Havelse Wir kommen...!

Die Fußballabteilung und der Gesamtverein

Moderatoren: James, Soccer_Scientist, Kane, kalimera

Friese
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 5663
Registriert: 15.05.2006 00:59
Wohnort: New-York, Paris, London und der VfB!

Havelse Wir kommen...!

Beitragvon Friese » 23.04.2007 02:49

Himmel oder Hölle...? Der schwerste "Brocken" auf den Weg in die Oberliga...? Weitere "Big-Points" müssen geholt werden...!
Also wieder gewinne, gewinne, gewinne und Fans, Fans, Fans am Sonntag auf nach Havelse...!


Lasst uns diesen schweren "Brocken" gemeinsam "schocken"... :shock:



FORZA VfB...

Schnemo
VfB-Megafan
Beiträge: 372
Registriert: 28.08.2005 09:40
Wohnort: OL

Beitragvon Schnemo » 23.04.2007 06:07

Ich vermeide die typischen utopischen Tipps...in Havelse zu gewinnen wird richtig schwer werden, aber wenn unsere Jungs eine ähnlich gute Leistung wie im Hinspiel abliefern, ist ein Sieg möglich.
Havelse hat sich durch die Geschenke aus Langenhagen, Bürgerfelde und leider auch von uns wieder in Reichweite des Platzes an der Sonne gebracht...wird eine ganz schwere Nummer ihnen das Licht auszuknipsen.

Atmosphärisch könnte es wieder ein Heimspiel werden: 350 Zuschauer im Durchschnitt sehen die Havelser Spiele und eine ähnliche Zahl Oldenburger könnte sich auf den Weg machen...

Bin schont gespannt auf Dinos Analyse :wink:

Benutzeravatar
say
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 6168
Registriert: 29.10.2006 20:20

Beitragvon say » 23.04.2007 11:51

Also ich gehe davon aus, dass ca 1000 VfBer dort aufschlagen werden!!!

olaf-Chamaeleon
VfB-Megafan
Beiträge: 382
Registriert: 14.04.2007 10:55
Wohnort: oldenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon olaf-Chamaeleon » 23.04.2007 12:23

Es ist die selbe Vorraussetzung wie im Hinspiel, die meisten sagten, dass wird ein sauschweres Spiel und am ende haben wir klar mit 3:0 gewonnen.
So wird es am Sonntag auch sein, einziger Unterschied: Wir haben das Heimspiel in Havelse und werden vielleicht nicht mit 3:0 gewinnen aber unsere Mannschaft wird ne klare Leistung zeigen und wir fahren mit einem Sieg wieder nach Oldenburg.
Hatte Baader einen Vollbart, leckte seine Gudrun Mösen?
Wuchsen in Baudelaires Garten wirklich die Blumen des Bösen?
Und wann darf ich auf Bahngleisen endlich unter einem Bullen knie'n?
Hey, hey, Rasputin, leader of the russian queen!

Benutzeravatar
neo
VfB-Megafan
Beiträge: 2890
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon neo » 23.04.2007 12:30

Nach Bückeburg glaube ich auch an einen Sieg und wenn wir in Havelse gewinnen haben wir auf jeden Fall ein machbares Restprogramm. Aber wir müssen uns drauf einstellen, bis zum letzten Spieltag gejagt zu werden.

olaf-Chamaeleon
VfB-Megafan
Beiträge: 382
Registriert: 14.04.2007 10:55
Wohnort: oldenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon olaf-Chamaeleon » 23.04.2007 12:36

neo hat geschrieben:Nach Bückeburg glaube ich auch an einen Sieg und wenn wir in Havelse gewinnen haben wir auf jeden Fall ein machbares Restprogramm. Aber wir müssen uns drauf einstellen, bis zum letzten Spieltag gejagt zu werden.


Sehe ich genauso: unser Restprogramm incl. Havelse ist zwar schwer, aber durchaus machbar. Man darf auch nicht vergessen, dass die konkurrenz, meiner Ansicht nach, ein etwas schwereres Restprogramm haben.
Darum denke ich, dass wir nach dem Havelse Spiel schlauer sind und auch gut damit beraten sind von Spiel zu Spiel weiter zu schauen.
Hatte Baader einen Vollbart, leckte seine Gudrun Mösen?
Wuchsen in Baudelaires Garten wirklich die Blumen des Bösen?
Und wann darf ich auf Bahngleisen endlich unter einem Bullen knie'n?
Hey, hey, Rasputin, leader of the russian queen!

Benutzeravatar
Senf
VfB-Megafan
Beiträge: 4597
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Schratzelloch

Beitragvon Senf » 23.04.2007 12:39

Havelse ist die letzte Hürde auf dem Weg zur Meisterschaft. Der Rest ist auf dem Papier eher als Stolperstein anzusehen, wobei Bavenstedt, das zuhause als einzige Mannschaft immer noch ungeschlagen ist, wohl der dickste Brocken ist.

Ich tippe mal auf 500-700 Oldenburger in Havelse und hoffe, dass wir auf die Tribüne kommen, da wir dort ein Dach zur Verfügung haben, das uns zum einem vor der Sonne oder den Regen schützt und zum anderem gut für die Akustik ist.
Hinterm Tor zu stehen fände ich eher dämlich, da wir da zwar ein guten Auswärtsblock hätten aber irgendwelche Baumreihen und Häuser hinter dem anderem Tor anschreien.

Für den noch Unentschlossen potenziellen Auswärtsfahrer: Hin da! Das Stadion lohnt sich und mit einer guten Anzahl an Leuten können wir den VfB, im vermeintlich schwersten der ausstehenden Spiele, zum Sieg peitschen und somit einen großen Beitrag zum Aufstieg leisten!
>>unsere Existenzen sind reine Unterhaltungsmechanismen...<<

Benutzeravatar
Dino
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 8382
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Elberfeld

Beitragvon Dino » 23.04.2007 14:13

Für den TSV Havelse war das Vorrunden-Gastspiel beim VfB etwas wie ein „Knackpunkt“ im bisherigen Saisonverlauf. Die Mannschaft strotzte nur so vor Selbstvertrauen als sie am 11. Spieltag als Spitzenreiter nach Oldenburg kam, um hier ihre Position (4 Punkte vor SV WHV II, 5 Punkte vor dem VfB) noch mit einem Sieg weiter auszubauen.
Das Spiel endete jedoch mit einem für die Gäste ernüchternden 3:0 für den VfB. Konnte man auf Seiten des TSV Havelse schon unmittelbar nach dem Spiel mit diesem Ergebnis nicht klarkommen, so hat es im weiteren Saisonverlauf auch sportlich einen deutlichen Abwärtstrend gegeben.
24 Punkte aus den ersten 10 Spielen, dann die Niederlage beim VfB am 29. Oktober, danach noch 23 Punkte aus weiteren 13 Spielen. 15 Punkte aus 9 Rückrundenspielen bei nur 13:8 Toren reichen gerade noch für Platz 7 in der Rückrundentabelle. Und aus der anfänglichen „Torfabrik“ des TSV Havelse ist inzwischen auch ein etwas müder Laden geworden. 32 Tore in den ersten 10 Spielen, nur noch 8 Tore in den restlichen 5 Vorrundenspielen und ganze 13 Tore in den bisher 9 Partien der Rückrunde. Daniel Njitraj und Ahmed Kaya hatten beide schon 10 Tore auf ihrem Konto, als sie zum Hinspiel nach Oldenburg kamen. In der mannschaftsinternen Torjägerliste liegen die beiden nach 23 Spielen immer vorne, - Nitraj mit jetzt 12 und Kaya mit nunmehr 11 Toren. Offensiv ist eindeutig Sand ins Getriebe gekommen. Die Tore in der Rückrunde mussten dann auch in erster Linie die Mittelfeldakteure René Ney und Hannes Winzer (5, bzw. 4 Tore in der Rückrunde) schießen.

Obwohl Trainer Stoffregen auch in der Abwehrformation zuletzt einige Umstellungen vorgenommen hat (vornehmem musste), ist auf die Defensive nach wie vor Verlass. Auch nach 24 Spielen liegt die Zahl der Gegentore mit 25 voll im grünen Bereich.

Der TSV Havelse hat bisher erst 11 Heimspiele, dafür aber schon 13 Auswärtsspiele ausgetragen. Sie haben somit im Restprogramm noch 4 Spiele zu Hause, aber nur noch zwei auf fremden Plätzen zu bestreiten. Ein Vorteil? Nicht unbedingt, denn Havelse war bisher auswärts eher stärker als zu Hause (Platz 5 in der Heim-Tabelle, Platz 1 in der Auswärts-Tabelle).

Ehrlicherweise muss man einräumen, dass der TSV Havelse zeitweilig fast schon extrem mit Verletzungen gestraft war. Trainer Stoffregen musste da manchmal deutlich mehr durchwechseln und rotieren lassen, als ihm lieb gewesen sein kann. Winzer, Ney, Strunkey, Rosenthal, Duraj, es waren oder sind durchaus auch Leistungsträger und Stammspieler, die mit Verletzungsproblemen zu tun hatten oder haben, und die bisweilen auch gespielt haben, ohne schon wieder ganz fit zu sein.
Jungstürmer Kaya, der in der Vorrunde so glanzvoll gespielt und getroffen hat, hatte ebenfalls mit Verletzungsproblemen zu kämpfen, fiel aber wohl auch noch durch ein paar Probleme anderer Art auf. So wurde er schon mal aus disziplinarischen Gründen nicht berücksichtigt oder „weilte ... zum Probetraining beim englischen Zweitligisten FC Barnsley“ (so jedenfalls lt. „Leine-Zeitung“; leichte Zweifel dürften hier wohl angebracht sein).

Der TSV Havelse variiert in seiner Grundformation schon gelegentlich zwischen einem 4:3:3 und einem etwas vorsichtigeren 4:4:2, wobei die Vielseitigkeit etlicher Akteure hier ohne weiteres auch taktische Verschiebungen während eines Spiels problemlos ermöglicht, ohne dass hierfür extra ausgewechselt werden muss.
Am 24. Spieltag (15. April) haben sie es in Spelle/Venhaus nicht geschafft, ihre spielerische Überlegenheit in Tore und in einen Sieg umzusetzen. An letzten Sonnabend hatten sie dann im Heimspiel gegen die Sportfreunde Ricklingen wenig Mühe, ein glattes 3:0 (2:0) einzufahren.
Gegen Ricklingen haben sie in einer 4:3:3 Grundformation gespielt, wie auch schon beim Hinspiel in Oldenburg. Nachdem nicht nur Hannes Winzer wieder fit ist, sondern wohl auch Rouven Rosenthal rechne ich damit, dass beide auch gegen den VfB auflaufen werden. Es könnte dann sehr wohl auf die Startelf vom Ricklingen-Spiel hinauslaufen:

Tor: Sven Meyer

Abwehr: Christoph Lempert, Alexander Krzewina, Christian Werner, Yanik Strunkey

Mittelfeld: Hannes Winzer, Rouven Rosenthal , René Ney

Angriff: Ugur Sahin , Danijel Majstorovic, Daniel Njitraj

Wechselkandidaten: Sevkan Bulut (Abwehr, Danjiel Toroman und Julian Wagner (beide Mittelfeld), und mit deutlichem Fragezeichen Ahmed Kaya (Angriff)

Die Konstellation vor dem Gastspiel des VfB in Garbsen ist klar: Beide Mannschaften müssen auf einen Dreier ausgehen. Der VfB um erst gar nichts mehr anbrennen zu lassen; der TSV Havelse um nicht schon vorzeitig aus dem Kampf um die Meisterschaft auszuscheiden. Havelse hat nach dem Rückspiel gegen den VfB ein Auswärtsspiel in Bavenstedt und ein Heimspiel gegen den SC Langenhagen, zwei heikle Aufgaben, ehe es mit einem Heimspiel gegen Lingen, einem Auftritt in Esens und dem Saisonausklang gegen die Sachsenrösser vielleicht etwas einfacher wird.

Nach der Niederlage im Hinspiel haben sich diverse Spieler und auch der Co-Trainer von Havelse zu einigen Tätlichkeiten hinreißen lassen, für die sie unverständlicher Weise nicht vom Verband bestraft wurden. Man kann nur hoffen, dass sich die Gemüter inzwischen wieder beruhigt haben. So ganz überzeugt davon bin ich allerdings nicht. Im Hinspiel hat der TSV Havelse es eigentlich nur verpasst, seine damals erstklassige Tabellensituation zu festigen oder weiter auszubauen. Dass man die Tabellenführung seinerzeit auch durch eine Niederlage beim VfB nicht verlieren konnte, war schon vor dem Spiel klar. Diesmal geht es für Havelse darum, nicht vorzeitig den Anschluss nach oben zu verlieren; da steht für die Kameraden aus Garbsen also deutlich mehr auf dem Spiel. Und nach ihrem unrühmlichen Abgang im Marschwegstadion haben sie sich zu allem Überfluss ja selbst auch noch in eine Opferrolle hineinstilisiert ...
Unseren Spielern ist auf jeden Fall dringend zu raten, sich nicht durch mögliche Mätzchen oder Provokationen auf dem Platz oder von außerhalb zu unbeherrschten Reaktionen provozieren zu lassen; wer auch in hektischen Situationen seinen klaren Kopf bewahrt, ist immer im Vorteil.

Sportlich darf man den TSV Havelse noch keineswegs abschreiben. Und das Leistungsvermögen der Mannschaft sollte man nicht unbedingt an den Schwächeperioden messen, die sie sich zwischenzeitlich geleistet hat. Der Sieg im einem Qualifikationsspiel über die Wolfsburger „Amateure“, der ihnen im Falle eines Aufstiegs des VfL Osnabrück in die 2. Liga die Teilnahme an der nächsten DFB-Pokal Hauptrunde einbringt, hat eindrucksvoll gezeigt, zu was diese Truppe fähig ist, wenn sie ein Top-Spiel mit voller Konzentration und mit großem Siegeswillen angeht.

Fürchten muss sich unsere Mannschaft allerdings auch nicht. Sie war im Hinspiel aus einer schwierigen Lage heraus imstande, dem Höhenflug der jungen Himmelsstürmer einen ordentlichen Dämpfer zu verpassen und ihnen auch deutlich ihre Grenzen aufzuzeigen.
Gelingt es, in der Defensive sicher zu stehen und Aussetzer zu vermeiden, werden sich nach vorne hin Räume und Möglichkeiten fast schon zwangsweise ergeben, da Havelse „kommen“ muss.
Der VfB hat die vermutlich gefestigtere Mannschaft, erst recht in einer Phase, wo Havelse zuletzt aufgrund von Verletzungen immer wieder zu Umstellungen gezwungen war. Der VfB hat auch Vorteile im Bezug auf Erfahrung und Robustheit und er hat wohl doch torgefährlichere Spitzen als Havelse. Diese Vorteile gilt es mit Überlegung auszuspielen. Meine Empfehlung wäre, mit zwei Angreifern und einem sehr kompakten Mittelfeld anzutreten, das die Außenbahnen gut besetzt bzw. abdeckt.
Auf keinen Fall darf man nämlich den TSV Havelse im Mittelfeld ungestört walten lassen. Lässt man sie da machen und gibt ihnen den notwendigen Raum, um ihr Kombinationsspiel mit Tempo nach vorne zu entwickeln, dann wird es für jeden Gegner heikel. Im Mittelfeld, beim eigenen Aufbauspiel müssen die Gegenspieler ausgebremst werden, hier muss es nach Balleroberungen raumgreifend nach vorne gehen. Richtig unter Druck gesetzt und mit ausgefuchsten Angreifern konfrontiert, wird die Abwehr des TSV Havelse durchaus ihre Probleme bekommen. Ich halte speziell den für Unbeherrschtheiten und Stellungsfehler anfälligen Christian Werner für einen möglichen Schwachpunkt im Abwehrverband des TSV.

An einem massiven Support wird es unserer Mannschaft in Garbsen mit Sicherheit nicht fehlen. Es knistert ja schon geradezu vor Großkampfstimmung! Ich werde selbstverständlich auch kommen. Und alle Rückrundenspiele, bei denen ich bisher dabei war (Esens, BFS, SVW II, Ricklingen und Bückeburg) wurden schließlich gewonnen. Das kann und darf, das muss einfach so weitergehen!
„Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.“
(Albert Camus)

PiR
VfB-Megafan
Beiträge: 3665
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon PiR » 23.04.2007 14:35

Senf hat geschrieben:
Ich tippe mal auf 500-700 Oldenburger in Havelse und hoffe, dass wir auf die Tribüne kommen, da wir dort ein Dach zur Verfügung haben, das uns zum einem vor der Sonne oder den Regen schützt und zum anderem gut für die Akustik ist.
Hinterm Tor zu stehen fände ich eher dämlich, da wir da zwar ein guten Auswärtsblock hätten aber irgendwelche Baumreihen und Häuser hinter dem anderem Tor anschreien.




Gnarf, sehe ich anders. Unter der Tribüne hast nur wenige Stufen und dann tritt das Problem wie bei BFS auf. Außerdem werden wir dort keinen komplett geschlossenen Block stellen können, weil sich alle woanders einfinden werden. Fände das besser, wenn alle Oldenburger in den Gästebereich kommen (alá WHV). Schön gebündelt alles und relativ steil ist es auch. Aber so wie ich das sehe, werden wir darauf eh keinen Einfluss haben. Befürchte, dass dort wieder ein Großaufgebot grüner Schlagstockvergewaltiger auftrumpfen wird und uns schon zurechtweist.

Benutzeravatar
VfBForever04
VfB-Megafan
Beiträge: 1663
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Goldenstedt Down-Town-City

Beitragvon VfBForever04 » 23.04.2007 15:36

Das wird auf jedme Fall kein "Familientag mit Freunden" :lol:
Regionalliga wir kommen !!!!

Benutzeravatar
Zachi
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 11353
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Oldenburg-Eversten

Beitragvon Zachi » 23.04.2007 15:43

Auswärtssieg; 2:3

Benutzeravatar
Senf
VfB-Megafan
Beiträge: 4597
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Schratzelloch

Beitragvon Senf » 23.04.2007 16:01

PiR hat geschrieben:Gnarf, sehe ich anders. Unter der Tribüne hast nur wenige Stufen und dann tritt das Problem wie bei BFS auf. Außerdem werden wir dort keinen komplett geschlossenen Block stellen können, weil sich alle woanders einfinden werden. Fände das besser, wenn alle Oldenburger in den Gästebereich kommen (alá WHV). Schön gebündelt alles und relativ steil ist es auch. Aber so wie ich das sehe, werden wir darauf eh keinen Einfluss haben. Befürchte, dass dort wieder ein Großaufgebot grüner Schlagstockvergewaltiger auftrumpfen wird und uns schon zurechtweist.


Gnarf! Die Stehplatztribüne hat meines Wissens 10 Stufen (in etwa das dreifache von BFS). Das Ding hinter dem Tor max. 5 Stufen mehr. Zudem kommt hinzu dass dort ein Zaun bzw. Zaunfahnen die sicht verdecken werden und somit ist der von dir angesprochene Vorteil wieder nichtig, da wir die Zaunfahnen auf der überdachten Stehtribüne nach unten weg hängen können. Zudem lässt es die Überdachung zu einem geeigneteren Standort werden.
Ich hoffe mal nicht auf ein großes Polizeiaufgebot. Denn auf potentielle Gewalttäter kann ich gerne Verzichten.
>>unsere Existenzen sind reine Unterhaltungsmechanismen...<<

olaf-Chamaeleon
VfB-Megafan
Beiträge: 382
Registriert: 14.04.2007 10:55
Wohnort: oldenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon olaf-Chamaeleon » 23.04.2007 16:20

Ich hoffe mal nicht auf ein großes Polizeiaufgebot. Denn auf potentielle Gewalttäter kann ich gerne Verzichten.


Aber ich gehe auch davon aus, dass ein Mob Grüner uns dort in Empfang nehmen wird, allein schon nur aus dem Grund, dass die Havelser in Ihren Forum so ein Bullshit wie "Eier und sonstige Gegenstände auf uns werfen" rumgeprollt haben, ob diese Hirnies es nun umsetzen oder nicht.
Hatte Baader einen Vollbart, leckte seine Gudrun Mösen?
Wuchsen in Baudelaires Garten wirklich die Blumen des Bösen?
Und wann darf ich auf Bahngleisen endlich unter einem Bullen knie'n?
Hey, hey, Rasputin, leader of the russian queen!

PiR
VfB-Megafan
Beiträge: 3665
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon PiR » 23.04.2007 16:29

Senf hat geschrieben:
PiR hat geschrieben:Gnarf, sehe ich anders. Unter der Tribüne hast nur wenige Stufen und dann tritt das Problem wie bei BFS auf. Außerdem werden wir dort keinen komplett geschlossenen Block stellen können, weil sich alle woanders einfinden werden. Fände das besser, wenn alle Oldenburger in den Gästebereich kommen (alá WHV). Schön gebündelt alles und relativ steil ist es auch. Aber so wie ich das sehe, werden wir darauf eh keinen Einfluss haben. Befürchte, dass dort wieder ein Großaufgebot grüner Schlagstockvergewaltiger auftrumpfen wird und uns schon zurechtweist.


Gnarf! Die Stehplatztribüne hat meines Wissens 10 Stufen (in etwa das dreifache von BFS). Das Ding hinter dem Tor max. 5 Stufen mehr. Zudem kommt hinzu dass dort ein Zaun bzw. Zaunfahnen die sicht verdecken werden und somit ist der von dir angesprochene Vorteil wieder nichtig, da wir die Zaunfahnen auf der überdachten Stehtribüne nach unten weg hängen können. Zudem lässt es die Überdachung zu einem geeigneteren Standort werden.
Ich hoffe mal nicht auf ein großes Polizeiaufgebot. Denn auf potentielle Gewalttäter kann ich gerne Verzichten.


Die kannste im Gästebereich auch vorne vor hängen. Da geht man glaube ich auch eine kleine Treppe hoch, oder? Bin mir jetzt wo du das sagst, nicht mehr ganz sicher. 10 Stufen sind da unter dem Dach sicher nicht. Und wie gesagt, es wird sich sehr viel sehr weiträumig verteilen und die Havelser stehen nebenan. Wenn wir aber die komplette Tribüne bekommen, gerne :). Ansonsten werden wir sowieso sehen wie es kommt. Mir gehts nur noch um die 3 Punkte, wenn mir jemand den Sieg garantiert setz ich mich auch in einen Baum. Für die Akustik wäre das Dach natürlich super.

JohnnyB
VfB-Megafan
Beiträge: 402
Registriert: 11.06.2006 22:57
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon JohnnyB » 23.04.2007 16:51

Also im Havelser Forum geht es echt unschön zu. Da wird nicht nur von Eierwerfen gesprochen, ZITAT aus dem Forum:

"Zitat:
Anonymer User schrieb am 21.04.2007 01:16
Außer Spelle und uns Junx aus Oldenburg hat in dieser Liga nicht eine Mannschaft irgendeinen Support "


Allein deswegen habt ihr auf die Fresse verdient!
Ich meine natürlich nicht die netten Fans die auch noch keine dicke Lippe riskiert haben (in Foren) und wirklich wegen des Supports dabei sind...aber solchen Leuten sind wir letztes jahr in Oldenburg nicht begegnet! ZITAT ENDE


Wir sollten die wirklich in Grund und Boden supporten und unsere Mannschaft denen sportlich mal zeigen wer wir sind.

Ol25
VfB-Megafan
Beiträge: 1638
Registriert: 26.07.2005 14:37

Beitragvon Ol25 » 23.04.2007 16:59

Hier die Überdachte Tribüne

Bild

Und die Hinterm Tor



Bild

Quelle: Stadionwelt

Benutzeravatar
Schwede
VfB-Wahnsinniger
Beiträge: 21155
Registriert: 26.07.2005 14:37
Wohnort: Dumpwater, FL

Beitragvon Schwede » 23.04.2007 17:15

Aus dem heutigen VfB-Newsletter:

Mannschaft bezahlt Fanbus

Mit einer ganz tollen Geste bedankt sich die Mannschaft des VfB Oldenburg für die lautstarke Unterstützung beim Spiel gegen Bückeburg. Die Spieler übernehmen die Kosten für einen Fanbus nach Havelse. Dort darf der VfB durchaus auf viele Oldenburger hoffen, denn ein Fanbus ist bereits ausverkauft.

Starke Sache! 8)
Teleportation will change everything.

Benutzeravatar
master_of_pes
VfB-Megafan
Beiträge: 244
Registriert: 17.04.2006 15:56
Wohnort: Berlin

Beitragvon master_of_pes » 23.04.2007 17:21

Jepp das ist wirklich mal ne echte Geste. Wenn ich nich mündliches Abi hätte wäre ich auch mitgefahren :x

Aber hey haut sie weg, vor allem die mallecker Lackaffen, die sagen Oldenburger sind nicht NETT...

Tip: hart umkämpftes Spiel 2:1 VfB, Tor Koc in der 76: Minute nach Abstimmungsproblemen zwischen Torwart und Abwehr :wink:

Benutzeravatar
Havelser Jung
VfB-Neueinsteiger
Beiträge: 28
Registriert: 22.04.2007 00:13
Wohnort: Garbsen-Havelse

Beitragvon Havelser Jung » 23.04.2007 19:00

Tach zusammen ;)

Kleine Anmerkung: Sollte die Polizei auf Wunsch des TSV irgendwas planen wo ihr stehen sollt, wird es auf hinter dem Tor hinaus laufen, da an der von euch angesprochenen Überdachten Stehplatzgerade wir Havelser Fans stehen.

Nochmal was zu Ahmet Kaya: Er war tatsächlich in Barnsley zum Probetraining, hat sich aber dort einen Kreuzbrandriss zugezogen.

Benutzeravatar
Gipsy
VfB-Megafan
Beiträge: 3474
Registriert: 16.08.2006 01:00
Wohnort: Oldenburg/Donnerschwee
Kontaktdaten:

Beitragvon Gipsy » 23.04.2007 19:25

Moin,

also ich hoffe auf einen klaren Sieg! Ich würde auf ein 2:0 oder 3:0 für uns tippen!

Normalerweise haben wir ja noch mit denen ein Hühnchen zu Rupfen(wegen hinspiel).

Ich tippe auf 700 Oldenburger(wäre doch dann Saisonrekord oder?)in Havelse!
Hoffe es wird ein Faires Spiel!
Zuletzt geändert von Gipsy am 23.04.2007 20:41, insgesamt 1-mal geändert.
Ultrá Leben, Oldenburg folgen!
http://www.Commando-Donnerschwee.de
16.11.08 - Derbytime!
Meine Verwarnungs-Stufe: [ 1 ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 58 Gäste