiburg - 2013 Deutscher Pokalsieger
Eisvögel USC Freiburg - 2018 Direkter Wiederaufstieg in die DBBL

Benutzeravatar
BMP
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 12028
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Vor den Toren Oldenburgs

Re: Hallenturniere 2014/15

Beitragvon BMP » 10.01.2015 17:44

Südschwede hat geschrieben:
BMP hat geschrieben:Genau, die anderen sollen zuerst. Weiter so! Bis zur nächsten Randale, aber dann bitte nicht jammern.- Sorry!

Hätten "die anderen" sich beispielhaft benommen, wäre es nicht auf dem Fußmarsch vom Bahnhof zur Halle schon zu Schubsereien durch die BePo gekommen. Das ist etwas wo die Polizei sich ernsthaft mal an die eigene Nase packen und intern diskutieren sollte warum sowas immer wieder passiert.

Kannst du das Fehlverhalten der anderen ändern? Aus bekannten Gründen eher nicht. Unsere bisherigen Strategien haben nicht zur Verbesserung beigetragen. Wohin soll die Reise gehen?
Bild
Eisvögel USC Freiburg - 2013 Deutscher Pokalsieger
Eisvögel USC Freiburg - 2018 Direkter Wiederaufstieg in die DBBL


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste