Initiative NordWestStadion

Die Fußballabteilung und der Gesamtverein

Moderatoren: kalimera, Soccer_Scientist, James, Kane

Benutzeravatar
Lyrico
VfB-Megafan
Beiträge: 2403
Registriert: 17.11.2008 21:09
Wohnort: Oldenburg

Re: Initiative NordWestStadion

Beitragvon Lyrico » 13.06.2017 14:39



Ich habe die 17 Seiten mal grob überflogen. Dort steht zwar mehrfach das die Grünen gegen das Denkmal sind aber ich habe nicht gefunden, dass die gegen eine Bürgerbefragung gewesen wären.

(Die FDP lehnte eine solche ab, die Grünen sagten blos dass eine Umfrage die es wohl gab nicht representativ sei)
Nur der VfB

Benutzeravatar
James
Board Moderator
Beiträge: 12280
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Downeaster Alexa
Kontaktdaten:

Re: Initiative NordWestStadion

Beitragvon James » 13.06.2017 15:50

So ist es. :wink:
"… und niemand möchte das sagen, aber ich sage das genau jetzt."

Benutzeravatar
Zonny
VfB-Megafan
Beiträge: 3386
Registriert: 22.09.2011 17:47
Wohnort: E-Village

Re: Initiative NordWestStadion

Beitragvon Zonny » 13.06.2017 17:57

Beim Stadion wäre eine Umfrage also representativ?
“Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass. Hass führt zu unsäglichem Leid.”
Yoda

Johann Ohneland
VfB-Megafan
Beiträge: 1770
Registriert: 01.10.2012 19:16
Wohnort: Hannover

Re: Initiative NordWestStadion

Beitragvon Johann Ohneland » 13.06.2017 18:44

Ne Unterschriftensammlung durch einen Bürgerverein mit dort subjektiv erlebten Rückmeldungen und eine offizielle Bürgerbefragung unterscheiden sich tatsächlich in ihrer Repräsentatitivität. Wobei das bei demokratischen Entscheidungen eigentlich egal ist. Entscheidender ist mehr die damit verbundene legitimatorische Kraft. Auch die wäre allerdings bei einer Bürgerbefragung höher. Allerdings sind ein Stadion mit erheblichen Folgekosten/Prestigegewinn/Vermarktungsmöglichkeiten etc. und ein historisierendes Reiterstandbild, bei dem die Befragung mehr Kosten würde als das Ding an sich auch von ihrem Gegenstand her unterschiedlich.
"And then we entered the Age of Enlightenment, where reason finally ruled over superstition."
"Then what happened?"
"Genocide, mostly." ---> http://existentialcomics.com/

Benutzeravatar
Lyrico
VfB-Megafan
Beiträge: 2403
Registriert: 17.11.2008 21:09
Wohnort: Oldenburg

Re: Initiative NordWestStadion

Beitragvon Lyrico » 13.06.2017 18:55

Zonny hat geschrieben:Beim Stadion wäre eine Umfrage also representativ?


Naja dort wurde eine inoffizielle Umfrage gemacht (in etwa gleichzusetzen wie die Umfrage des CDU Politikers die ich hier zum Stadion gepostet habe)

Eine solche Umfrage zeigt nur ein stimmungsbild derer die Mitgemacht haben (wer weiß über welche Kanäle das gestreut wurde)

Ein Bürgerentscheid (den die Grünen anstreben) ist eine offizielle Wahl die dementsprechend öffentlich kundgetan wird so das jeder Bürger wählen kann. Demnach ist diese dann so repräsentativ wie andere Politische Wahlen (also je nach Beteiligung) aber halt bindend. Ist halt ein Entscheid und keine Befragung .
Nur der VfB

Johann Ohneland
VfB-Megafan
Beiträge: 1770
Registriert: 01.10.2012 19:16
Wohnort: Hannover

Re: Initiative NordWestStadion

Beitragvon Johann Ohneland » 13.06.2017 21:29

Bürgerbefragungen, das was die Grünen möchten, sind nicht bindend, sondern nur konsultierend.
"And then we entered the Age of Enlightenment, where reason finally ruled over superstition."
"Then what happened?"
"Genocide, mostly." ---> http://existentialcomics.com/

Benutzeravatar
Lyrico
VfB-Megafan
Beiträge: 2403
Registriert: 17.11.2008 21:09
Wohnort: Oldenburg

Re: Initiative NordWestStadion

Beitragvon Lyrico » 13.06.2017 23:25

Johann Ohneland hat geschrieben:Bürgerbefragungen, das was die Grünen möchten, sind nicht bindend, sondern nur konsultierend.

Wir wollen, dass über den Bau und Betrieb eines neuen Fußballstadions mittels einer Bürgerbefragung entschieden wird. Das Ergebnis der Befragung wäre dann binden

Aus deren Beitrag auf deren HP.
Nur der VfB

Johann Ohneland
VfB-Megafan
Beiträge: 1770
Registriert: 01.10.2012 19:16
Wohnort: Hannover

Re: Initiative NordWestStadion

Beitragvon Johann Ohneland » 13.06.2017 23:30

Dann kennen die entweder entweder das Niedersächsische Kommunalverfassungsgesetz nicht oder sie meinen es im Sinne von "und das sollte dann auch bindend sein".
"And then we entered the Age of Enlightenment, where reason finally ruled over superstition."
"Then what happened?"
"Genocide, mostly." ---> http://existentialcomics.com/

Benutzeravatar
Kane
Board Moderator
Beiträge: 4250
Registriert: 21.07.2011 15:24
Wohnort: Oldenburg-Nord

Re: Initiative NordWestStadion

Beitragvon Kane » 14.06.2017 08:36

Naja vielleicht wollen die Grünen dann einfach im Rat "bindend" für das stimmen, was das Ergebnis gezeigt hat.
Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie gerne behalten.

"Wo Grenzen verschwinden, fängt die Freiheit an"

Johann Ohneland
VfB-Megafan
Beiträge: 1770
Registriert: 01.10.2012 19:16
Wohnort: Hannover

Re: Initiative NordWestStadion

Beitragvon Johann Ohneland » 14.06.2017 09:13

Irgendwie sowas werden sie wohl meinen. Rechtlich bindend sind solche Befragungen in jedem Fall nicht.
"And then we entered the Age of Enlightenment, where reason finally ruled over superstition."
"Then what happened?"
"Genocide, mostly." ---> http://existentialcomics.com/

Benutzeravatar
BMP
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 11340
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Vor den Toren Oldenburgs

Re: Initiative NordWestStadion

Beitragvon BMP » 14.06.2017 19:56

Wozu für eine Bürgerbefragung Geld ausgeben. Sollen sich doch die Grünen in die Fußgängerzone stellen und sich ein Meinungsbild machen.
Bild
Eisvögel USC Freiburg - Deutscher Pokalsieger 2013

PiR
VfB-Megafan
Beiträge: 3330
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Oldenburg

Re: Initiative NordWestStadion

Beitragvon PiR » 14.06.2017 20:00

Johann Ohneland hat geschrieben:Irgendwie sowas werden sie wohl meinen. Rechtlich bindend sind solche Befragungen in jedem Fall nicht.


Habe diese Ungenauigkeit an anderer Stelle bereits kritisiert. Finde das ehrlich gesagt bedenklich, dass da mit Worthülsen jongliert und die getätigten Aussagen unterschiedlich ausgelegt werden können. Sei's drum, die Mehrheit im Rat ist gegen eine Bürgerbefragung.

Benutzeravatar
soccer
VfB-Megafan
Beiträge: 1017
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Drielake

Re: Initiative NordWestStadion

Beitragvon soccer » 15.06.2017 09:26

Lass die man so weiter machen, dann rutschen die im Bund tatsächlich unter 5 %!
Für mich sind die ohnehin "unwählbar"!
Verbunden werden auch die Schwachen mächtig!

Benutzeravatar
Dino
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 6836
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Elberfeld

Re: Initiative NordWestStadion

Beitragvon Dino » 15.06.2017 12:49

Wenn man ein neues Stadion politisch nicht will, sollte man genügend Mut und Anstand besitzen, das auch zu sagen. Sich damit hinter einer Bürgerbefragung zu verstecken, ist erbärmlich.
„Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.“
(Albert Camus)

Benutzeravatar
Lyrico
VfB-Megafan
Beiträge: 2403
Registriert: 17.11.2008 21:09
Wohnort: Oldenburg

Re: Initiative NordWestStadion

Beitragvon Lyrico » 15.06.2017 13:27

Dino hat geschrieben:Wenn man ein neues Stadion politisch nicht will, sollte man genügend Mut und Anstand besitzen, das auch zu sagen. Sich damit hinter einer Bürgerbefragung zu verstecken, ist erbärmlich.


Sehe ich auch so. Und nur weil man selbst nicht genug stimmen zusammen bekommt versucht man mit bewusst unvollständig erläuterten Zahlen die Bürger (die solche Aussagen dann nicht hinterfragen) auf seine Seite zu bekommen um den mangelnden Einfluss auszugleichen.
Nur der VfB

Benutzeravatar
Toni Tore 2002
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 5163
Registriert: 27.05.2006 09:12
Wohnort: Göttingen

Re: Initiative NordWestStadion

Beitragvon Toni Tore 2002 » 15.06.2017 15:05

PiR hat geschrieben:Sei's drum, die Mehrheit im Rat ist gegen eine Bürgerbefragung.

Die Mehrheit im Hamburger Senat war für Olympia. Danke, Scholz!
Die Mehrheit im Londoner Unterhaus war gegen den Brexit. Danke, Cameron!

:wink:
"Wir schlugen Hertha, wir schlugen Pauli, wir schlugen Meppen sowieso, Hannover 96, Bayer Uerding', das war 'ne Show!"

Benutzeravatar
Oldenburger79
VfB-Megafan
Beiträge: 1770
Registriert: 08.09.2014 09:39
Wohnort: Oldenburg-Eversten

Re: Initiative NordWestStadion

Beitragvon Oldenburger79 » 15.06.2017 16:58

Fan_von_Ingo_Lemcke hat geschrieben:Fakt is aber trotzdem das Stadiondefizit, kann und darf die Stadt nicht tragen... schliesslich haben die Neoliberalen ja auch sowas wie die Schuldenbremse erfunden... Fragt mal die Einrichtungen , die auf freiwillige Soziale Leistungen angewiesen sind, wie die jedes Jahr um einige wenige 10 000 euro betteln müssen bei der Stadt...


Dann dürfte aber auch ein Defizit der VWG, der Weser-Ems-Hallen, des Staatstheaters, der Museen und des Olantis nicht von der Stadt zu tragen sein.

Fan_von_Ingo_Lemcke
VfB-Megafan
Beiträge: 178
Registriert: 23.09.2015 15:40

Re: Initiative NordWestStadion

Beitragvon Fan_von_Ingo_Lemcke » 15.06.2017 18:18

Das ist ne Milchmädchen Rechnung, da diese Kosten bereits existieren...

nen StadionDefizit wäre neu, müßte also irgendwo eingepreist werden und dank "Heiliger Schwarzer Nullen" und Schuldenbremse müßte also irgendwo was gespart werden...

Benutzeravatar
Oldenburger79
VfB-Megafan
Beiträge: 1770
Registriert: 08.09.2014 09:39
Wohnort: Oldenburg-Eversten

Re: Initiative NordWestStadion

Beitragvon Oldenburger79 » 15.06.2017 20:28

Fan_von_Ingo_Lemcke hat geschrieben:Das ist ne Milchmädchen Rechnung, da diese Kosten bereits existieren...

nen StadionDefizit wäre neu, müßte also irgendwo eingepreist werden und dank "Heiliger Schwarzer Nullen" und Schuldenbremse müßte also irgendwo was gespart werden...


Die Schuldenbremse gilt aber nur für den Bund, nicht für Länder und Städte.
Für Länder wird sie erst ab 2020 verbindlich, für Städte gar nicht.
Also könnte die Stadt Oldenburg was das betrifft ein Stadion bauen, bis 2019 auch mit Hilfe des Landes Niedersachsen.

Fan_von_Ingo_Lemcke
VfB-Megafan
Beiträge: 178
Registriert: 23.09.2015 15:40

Re: Initiative NordWestStadion

Beitragvon Fan_von_Ingo_Lemcke » 16.06.2017 00:20

Oldenburger79 hat geschrieben:
Die Schuldenbremse gilt aber nur für den Bund, nicht für Länder und Städte.
Für Länder wird sie erst ab 2020 verbindlich, für Städte gar nicht.


hmm für Städte gilt sie eigentlich schon lange, nennt sich nur anders...
Diese werden dann unter Finanzaufsicht gestellt und ihre Haushaltsausgaben werden überprüft
und müssen vom Land genehmigt werden...

Das war bei der Stadt Oldenburg in der Vergangenheit auch schon desöfteren der Fall...


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hulle, Radi 67 und 13 Gäste