VfB Oldenburg schafft neue Strukturen

Die Fußballabteilung und der Gesamtverein

Moderatoren: James, Soccer_Scientist, Kane, kalimera

Firaball97
VfB-Megafan
Beiträge: 4598
Registriert: 28.01.2008 20:35

Re: VfB Oldenburg schafft neue Strukturen

Beitragvon Firaball97 » 13.04.2013 11:25

Wenn man das alles liest was heute so in der Zeitung steht .... herrlich :roll: . :?
Und dann heitßt es das man diese Woche noch einen neuen Trainer vorstellt und dann auf einmal erst nächste Woche :?:
Und dann haben auch nur noch 5 Spieler einen Veretrag über den Sommer hinaus . Oh man dann fängt man spielerisch wieder bei Null an mit einer Mannschaft die nicht eingespielt ist ...

Naja ich hab ne Dauerkarte
Es hilft kein Flüstern und kein Schweigen, der VfB wird doch aufsteigen!?

vfb-leo
VfB-Megafan
Beiträge: 273
Registriert: 27.02.2011 20:19

Re: VfB Oldenburg schafft neue Strukturen

Beitragvon vfb-leo » 13.04.2013 11:47

Wie ich gehört habe,macht Jörg Butt seinen Trainerschein. Er ist Oldenburger und trägt die blaue Ztrione immer noch in sich!!! Könnte ich als gute Lösung sehen...
Ansonsaten wäreich voll für Joe Zinnbauer!!! Er war am Erfolgreichsten die letzten Jahre, auch wenn immer etwas das nötige Glück fehlte. Als Trainer Manager könnte ich ihn mir gut vorstellen, da er ein gutes Händchen für gut Spieler hat. Außerdem hat er die nötige Siegermentaliät, die wir brauchen!!!!

Zonny
VfB-Megafan
Beiträge: 4389
Registriert: 22.09.2011 17:47

Re: VfB Oldenburg schafft neue Strukturen

Beitragvon Zonny » 13.04.2013 12:01

Hört doch mal mit Zinnbauer auf!! Das war einmal, immer die alten Kamellen!!!!

ICh weis auch nicht was auf uns Fans noch so zu kommt, aber ich will einfach zum VfB gehen und begeisternden Fußball sehen und was mich am meisten stört sind jedes Jahr diese scheiß "Nebenkriegsschauplätze"!!
Komisch das es jedes Jahr so ist, vielleicht sollte man ja doch mal mehr an die da ganz oben zweifeln und nicht immer am Team oder Trainergespann, wer weis unter welchen Bedingungen die ihren Job machen müssen bei diesem ganzen hin und her!!

Oscar
VfB-Megafan
Beiträge: 2879
Registriert: 04.01.2012 13:37
Wohnort: Magdeburg

Re: VfB Oldenburg schafft neue Strukturen

Beitragvon Oscar » 13.04.2013 12:09

Tja, die Zukunft sieht nicht besonders rosig aus. Es werden wohl zur nächsten Saison wegen der finanziellen Situation einige gute Spieler den Verein verlassen. Wie man dann mit einer neuen Truppe die Zuschauer zurück holen und neue Sponsoren gewinnen will, wird die große Aufgabe sein, die es zu lösen gilt.Ein neuer Trainer müßte versuchen zumindest die Heimspiele mit Offensivfußball wieder zu einem Event zu machen.
Hauptproblem ist allerdings nach wie vor das Stadion. Zügige Tribüne, nicht überdachte Gegengerade und das fehlende Flutlicht laden den gemeinen Oldenburger leider nicht zum dauerhaften Besuch ein. Dieser pickt sich dann verständlicherweise nur die Rosinen, wie das Spiel gegen Kiel raus und kommt trotz des Sieges zum nächsten Spiel nicht wieder.

Rehalist

Re: VfB Oldenburg schafft neue Strukturen

Beitragvon Rehalist » 13.04.2013 12:10

Firaball97 hat geschrieben:Wenn man das alles liest was heute so in der Zeitung steht .... herrlich :roll: . :?
Und dann heitßt es das man diese Woche noch einen neuen Trainer vorstellt und dann auf einmal erst nächste Woche :?:
Und dann haben auch nur noch 5 Spieler einen Veretrag über den Sommer hinaus . Oh man dann fängt man spielerisch wieder bei Null an mit einer Mannschaft die nicht eingespielt ist ...

Naja ich hab ne Dauerkarte

Auch schon fürs nächste Jahr ? :wink:
Ja, so nach und nach kommt die Wahrheit heraus ? Ob ich nochmal zu einem Fantalk gehe , werde ich mir schwer über-
legen !

Firaball97
VfB-Megafan
Beiträge: 4598
Registriert: 28.01.2008 20:35

Re: VfB Oldenburg schafft neue Strukturen

Beitragvon Firaball97 » 13.04.2013 12:16

Ich fand es beim letzten mal gut,Rehalist :mrgreen:
Es hilft kein Flüstern und kein Schweigen, der VfB wird doch aufsteigen!?

Zonny
VfB-Megafan
Beiträge: 4389
Registriert: 22.09.2011 17:47

Re: VfB Oldenburg schafft neue Strukturen

Beitragvon Zonny » 13.04.2013 12:17

Klingt alles ganz beunruhigend!

Denke das Leute wie Pröger etv. das neue Gesicht werden vom VfB, was nicht schlecht ist, weil er einer der Besten zuletzt war. Aber eine zu junge Truppe scheint nicht ausreichend zu sein für die Regio! Ich hoffe man holt Leute die Herzblut haben und die man nicht in der Winterpause verprellt!

videgla wird wohl gehen....bin ja mal gespannt ob die Baals bleiben oder wieder gehen....tja und Lüttmann....ja er wollte doch hier was aufbauen auch mit seiner Familie...ich hoffe das er bleibt und der neue Trainer es versteht ihn vernünftig in Szene setzen zu lassen von dem Rest des Teams! Ich habe kein Bock das Lütti nächstes Jahr gegen uns spielt bei CLP oder so..., oder bei Wahnbek :-P

Man das ist alles spekulativ, ich weis, aber es lässt mir keine Ruhe, wenn ich nicht weis wo und wie ich diese Gefühlsduselei mit dem VfB einordnen soll....helft mir :roll: :!:

Juri
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 5143
Registriert: 02.10.2007 00:29
Wohnort: Südoldenburg

Re: VfB Oldenburg schafft neue Strukturen

Beitragvon Juri » 13.04.2013 12:25

Zonny hat geschrieben:helft mir :roll: :!:


Ach, wenn man wirklich eine junge regionale Truppe aufstellt, und das nicht nur behauptet. weil es zum guten Ton gehört, sehe ich das gar nicht so negativ. Wenn man ein langfristig darauf aufbauendes Konzept erstellt und das tatsächlich auch verfolgt, könnte das wieder ein belebendes Moment für den VfB sein. Mit einer Truppe voller junger Prögers, die mutigen, attraktiven und offensiven Fussball spielt, kann auch eine Mittelmaßsaison mehr Spass machen.
Magdeburg sehen und sterben.

Rehalist

Re: VfB Oldenburg schafft neue Strukturen

Beitragvon Rehalist » 13.04.2013 12:30

Firaball97 hat geschrieben:Ich fand es beim letzten mal gut,Rehalist :mrgreen:


Warum ?

Prinz Blau
VfB-Megafan
Beiträge: 359
Registriert: 06.06.2011 18:41
Wohnort: Pete´s Pond

Re: VfB Oldenburg schafft neue Strukturen

Beitragvon Prinz Blau » 13.04.2013 12:58

Oscar hat geschrieben: Hauptproblem ist allerdings nach wie vor das Stadion. Zügige Tribüne, nicht überdachte Gegengerade und das fehlende Flutlicht laden den gemeinen Oldenburger leider nicht zum dauerhaften Besuch ein. Dieser pickt sich dann verständlicherweise nur die Rosinen, wie das Spiel gegen Kiel raus und kommt trotz des Sieges zum nächsten Spiel nicht wieder.

Das denke ich auch. Wenn der "Normalkonsument" in einem saukalten, zugigen und viel zu großem Stadion sitze, in dem dann logischerweise bei 1000 Zusehern auch kaum Stimmung aufkommen kann, wenn er sich ggf. auf der Gegengraden noch nass regnen lassen soll, wenn er sich schon darauf freut, in der Pause pinkeln gehen zu können (weil auf dem Klo ist es nicht so tierisch kalt, obwohl da beim Händewaschen schon wieder eiskaltes Wasser fließt), dann überlege er nachvollziehbar, ob es andere Optionen gibt. Basketball zum Beispiel, ein Sport in dem hier in Oldenburg sogar Bayern M. geschlagen werden kann. Zudem ist es offenbar en vogue, es ist chic zu den Baskets zu gehen, während Fußball dies durchaus nicht ist. Eher das Gegenteil, das will ich leiber nicht weiter ausführen.
Eine stärkere Einbindung lokaler Kräfte beim spielenden Personal ist allerdings eine Chance, wobei allen klar sein muss, dass das so leicht nicht ist, denn ruckzuck ist man wieder draußen aus der Liga. Dennoch: wenn ich etwas Negatives höre von den Baskets, dann das Argument, dass die Truppe nun wirklich nichts mit Oldenburg zu tun hat. Zusammengekauft aus allen möglichen Ländern. Wenn die EWE den Stecker zieht, sind die in Wochen wieder zu Hause, wo immer das auch ist.
"Spielregeln sind falsch, wenn sie das Spielen verhindern." Walter Ludin

Benutzeravatar
Terrorayst
VfB-Megafan
Beiträge: 316
Registriert: 30.08.2012 16:53

Re: VfB Oldenburg schafft neue Strukturen

Beitragvon Terrorayst » 13.04.2013 13:47

Rehalist hat geschrieben:Ja, so nach und nach kommt die Wahrheit heraus ? Ob ich nochmal zu einem Fantalk gehe , werde ich mir schwer über-
legen !


Ich kann die Aufgeregtheit einzelner hier im Forum nachvollziehen, aber solche Aussagen bringen weder den Verein noch Fans weiter. Der Verein bemüht sich sehr, ein intaktes Verhältnis zwischen Fans und dem VfB Oldenburg herzustellen und beizubehalten. Das zeigt sich in den Fantreffen, Runder Tisch, und eben solchen Veranstaltungen wie der Fantalk. Hier soll dem Fan die Gelegenheit gegeben werden, auch mal Tacheles zu reden bzw. unbequeme Fragen an den Verein zu stellen. Kritik muss sein, aber bitte nicht unqualifiziert und dann bitte auch in den geschaffenen, neuen Strukturen. Ein Fernbleiben hätte meines Erachtens zur Folge, dass das Gefühl nur noch stärker würde, es herrsche keine Informationspolitik oder lediglich Chaos seitens des Vereins. Übrigens, Interna bleiben beim VfB Oldenburg auch intern. Das finde ich persönlich sehr gut, wenn ich mir die Querelen anderer Vereine anschaue und wie die damit umgehen.

Rehalist

Re: VfB Oldenburg schafft neue Strukturen

Beitragvon Rehalist » 13.04.2013 13:51

Prinz Blau hat geschrieben:
Oscar hat geschrieben: Hauptproblem ist allerdings nach wie vor das Stadion. Zügige Tribüne, nicht überdachte Gegengerade und das fehlende Flutlicht laden den gemeinen Oldenburger leider nicht zum dauerhaften Besuch ein. Dieser pickt sich dann verständlicherweise nur die Rosinen, wie das Spiel gegen Kiel raus und kommt trotz des Sieges zum nächsten Spiel nicht wieder.

Das denke ich auch. Wenn der "Normalkonsument" in einem saukalten, zugigen und viel zu großem Stadion sitze, in dem dann logischerweise bei 1000 Zusehern auch kaum Stimmung aufkommen kann, wenn er sich ggf. auf der Gegengraden noch nass regnen lassen soll, wenn er sich schon darauf freut, in der Pause pinkeln gehen zu können (weil auf dem Klo ist es nicht so tierisch kalt, obwohl da beim Händewaschen schon wieder eiskaltes Wasser fließt), dann überlege er nachvollziehbar, ob es andere Optionen gibt. Basketball zum Beispiel, ein Sport in dem hier in Oldenburg sogar Bayern M. geschlagen werden kann. Zudem ist es offenbar en vogue, es ist chic zu den Baskets zu gehen, während Fußball dies durchaus nicht ist. Eher das Gegenteil, das will ich leiber nicht weiter ausführen.
Eine stärkere Einbindung lokaler Kräfte beim spielenden Personal ist allerdings eine Chance, wobei allen klar sein muss, dass das so leicht nicht ist, denn ruckzuck ist man wieder draußen aus der Liga. Dennoch: wenn ich etwas Negatives höre von den Baskets, dann das Argument, dass die Truppe nun wirklich nichts mit Oldenburg zu tun hat. Zusammengekauft aus allen möglichen Ländern. Wenn die EWE den Stecker zieht, sind die in Wochen wieder zu Hause, wo immer das auch ist.

Lieber Prinz Blau, dass ist bei Fußballvereinen doch identisch ( siehe Hoppenheim usw. ) , und in vielen anderen Sportarten
auch ! Nur bei den Baskets wird das so schnell nicht passieren, alleine durch die Investion in die neue Halle nicht !
Aber dass ist eigentlich auch nicht der Focus des VfB, hier muß anders gearbeitet werden , leider kommt dem VfB
auch nicht zugute, dass er lediglich ( bis auf die Tischtennisabteilung ! ) nur die Fußballer behalten hat, Abteilungen
wie Handball, Ringen , Boxen , Bowling , Tennis usw. mit Jugendabteilungen fehlen doch und können daher auch
örtlich und regional nicht wahrgenommen werden.
Ob es nun chic ist zum Basketball zu gehen, weiß ich nicht, sicher sind da etliche dabei die nur wegen der bekommenen
VIP Karten von den Sponsoren dahingehen, jedenfalls ist das Ambiente in der Halle nicht mit dem des im MWS zu ver-
gleichen !Da gibt es sogar warmes Wasser zum Händewaschen ! Und die Cheerleaders sind auch ganz nett anzu-
sehen ! :wink:

Rehalist

Re: VfB Oldenburg schafft neue Strukturen

Beitragvon Rehalist » 13.04.2013 14:02

Raimund Kropp hat geschrieben:
Rehalist hat geschrieben:Ja, so nach und nach kommt die Wahrheit heraus ? Ob ich nochmal zu einem Fantalk gehe , werde ich mir schwer über-
legen !


Ich kann die Aufgeregtheit einzelner hier im Forum nachvollziehen, aber solche Aussagen bringen weder den Verein noch Fans weiter. Der Verein bemüht sich sehr, ein intaktes Verhältnis zwischen Fans und dem VfB Oldenburg herzustellen und beizubehalten. Das zeigt sich in den Fantreffen, Runder Tisch, und eben solchen Veranstaltungen wie der Fantalk. Hier soll dem Fan die Gelegenheit gegeben werden, auch mal Tacheles zu reden bzw. unbequeme Fragen an den Verein zu stellen. Kritik muss sein, aber bitte nicht unqualifiziert und dann bitte auch in den geschaffenen, neuen Strukturen. Ein Fernbleiben hätte meines Erachtens zur Folge, dass das Gefühl nur noch stärker würde, es herrsche keine Informationspolitik oder lediglich Chaos seitens des Vereins. Übrigens, Interna bleiben beim VfB Oldenburg auch intern. Das finde ich persönlich sehr gut, wenn ich mir die Querelen anderer Vereine anschaue und wie die damit umgehen.

Lieber Raimund ! Ich habe nur einen Bezug zu den Aussagen ( oder den nicht gesagten ! ) von damals zu den jetzigen herzustellen versucht ! Ich habe auch nicht gesagt, dass ich nicht mehr dahin gehen würde !
Allerdings würde ich gerne nach der unqualifizierten Kritik fragen und den geschaffenen neuen Strukturen ?

kanzlermirko
VfB-Megafan
Beiträge: 3399
Registriert: 30.05.2010 21:50
Wohnort: heute hier, morgen da
Kontaktdaten:

Re: VfB Oldenburg schafft neue Strukturen

Beitragvon kanzlermirko » 13.04.2013 14:10

Rumhüpfende halbnackte Cheerleaders vor Block J machen nur Sinn wenn weitere Körbe für die Wildwasser-Bierbecher aufgehangen werden.

Zonny
VfB-Megafan
Beiträge: 4389
Registriert: 22.09.2011 17:47

Re: VfB Oldenburg schafft neue Strukturen

Beitragvon Zonny » 13.04.2013 14:14

@ Raimund : welcher Verein hat denn eine noch schlechtere Außendarstellung? :twisted:

Ich ich denke nur an die ganzen Vereine din jüngster Zukunft Insolvent gegangen sind , das lief eigentlich ganz ruhig ab, zumindest wurde kein Chaos in die Öffentlichkeit getragen!

Nicht das es beim VfB Chaos gibt, aber immer wenn Pressemitteilungen rausgehauen werden, fühle ich mich danach noch ratloser.
Irgendwie vertseht man es nicht, wenn was in die Presse oder ins Netz kommen soll, den Leser auch das Gefühl zu geben, dass er das alles verstehen soll und vor allem das es nachzuvollziehen ist.

Es scheint ja mit Andi und Frank auch nicht richtig gelaufen zu sein, wenn so ein besonnener Typ wie Andi, sagt :

"Ich wehre mich gegen den entstandenen Eindruck, diese Umstrukturierung führe zu einer nachhaltigen Entlastung des Etas – insbesondere weil niemand mit uns über eine tragfähige Lösung gesprochen hat“, hielt Boll am Freitagabend dagegen."

Benutzeravatar
Frank aus Oldb
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 8532
Registriert: 17.11.2008 19:27
Wohnort: Exil in Ofen, schräg gegenüber (!) vonne Klappse
Kontaktdaten:

Re: VfB Oldenburg schafft neue Strukturen

Beitragvon Frank aus Oldb » 13.04.2013 14:28

den beitrag von raimund teil ich jetzt mal gar nicht. vielleicht versteh ich den auch falsch. auf der einen seite
unbequeme fragen stellen aber zugleich die fresse halten bei "internas", tolle wurst. und die belehrungsart
find ich auch nicht gerad besonders toll. da stellen sich mir ein wenig die nackenhaare auf. wie dem auch sei...
dann könnt ich ja genau so gut rummeckern wenn ich ich als zuschauer angebölckt werde was die unterstützung
während des spiels angeht. das geht aber auch irgendwie leicht am thema vorbei...
Bild
Frei nach George Best: "Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst."

Benutzeravatar
Terrorayst
VfB-Megafan
Beiträge: 316
Registriert: 30.08.2012 16:53

Re: VfB Oldenburg schafft neue Strukturen

Beitragvon Terrorayst » 13.04.2013 14:32

Zonny hat geschrieben:@ Raimund : welcher Verein hat denn eine noch schlechtere Außendarstellung? :twisted:

Ich ich denke nur an die ganzen Vereine din jüngster Zukunft Insolvent gegangen sind , das lief eigentlich ganz ruhig ab, zumindest wurde kein Chaos in die Öffentlichkeit getragen!

Nicht das es beim VfB Chaos gibt, aber immer wenn Pressemitteilungen rausgehauen werden, fühle ich mich danach noch ratloser.
Irgendwie vertseht man es nicht, wenn was in die Presse oder ins Netz kommen soll, den Leser auch das Gefühl zu geben, dass er das alles verstehen soll und vor allem das es nachzuvollziehen ist.

Es scheint ja mit Andi und Frank auch nicht richtig gelaufen zu sein, wenn so ein besonnener Typ wie Andi, sagt :

"Ich wehre mich gegen den entstandenen Eindruck, diese Umstrukturierung führe zu einer nachhaltigen Entlastung des Etas – insbesondere weil niemand mit uns über eine tragfähige Lösung gesprochen hat“, hielt Boll am Freitagabend dagegen."


Es steht mir nicht zu über andere Vereine zu urteilen, aber wenn ich z.B. an Kickers Emden denke, na gut ich lasse es. Es gibt genügend aktuelle Beispiele siehe Hoffenheim, HSV, etc. Ich schaue aber nicht auf die Konkurrenz, sondern mir liegt einzig und allein der VfB am Herzen und da bin ich schon der Auffassung, dass es mit der Außendarstellung ganz gut aussieht: Interna bleiben wie gesagt Interna, das, was nach außen dringen soll, wird auch ohne Umschweife sofort ausgegeben. Was dann einzelne Medienvertreter daraus machen, entzieht sich meiner Kenntnis.

Zonny
VfB-Megafan
Beiträge: 4389
Registriert: 22.09.2011 17:47

Re: VfB Oldenburg schafft neue Strukturen

Beitragvon Zonny » 13.04.2013 14:33

Genau, lassen wir das! :cry:

kanzlermirko
VfB-Megafan
Beiträge: 3399
Registriert: 30.05.2010 21:50
Wohnort: heute hier, morgen da
Kontaktdaten:

Re: VfB Oldenburg schafft neue Strukturen

Beitragvon kanzlermirko » 13.04.2013 14:41

Irgendwie war das in lübeck auch net grad geráuschfrei....

Benutzeravatar
BMP
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 12099
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Vor den Toren Oldenburgs

Re: VfB Oldenburg schafft neue Strukturen

Beitragvon BMP » 13.04.2013 14:51

Wenn man hier so liest könnte man meinen der VfB würde eine der schlechtesten Außendarstellungen haben. Vielleicht ist es auch nur der subjektive Eindruck, weil man ein Denken entwickelt hat, was der Realität nicht immer gerecht wird. Ja der VfB ist nun mal ein Verein, der einen ganz anderen Namen hat, als manch anderer Verein, aber es gibt nun mal, nennen wir es "Spielregeln", die für alle Vereine ähnlich sind. Vielleicht werden diverse Dinge wieder nachvollziehbarer, wenn man vermehrt Realität mit fiktiven Anspruch in Einklang bringt. Man kann es einer guten Vereinsführung nicht verdenken, wenn sie im Sinne des Vereins auch mal unpopuläre Entscheidungen treffen muss. Ich denke wir haben auf der Etage der Entscheidungsträger eine gute Kontinuität, so das es keinen Sinn macht diese komplett auszutauschen. Mit dem Jugendleistungszentrum ist der VfB gut aufgestellt. Jetzt heißt es einfach einen guten Weg zufinden, um in der Regionalliga anzukommen, so wie sie sich heute darstellt. Das bedeutet auch, welches wirtschafliche Fundament ist derzeit möglich und wie kann man daraus eine gute sportliche Perspektive entwickeln, bei der auch der Zuschauer und die Fans zufrieden sind um mitzuziehen. Ich würde mir nochmal so eine Aufbruchstimmung wünschen, so wie sie mit dem ersten "Sommerfest" begann. Wir haben den langersehnten Schritt nach vorne gemacht. Warum jetzt verzagen?
Bild
Eisvögel USC Freiburg - 2013 Deutscher Pokalsieger
Eisvögel USC Freiburg - 2018 Direkter Wiederaufstieg in die DBBL


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 38 Gäste